» Rogue Hostage   » Märzengrund   » Everything Everywhere ...   » Griechenland oder Der ...   » Downton Abbey 2: Eine ...   » Ein kleines Stück vom ...
 
Amazon.deMenü
 
 

Das Geheimnis des zweiköpfigen Drachen

(Kdyz draka bolí hlava)

TV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Tschechien, Slowakei , Originalsprache: Tschechisch, Slowakisch

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Großvater / Schmied
: Großmutter
: Prinzessin Adelka
: Prinz Janko
: Wurmschneck
: Königin Eliska
: König Tadeás
: Königin Anna
: König Juraj
: Barborka
: Tomík
: Blivajz
: Marco
Amazon.de




"Das Geheimnis des zweiköpfigen Drachen" (Originaltitel "Kdyz draka bolí hlava") ist ein tschechisch-slowakischer Musik-Märchenfilm aus dem Jahr 2018. Regie führte Dušan Rapoš. · Es spielt u.a. der Sänger Karel Gott. · Die Dreharbeiten erfolgten in den Beskiden, dem Dreiländereck zwischen Tschechien, Polen und der Slowakei. Karel Gott verkörpert den Großvater und ehemaligen König. Auch seine Töchter Charlotte und Nelly sowie Enkelsohn Aleš spielen in dem Märchenfilm mit. Für die Premiere im MDR-Fernsehen hat der Sänger extra eine deutsche Version des Titelsongs aufgenommen - diese erfolgte durch Synchron- und Tonstudio Leipzig GmbH im Auftrag des MDR. Die Stimme des Drachen wurde von Mario Adorf synchronisiert. · In Tschechien und der Slowakei erlebte der Film am 25. Oktober 2018 seine Premiere. In Deutschland wurde er vom MDR am 13. Juli 2019 erstmals ausgestrahlt. Seine Open Air-Premiere feierte der Film beim 2. Internationalen Märchenfilm-Festival Fabulix 2019.

Titel zu diesem Film:

» Das Geheimnis des zweiköpfigen Drachen
» Kdyz draka bolí hlava

Filmtrailer?

Filmtrailer einschalten (Datenschutzhinweis)


Handlung:

Die Königskinder Tomík und Barborka sind in den Ferien bei ihren Großeltern in den Bergen, die sich für ihren Lebensabend hier in die Abgeschiedenheit der Natur zurückgezogen haben. Die Kinder genießen das einfache Leben und die Freiheit, die sich ihnen hier bietet.
Der Großvater ist nicht nur König, sondern auch Schmied mit der Besonderheit, daß er als Esse einen zweiköpfigen Drachen besitzt. (In der originalen Synchronisation spricht der eine Kopf Tschechisch und der andere Slowakisch.)

Der Drache Cmoudík gehört nahezu zur Familie und sitzt sogar mit am Tisch. Abends zieht er sich allerdings in seine Höhle zurück. In der Höhle des Drachen finden die Kinder eine alte Landkarte und Cmoudík erzählt ihnen die Geschichte dazu:

Vor langer Zeit wachte ein großer Drache über das gesamte Königreich, daß damals in drei Teile aufgeteilt war. Der Drache verliebte sich eines Tages in die Tochter des Königs aus dem oberen Königreich, doch diese liebte den Prinzen aus dem unteren Königreich. Das machte den Drachen so wütend, daß er gleich beide Königreiche verfluchte. Niemand sollte sich jemals wieder über die Grenze seines Königreiches hinaus verlieben können. Würde sich jemand dem widersetzen solle er sich in einen toten Baum, einen Stein oder ein Vergissmeinnicht verwandeln. Die Bewohner der Königreiche durften sich nur noch zweimal im Jahr, zu den Zeiten der Tag- und Nachtgleiche, ungestraft treffen. Die Bewohner feiern diese Tage stets ausgelassen und auch die Könige sind mit dabei. Die Königinnen wünschten sich nichts sehnlicher, als daß ihre Kinder doch ein Paar werden könnten, aber der Fluch verbietet ihnen dies. Doch Prinzessin Adelka und Prinz Janko waren die Verbote egal, sie verabredeten sich für den nächsten Tag im Wald. Dennoch erschreckten sie versteinerte Menschen und auch Bäume, ließen sich aber trotzdem nicht davon abbringen tiefer in den Wald hineinzugehen. So gelangen sie bis zur Drachenhöhle, die Adelka für sehr unordentlich hält und sich daran macht, etwas aufzuräumen und zu putzen. Als der Drache am Abend in seine Höhle zurückkommt, ist er zunächst verärgert, lässt sich aber schnell von der leckeren Suppe überzeugen, die Adelka für ihn gekocht hat. Er ist außerdem ganz froh so abwechslungsreiche Gäste zu haben, denn ansonsten hatte er nämlich nur den boshaften Wurmschneck als Gesellschaft. Fortan besuchen Adelka und Janko den Drachen regelmäßig, was dem Wurmschneck gar nicht gefällt.

