» Beyond Reality - Das C...   » Kater   » Plötzlich Familie   » Das Gesetz der Familie   » Miracle Season - Ihr g...   » Der göttliche Andere   » Il Traditore - Als Kro...
 
Amazon.deMenü
 
 

Convoy

(Convoy)

Ein Trailer vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenEine Bewertung vorhandenEin Kommentar vorhanden
USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 16

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

 
 
 
***--
4CP Ø2,00
gut, durchaus sehenswert

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)
(Schnitt)
(Schnitt)

: Martin "Rubber Duck" Penwald
: Melissa
: Sheriff "Dirty Lyle" Wallace
: Die "schwarze Witwe"
: Pig Pen
: Spider Mike
: Reporter Chuck Arnoldy
: Jerry Haskins
: Violet
: White Rat
Amazon.de




Convoy ist ein Roadmovie aus dem Jahr 1978 von Sam Peckinpah, das den Trucker als modernen Cowboy darstellt. Der Film basiert grob auf dem gleichnamigen Country-Song von C. W. McCall aus dem Jahr 1976.

Titel zu diesem Film:

» Convoy

Filmtrailer:


Bewertung dieses Films durch Nutzer:

Celeo-Punkte: 4.
Bewertungsdurchschnitt: 2,00 (eine Stimme)
Bewertungssterne: 3 von 5Bewertungssterne: 3 von 5Bewertungssterne: 3 von 5

Fazit: Gut, durchaus sehenswert.


Kommentare zu diesem Film:

1 Nick (43), männlich, aus Hamburg (DE), Wertung positiv
Ein Hoch auf die kleinen Spartensender, da läuft doch hin und wieder mal ein alter Klassiker sozusagen. Die Geschichte von Rubber Duck, der Gummiente. Inklusive der üblichen Truckersprüche - z.B. "Das Neueste aus dem Tierleben. Ein Bulle rast..." usw. - yeah, 70er Stil, Seventies Style. CB-Funk statt Mobiltelefon. Aus heutiger Sicht irgendwie nahezu vollständig harmlos, wobei sich der Film zum Ende hin immer mehr steigert. Wie aus dem Nichts fast ein Volksaufstand der Trucker wird, bleibt irgendwie ein Geheimnis des Films und muß den Zuschauer ja wie üblich nicht wirklich kümmern. Also einfach ein wenig die Nostalgiebrille aufsetzen, wie üblich nicht zu sehr nach Logik usw. fragen und die siebziger Jahre mit Haut und Haaren, äh Trucker und Bullen äh, naja... geniessen... :-)
Fr. 08.11.2013 21:54 · 85.177.231.x · alicedsl.de


Handlung:

Der Trucker Martin Penwald, CB-Funk-Codename "Rubber Duck" (Gummiente), und zwei Kollegen (mit Codenamen "Spider Mike" und "Love Machine" - aufgrund der luxuriösen Innenausstattung seines Trucks - später "Pigpen" (Schweinestall) genannt, da er eine Ladung Schweine transportiert), die er auf den einsamen Highways der USA trifft, werden von dem korrupten Sheriff Lyle Wallace durch absichtlich falsche Angaben dazu verleitet, schneller als erlaubt zu fahren und kurz darauf von selbigem in seiner "Radarfalle" zur Kasse gebeten. Dabei stellt sich heraus, dass er und "Rubber Duck" alte Bekannte sind und eine Hassliebe beide verbindet. Als die drei Trucker kurze Zeit später in einem Truck Stop essen, folgt ihnen Lyle Wallace, der wegen seiner fiesen Art auch "Dirty Lyle" genannt wird. Aufgrund einer kleinen Provokation seitens der Trucker über CB-Funk will der rassistisch eingestellte Gesetzeshüter (in der deutschen Synchronisation von den Truckern meist als "Bulle" tituliert) erneut Ärger machen und den dunkelhäutigen Kollegen "Spider Mike" - der durch Wallaces Hinterhalt jetzt pleite ist - wegen Landstreicherei einsperren. Dies lassen sich die Trucker aber nicht gefallen, und so kommt es zu einer wilden Schlägerei, in die auch weitere im Truck Stop anwesende Trucker eingreifen und in die insgesamt drei Polizisten verwickelt sind.

