» Legend   » Virtual Revolution   » Paula   » Glücklich wie Lazzaro   » Assassination Nation   » Stolz und Vorurteil & ...   » Zazy   » Cop Car   » Bleeder
 
Amazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Der Mann, der nach der Oma kam

(Der Mann, der nach der Oma kam)

TV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
DDR , Originalsprache: Deutsch
, FSK ab 0

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Traumerscheinung
: Reporter
: Gudrun Piesold
: Fernsehregisseur
: Gast
: Sprechstundenhilfe
: Wirt
: Gaby Piesold
: Tänzerin
: Tänzerin
: Anton
: Lehrerwitwe Henkel
: Danny Piesold
: Wirtin
: Bernhard
: Gesang
: Erwin Graffunda
: Bürgermeister
: Frau
: Herr Kotschmann
: Taxifahrer Köppe
: Frau Köppe
: Karl
: Versicherungskassiererin Haubold
: Frau Bunzel
: Fotograf
: Hans-Joachim Kotschmann
: Oma Piesold
: Frau Kotschmann
: Anne Piesold
: Traumerscheinung
: Arzt
: Junge Frau
: Marianne
: Günter Piesold
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
"Der Mann, der nach der Oma kam" ist ein vom DEFA-Studio "Gruppe Johannisthal" produzierter Spielfilm des Regisseurs Roland Oehme aus dem Jahr 1972. Der Film beruht auf der Erzählung "Graffunda räumt auf" von Renate Holland-Moritz. · Der Film wurde am 10. Februar 1972 im Berliner Kino International uraufgeführt und avancierte mit mehr als 3,3 Millionen Besuchern zu einem der erfolgreichsten DEFA-Lustspielfilme überhaupt.

Titel zu diesem Film:

» Der Mann, der nach der Oma kam

Handlung:

Bei Piesolds gibt es ein Problem: Die Oma, welche bisher den florierenden Haushalt der in einem großzügigen Heim wohnenden Künstlerfamilie geschmissen hat, tritt selbst wieder in den Stand der Ehe und quittiert den Dienst. Da Günter Piesold als erfolgreicher Fernsehkomiker und Gudrun Piesold als vielbeschäftigte Schauspielerin keine Zeit haben, den Haushalt allein zu führen, und die vielen Kinder schnell ein großes Chaos anrichten, muß schnellstmöglich Ersatz für Oma Piesold her. Auf die aufgegebene Annonce meldet sich ein junger, attraktiver und auch noch intelligenter Mann namens Erwin Graffunda.

Schnell bekommt Graffunda den Haushalt in den Griff und wird von den Piesoldschen Kindern gemocht. Die Nachbarn jedoch fangen zu tratschen an, kann doch so ein schöner Mann unmöglich nur das Kindermädchen der Familie sein. Die Gerüchte gehen so weit, daß Graffunda nicht nur als geheimer Liebhaber von Gudrun gilt, sondern ihm auch die Vaterschaft der jüngsten Piesoldschen Tochter angedichtet wird. Es kommt zum Eklat und Graffunda geht. Am Ende stellt sich jedoch heraus, daß er an seiner Dissertation zur Emanzipation der Frau arbeitet und bei Piesolds praktische Erfahrung sammeln wollte. Er ist zudem verlobt und seine Verlobte erwartet ihr erstes Kind - so werden am Ende alle Gerüchte widerlegt.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· So.
09:00-10:30
RBB  Der Mann der nach der Oma kam
· Mo.
20:15-21:45
MDR  Der Mann, der nach der Oma kam
· Di.
12:30-14:00
MDR  Der Mann, der nach der Oma kam
· Mi.
15:30-17:00
· Do.
20:15-21:45
· Fr.
12:30-14:00
· Di.
09:00-10:30
· Mo.
20:15-21:45
· Mi.
12:30-14:00

Externe Links zu diesem Film:

Der Mann, der nach der Oma kam in der dt. Wikipedia
Der Mann, der nach der Oma kam in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Der Mann, der nach der Oma kam" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2019 NFL / Opetus Software GmbH