Beim nächsten Fest der Tag- und Nachtgleiche verkünden die Könige in nächster Zeit ihre Kinder, dem Fluch entsprechend - getrennt voneinander - zu verheiraten. Das lassen sich die beiden aber nicht gefallen und treffen sich trotz aller Verbote und Hausarreste. Bei ihrem nächsten Besuch beim Drachen treffen sie ihn sehr unglücklich an. Er trauert um sein Drachenei, daß er aus Versehen verloren hatte und das nun im Fluss gelandet war. Janka macht sich auf das Ei zu suchen und holt es aus den Wasser herauf. Nachdem der Drache es warm hält schlüpft daraus ein zweiköpfiger Drache. Der Wurmschneck wettert natürlich und hält den kleinen Drachen für eine Missgeburt, doch Adelka und Janko meinen, daß zwei Köpfe auch doppelten Verstand haben dürften.

Dem Drachen ist sein Fluch leid, als sich Adelka und Janko ihm gegenüber als Liebespaar offenbaren. Er kann den Fluch zwar nicht selber zurücknehmen, aber er hofft, daß die beiden trotzdem ein Paar werden können und gibt jedem von ihnen ein Geschenk, daß ihnen dabei helfen soll, nicht den Hochzeitswünschen ihrer Eltern nachkommen zu müssen. Die haben nämlich schon diverse Prinzen und Prinzessinnen eingeladen, die sich in Kürze vorstellen. Mit Hilfe der Geschenke des Drachen werden aber alle Heiratskandidaten vertrieben. Ihre Eltern sehen nun ein, daß ihre Kinder füreinander bestimmt sind und beschließen gegen den Drachenfluch zu kämpfen. Doch den Fluch zu bannen gelingt nur, wenn sich zwei Königskinder küssen und sich damit opfern würden. Adelka und Janko sind dazu bereit. Sie küssen sich und verwandeln sich auf der Stelle in zwei Vergissmeinnicht. Der alte Drache ist darüber sehr traurig und bedauert sehr den Fluch seinerzeit ausgesprochen zu haben. Um Adelka und Janko zu erlösen gäbe es nur die Möglichkeit, sie mit den Sternen vom Kopf des großen Drachen am Himmel anzustrahlen. Er selber schafft das zwar nicht, aber dem kleinen zweiköpfigen Drachen gelingt es trotz seiner viel zu kurzen Flügel bis zum Himmel zu fliegen und die Sterne zu holen. Nachdem Adelka und Janko ihre menschliche Gestalt wieder zurückerlangt haben wird ein großes Hochzeitsfest gefeiert.

Tomík und Barborka stellen am Ende der Geschichte fest, daß ihre Großeltern Adelka und Janko sein müssen.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Sa.
16:30-18:00
· Mo.
12:30-13:58
· Di.
10:25-11:55
· Sa.
07:45-09:15
· Sa.
05:30-07:00
· Sa.
07:40-09:10
· Sa.
15:00-16:30
· Sa.
07:40-09:10
· So.
05:30-07:00
· So.
16:30-18:00
· So.
13:50-15:20
· So.
16:30-18:00

Externe Links zu diesem Film:

Das Geheimnis des zweiköpfigen Drachen in der dt. Wikipedia
Das Geheimnis des zweiköpfigen Drachen in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.

  › Zur Anmeldung

Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!

Schon registriert? Dann jetzt anmelden und Newsletter auswählen.

Noch nicht registriert? Dann jetzt nachholen.


Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Das Geheimnis des zweiköpfigen Drachen" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Bewerten Sie diesen Film:

  › Zur Anmeldung

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl
  › Zur Anmeldung

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
    › Zur Anmeldung


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Das Geheimnis des zweiköpfigen Drachen...

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2024 NFL / Opetus Software GmbH