» Infamous   » Daheim in den Bergen -...   » Tunnel   » T-34   » Grenzgänger - Zwischen...   » Tatort: Macht der Familie   » Wer einmal stirbt, dem...
 
Amazon.deMenü
 

Bei diesem Film handelt es sich um "Der vierte Mann" aus dem Jahr 2019.
Es existiert auch noch "Der vierte Mann" (1952).
 

Der vierte Mann

(Der vierte Mann)

Noch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Deutschland, Österreich , Originalsprache: Deutsch

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Carl Ribarski (Major SOKO Wien)
: Dr. Henriette Wolf (Oberst SOKO Wien)
: Penny Lanz (Gruppeninspektorin SOKO Wien)
: Simon Steininger (Bezirksinspektor SOKO Wien)
: Dr. Franziska Beck (Rechtsmedizinerin SOKO Wien)
: Franz Wohlfahrt (Kriminaltechniker SOKO Wien)
: Ina Zimmermann (Kriminalhauptkommissarin SOKO L...
: Jan Maybach (Kriminaloberkommissar SOKO Leipzig)
: Tom Kowalski (Kriminalkommissar SOKO Leipzig)
: Kim Nowak (Kriminalkommissarin SOKO Leipzig)
: Kurt Lehrmann
: Michael Havranek
: Georg Emanuel Holzer
: Philipp Baumgarten
: Marion Holzer
: Dr. Johannes Mayerhofer
: Luna Steffens
: Walter Lobrecht
: Karina Gladow
Amazon.de




"Der vierte Mann" ist ein österreichisch-deutscher Crossoverfilm zwischen den zwei "SOKO"-Krimiserien "SOKO Wien" und "SOKO Leipzig". Die Erstausstrahlung erfolgte am 2. November 2019 bei ORF 1. Im ZDF wurde das Crossover am 8. November 2019 im Rahmen "30 Jahre Mauerfall" gezeigt. Das Drehbuch basierte auf einer wahren Geschichte rund um die Kreise der Wiener Geschäftsfrau Rudolfine Steindling, genannt die "Rote Fini".

Titel zu diesem Film:

» Der vierte Mann

Handlung:

Der Stargeiger Philipp Baumgarten wird nach einem Konzert in Leipzig entführt. Seine Geige ist ebenfalls verschwunden, die aus der Werkstatt eines Geigenbauers in Wien stammt. Daher wenden sich die Leipziger Ermittler an ihre Wiener Kollegen, um die Rolle der Geige bei der Entführung herauszufinden. Bei dem Versuch, mit dem Geigenbauer zu sprechen, finden die Wiener Ermittler diesen schwer verletzt vor. Wenig später kann der entführte Geiger in Leipzig lebendig aufgespürt werden. Mit dessen Aussage kann der Entführer identifiziert werden. Es handelt sich um Kurt Lehrmann, den Hausmeister des Leipziger Gewandhauses. Er saß in der DDR-Zeit wegen eines Gewaltverbrechens mehrere Jahre im Gefängnis, doch sein Motiv hinter der Entführung scheint rätselhaft. Als kurz darauf ein pensionierter Bankier in Wien ermordet wird und die Täterbeschreibung auf Kurt Lehrmann passt, wird klar, daß die Leipziger und Wiener Kollegen bei diesem grenzüberschreitenden Fall zusammenarbeiten werden.

Externe Links zu diesem Film:

Der vierte Mann in der dt. Wikipedia
Der vierte Mann in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Der vierte Mann" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2021 NFL / Opetus Software GmbH