» Ein Sommer auf Elba   » Tatort: Tödliche Flut   » Molière auf dem Fahrrad   » Styx   » Paradise Hills   » Encounter - Unheimlich...   » Bloodline   » Hochzeit Down Under
 
Amazon.deMenü
 

Bei diesem Film handelt es sich um "Das Ding aus einer anderen Welt" aus dem Jahr 1982.
Es existiert auch noch "Das Ding aus einer anderen Welt" (1951).
 

Das Ding aus einer anderen Welt

(The Thing)

Filmverbindungen vorhandenFilmnews vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
USA , Originalsprache: Englisch, Norwegisch
, FSK ab 16

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)

(Musik)
(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: R. J. MacReady
: Blair
: Nauls
: Palmer
: Childs
: Copper
: Norris
: George Bennings
: Clark
: Garry
: Windows
: Fuchs
: Computerstimme
Amazon.de




Das Ding aus einer anderen Welt (Originaltitel: The Thing) ist ein Science-Fiction- und Horrorfilm von John Carpenter aus dem Jahr 1982. Der Film ist eine Umsetzung der Erzählung Who Goes There? von John W. Campbell Jr., die im Jahr 1951 bereits als Das Ding aus einer anderen Welt von Christian Nyby in einer Produktion von Howard Hawks verfilmt worden war. Im Oktober 2011 wurde in den USA ein Prequel mit dem Titel The Thing veröffentlicht.

Titel zu diesem Film:

» Das Ding aus einer anderen Welt
» The Thing

Handlung:

Eine amerikanische Forschungsstation mit 12 Wissenschaftlern in der Antarktis erhält überraschend Besuch von zwei panischen und schießwütigen Norwegern, die mit einem Hubschrauber und mit Gewehren bewaffnet einem Hund nachjagen. Sie folgen ihm schließlich zur amerikanischen Antarktisstation, wo sie einen der Forscher anschießen, da sie panisch versuchen den Hund zu töten. Vor lauter Hysterie sprengt einer der Norweger aus Versehen sich selbst mit dem Hubschrauber in die Luft. Es kommt zu einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf der zweite norwegische Forscher in Notwehr erschossen wird.

Eine Untersuchung der benachbarten, norwegischen Forschungsstation deckt auf, dass die ganze Station völlig zerstört wurde. Draußen im Schnee entdecken die Forscher außerdem einen verbrannten Leichnam, der die Form eines deformierten Menschen hat. Sie bringen die Leiche zwecks Untersuchungen in die eigene Station. Ein Arzt stellt fest, dass die Organe der Leiche ganz normale, menschliche Organe sind und somit liegt die Vermutung nahe, dass es sich bei dem Leichnam um einen Menschen handelt. Aber es findet sich keine Erklärung für die Deformationen.

Der zugelaufene Hund ist ein Wirt einer außerirdischen Lebensform, die in amöben- oder krebsgeschwürartigen Metamorphosen die Gestalt des infizierten Wirtes täuschend echt annimmt und sich auch teilen kann. Als das Alien vor den Augen der Forscher den Hund verlässt, werden diese auf das Alien aufmerksam. Sie entdecken auf mitgebrachten Videoaufnahmen, dass die norwegischen Forscher ein Raumschiff freigelegt hatten, das seit über 100.000 Jahren im Eis verborgen war. Mit diesem Raumschiff wurde das Alien freigelegt.

Es entsteht zuerst Panik, dann Paranoia unter den amerikanischen Forschern. Für den Leiter der Basis und seine Männer bricht in der klaustrophobischen Enge der Station der blanke Terror aus.

Außerdem stellt sich durch Extrapolation per Computer heraus, dass die ganze Menschheit von dieser Station ausgehend von einer Invasion bedroht ist. Das Team weiß nur, dass man die außerirdische Kreatur mit Feuer vernichten kann. Die angespannte Situation bringt mit sich, dass die Männer sich pausenlos im Auge behalten müssen, denn eine Flucht scheitert an sabotierten Geräten.

Nicht ohne Schwierigkeiten übernimmt schließlich der Hubschrauberpilot namens MacReady die Führung der Gruppe. Nachdem sie per Funk keine Hilfe holen können, ergreift er die Initiative und versucht Freund und Feind zu unterscheiden, doch die Überlebenden sind nicht sehr kooperativ. Auf furchtbare Weise wird die Besatzung währenddessen weiter dezimiert. MacReady gelingt es in einem spektakulären Finale, das "Ding" mit Dynamit zu vernichten. Dabei geht auch die ganze Forschungsstation in Flammen auf. Am Schluss trifft MacReady noch Childs, einen anderen seiner Forscherkollegen, der während der Showdowns verschwunden war. Die letzten beiden Überlebenden vertrauen einander zwar nicht, und haben sich bis zuletzt argwöhnisch im Auge, sehen aber ohnehin dem offensichtlich sicheren Tod im Eis entgegen und setzen sich abgekämpft nebeneinander in den Schnee. Die Frage, ob Childs vom Alien infiziert worden ist, bleibt für den Zuschauer offen.

Verweise zu diesem Film:

Siehe auch:
Verfilmung 1951:

News zu diesem Film:

  • Mi. 01.04.2015 21:51:
    Neuer Versuch: Der Science-Fiction-Horror-Film "The Thing" aus dem Jahr 2011, der die Vorgeschichte zu John Carpenters "Das Ding aus einer anderen Welt" (1982) erzählen soll, läuft am Freitag, 3. April 2015, um 23:30 Uhr auf RTL als Free-TV-Premiere.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Sa.
01:00-02:35
· Sa.
00:05-02:00
RTL2  (Programmänderung)
· Sa.
03:35-05:25
RTL2  (Programmänderung)
· Sa.
00:05-02:00
· Sa.
03:30-06:05
· Sa.
00:40-02:20
SF2  The Thing
· Sa.
00:05-01:45
· So.
00:45-02:25
· So.
01:20-03:00
· Sa.
22:00-23:40
· Do.
03:10-05:00
RTL  The Thing
· Sa.
23:35-01:45
· So.
03:40-05:50
· Sa.
22:00-23:40
· So.
00:15-01:55
· So.
01:45-03:25
· Sa.
22:30-00:30
· So.
03:55-06:00

Externe Links zu diesem Film:

Das Ding aus einer anderen Welt in der dt. Wikipedia
Das Ding aus einer anderen Welt in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Das Ding aus einer anderen Welt" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Das Ding aus einer anderen Welt...

Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2021 NFL / Opetus Software GmbH