Da die Fahrer jetzt straffällig geworden sind, wollen sie möglichst schnell verschwinden und bilden einen Konvoi. Durch die Verfolgungsjagd werden sie allerdings zu weiteren Vergehen gezwungen, woraufhin das Polizeiaufgebot immer größer wird. Immer mehr Fernfahrer hören den Funkverkehr mit und schließen sich dem Konvoi an - aus dem Zwischenfall im Restaurant wird so ein riesiger Protestzug gegen die Behördenwillkür. Nachdem Straßensperren den Konvoi nicht aufhalten können und das Katz- und Mausspiel zwischen Polizei und Fernfahrern zu eskalieren droht, sieht der Gouverneur eine ideale Möglichkeit, sich im Zuge des Wahlkampfes positive Publicity zu verschaffen und sich außerdem zusätzliche Wählerstimmen - nämlich die der Trucker - zu sichern. "Spider Mike" wird während der Heimfahrt zu seiner hochschwangeren Frau, die kurz vor der Geburt ihres gemeinsamen Kindes steht, von einem anderen, ebenfalls rassistischen Sheriff in einem texanischen Nest verhaftet, zusammengeschlagen und dann auf Geheiß von "Dirty Lyle" gefangen gehalten. Dieser will "Spider Mike" als Köder benutzen, um mit "Rubber Duck" abzurechnen. Während einer offiziellen Versammlung der Trucker mit dem Gouverneur bekommt "Rubber Duck" über das Stille-Post-Prinzip per CB-Funk davon Kenntnis, und er macht sich auf, um "Spider Mike" - notfalls mit Gewalt - aus der Hand der korrupten Polizei zu befreien. In der Folge walzen einige Trucker, die "Rubber Duck" gegen seine Anordnung gefolgt sind, mit ihren tonnenschweren Lastzügen den kleinen Ort nieder und befreien "Spider Mike".

Der Konflikt gipfelt schließlich in einer offenen Konfrontation von "Rubber Duck" mit der geballten Staatsmacht in Form von Polizei und Nationalgarde auf einer Brücke über dem Rio Grande zwischen den USA und Mexiko. Als er die Brücke und damit die Grenze überqueren will, gerät sein mit explosiven Chemikalien beladener Truck unter heftigen Beschuss, u. a. auch durch einen in der Brückensperre verwendeten Flakpanzer, wodurch der Auflieger in einer gewaltigen Explosion zerstört wird und die Zugmaschine in den Fluss stürzt. "Rubber Duck" wird anfänglich für tot gehalten, taucht später jedoch leicht lädiert auf seiner eigenen Beerdigung wieder auf. Die dort anwesenden Trucker bilden dann einen neuen Konvoi mit Pig Pens Truck an der Spitze, der den leeren Sarg Rubber Ducks mit sich führt.

In der letzten Einstellung des Films sieht man, wie Sheriff Wallace einem Bus des Kondolenzkonvois hinterherschaut. In der letzten Reihe erkennt er "Rubber Duck", der verletzt überlebt hat. Beide beginnen herzlich zu lachen.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· So.
20:15-22:35
· Mo.
03:24-05:10
· So.
20:15-22:37
· Fr.
22:00-23:55
· Sa.
00:45-02:30
· Mo.
23:25-01:30
SERVUS TV  Convoy USA 1978
· Di.
03:15-05:00
SERVUS TV  Convoy USA 1978
· So.
20:15-22:30
· Mo.
00:45-02:35
· So.
20:15-22:28
· Mo.
03:50-05:35
· So.
20:15-22:25
· Mo.
02:25-04:10
· So.
20:15-22:25
· Mo.
02:35-04:20
· Di.
00:50-02:35
· Do.
03:50-05:35

Positionen in Toplisten:

Filme des Jahres 1978:
· August 2020: Platz 5 (4 CP, Note 2,00, eine St., 15x aufgerufen)
· Juli 2020: Platz 6 (4 CP, Note 2,00, eine St., 15x aufgerufen)
· Juni 2020: Platz 6 (4 CP, Note 2,00, eine St., 14x aufgerufen)
Beste Filme der 1970er Jahre:
· August 2020: Platz 41 (4 CP, Note 2,00, eine St., 15x aufgerufen)
· Juli 2020: Platz 33 (4 CP, Note 2,00, eine St., 15x aufgerufen)
· Juni 2020: Platz 38 (4 CP, Note 2,00, eine St., 14x aufgerufen)

Externe Links zu diesem Film:

Convoy in der dt. Wikipedia
Convoy in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Convoy" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Eingeblendete Inhalte von Filmtrailern stammen von YouTube. Celeo macht sich diese nicht zu eigen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an YouTube.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2020 NFL / Opetus Software GmbH