» Written on Water   » Down a Dark Hall   » Gold Diggers - Das Geh...   » Gangland - Cops unter ...   » Der Nebelmann   » The Courier - Tödliche...   » Der Mauretanier
 
Amazon.deMenü
 
 

Anita - Tänze des Lasters

(Anita - Tänze des Lasters)

Noch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Bundesrepublik Deutschland , Originalsprache: Deutsch
, FSK ab 16

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)

(Musik)
(Musik)
(Musik)
(Musik)
(Musik)

(Kamera)

: Anita Berber alias Frau Kutowski
: Anita Berber als junge Frau; Schwester in der P...
: Sebastian Droste, der Tanzpartner der jungen Be...
: Psychiaterin



: Patient
: Patientin




Amazon.de




"Anita - Tänze des Lasters" ist ein deutscher Spielfilm von Rosa von Praunheim aus dem Jahre 1988.

Titel zu diesem Film:

» Anita - Tänze des Lasters

Handlung:

Eine alte Frau beschwört in verklärten Bildern noch einmal ihr bewegtes Leben als große Tänzerin der Stummfilmzeit herauf, ehe sich ihre Vita als bis zum Wahnsinn gesteigerter Wunschtraum entpuppt. Anita Berber war in den 1920er Jahren Nackttänzerin und Stummfilmdiva, eine "kokainschnüffelnde Galionsfigur der prassenden Dekadenz-Gesellschaft." (Ponkie) Der Film Rosa von Praunheims zeigt die Gegenwart (in Schwarz-Weiß) im Schnitt gegen die Stummfilm-Visionen mit Zwischentiteln (in Farbe): Eine geistesgestörte Alte - gespielt von Lotti Huber als brillant komische Knalltüte mit frechem Witz und dreister Lebenswut - entblößt auf der Straße ihr Hinterteil und behauptet, Anita Berber zu sein; "Wer A sagt, muß auch -rsch sagen!" Wer -rsch sagt, landet jedoch in der Klapsmühle. Den Alltag in der Irrenanstalt meistert sie mit unverschämten Anarcho-Sprüchen, und dazwischen wähnt sie sich als Jungteufelin Anita - dargestellt von Ina Blum - in einer Otto Dix und George-Grosz- Bildern nachempfundenen Szenerie verfaulter Sabber-Voyeure aus alten Giftschrank-Stummfilmen. Mit dem Tänzer Mikael Honesseau als Berbers Tanz- und Lasterpartner Sebastian Droste windet sich "Anita" Blum in Verkommenheits-Ekstasen nach Art expressionistischer Malerei.

Die Uraufführung erlebte der Film am 19. Februar 1988 in der Reihe "Panorama" im Wettbewerb der Berlinale 1988; der Kinostart war am 25. Februar.

Externe Links zu diesem Film:

Anita - Tänze des Lasters in der dt. Wikipedia
Anita - Tänze des Lasters in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Anita - Tänze des Lasters" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Anita - Tänze des Lasters...

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2021 NFL / Opetus Software GmbH