» Friesland: Haifischbecken   » Guests - Das Tor zur H...   » Crazy Rich   » Tatort: Tödliche Flut   » Ein Sommer auf Elba   » Molière auf dem Fahrrad
 
Amazon.deMenü
 
 

Die Brücke von Remagen

(The Bridge at Remagen)

TV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Leutnant Phil Hartman
: Major Paul Krüger
: Sergeant 'Angel' Angelo
: Major Barnes
: Brigadier General Shinner
: Generaloberst von Brock
: Hauptmann Carl Schmidt
: Stadtrat Holzgang, Kreisleiter der NSDAP
: Greta Holzgang
: junge Französin
: Leutnant Zimring
: Hauptmann Otto Baumann
: Corporal Grebs
: Private Bissell
: Corporal Jellicoe
: Captain John Colt
: Colonel Dent
: Leutnant Pattison
: Private Slavek
: Private Glover
: General von Stürmer
: SS-General Gerlach
: SS-Obergefreiter
: Schütze Manfred
: Rudi
: Wilhelm
: deutscher Leutnant
: Unteroffizier Becker
: Leutnant Eckert
: deutscher Leutnant
Amazon.de




Die Brücke von Remagen (Originaltitel The Bridge at Remagen) ist ein Kriegsfilm aus dem Jahr 1969 über den legendären ersten Rheinübergang durch Verbände der United States Army. Die Filmhandlung lehnt sich an den historischen Hintergrund an, schildert aber nicht die tatsächlichen Geschehnisse im März 1945. Der Film ist nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen deutschen Fernsehproduktion aus dem Jahr 1967.

Titel zu diesem Film:

» Die Brücke von Remagen
» The Bridge at Remagen

Handlung:

Im März 1945 steht Deutschland kurz vor dem militärischen Zusammenbruch. Während im Osten die Rote Armee unaufhaltsam auf Berlin zumarschiert, stehen im Westen die Amerikaner vor dem Rhein (nördlich von Koblenz: Operation Lumberjack, südlich davon Operation Undertone). Durch die Sprengung der Oberkasseler Brücke bei Bonn verhindern die Deutschen im letzten Moment, dass die Brücke von den Amerikanern eingenommen werden kann. Damit ist die Ludendorff-Brücke bei Remagen der letzte intakte Rheinübergang. Somit wird die Brücke gleichermaßen zum Angriffsziel für die Amerikaner, zur einzig noch verbliebenen Rückzugsmöglichkeit für die versprengten Einheiten der 15. Armee, etwa 75.000 Mann, die auf der Westseite des Rheins in der Falle sitzen, und zur letzten Fluchtmöglichkeit für Zivilisten aus den auf der Westseite umkämpften Gebieten.

General Shinner befiehlt einen schnellen Vorstoß über Meckenheim nach Remagen, um der 15. Armee den Rückzugsweg abzuschneiden. Er geht davon aus, dass die Brücke entweder von den Deutschen gesprengt oder von den United States Army Air Forces (USAAF) bombardiert wird. Die Spitze dieses Feldzuges bildet Major Barnes mit seinem Bataillon, allen voran die von Captain Colt angeführte A-Kompanie. Als diese ein von Deutschen besetztes Gehöft einnimmt, wird Captain Colt getötet. Daraufhin muss Lieutenant Hartman die Kompanie weiterführen, während Sergeant Angelo (Spitzname "Angel") dessen Zug übernimmt.

Da Hitler mit allen Mitteln verhindern will, dass die Amerikaner den Rhein überqueren, erhält General von Brock den Befehl, die Brücke so bald wie möglich sprengen zu lassen. Es soll nicht noch einmal ein solches Risiko wie bei der Oberkasseler Brücke eingegangen werden. General von Brock möchte aber gerne möglichst vielen Soldaten der 15. Armee das Leben retten. Da seine Proteste zurückgewiesen werden, ernennt er seinen alten Freund Major Krüger zum Kampfkommandanten von Remagen. Dieser verspricht ihm, die Brückensprengung so lange wie möglich hinauszuzögern.

Als Major Krüger in Remagen eintrifft, erfährt er von Hauptmann Schmidt, dem Chef der Brückensicherungskompanie, dass anstatt der 1600 Mann auf dem Papier nur noch etwa 200 Mann zur Verteidigung zur Verfügung stehen. Er kann auch den NSDAP-Kreisleiter und Stadtrat Holzgang, dessen einziger Sohn in Stalingrad gefallen ist, nicht mehr dazu bewegen, Widerstand gegen die Amerikaner zu leisten und in Remagen Männer zur Verteidigung der Stadt zusammenzutrommeln. Die beiden Panzerabteilungen, die General von Brock als Verstärkung bereithalten wollte, treffen nie in Remagen ein. Der Sprengstoff für die Brückensprengung wird zwar geliefert, jedoch handelt es sich um minderwertiges Material, was man dadurch auszugleichen versucht, indem man nur an den wichtigsten Punkten der Brücke Sprengladungen anbringt und dafür immer die doppelte Menge nimmt.

Nach Bombardements durch die USAAF wird Remagen von US-Truppen eingenommen. Obwohl am Hotel der Familie Holzgang weiße Fahnen hängen, wird aus einem Fenster auf die Amerikaner geschossen. Nachdem Sergeant Angelo den Schützen niedergeschossen hat, stellt er erschüttert fest, dass es sich um einen kaum 16 Jahre alten Jungen handelt. Holzgang beteuert, dem Jungen verboten zu haben, Widerstand zu leisten. Seine Anstecknadel verrät ihn aber als NSDAP-Mitglied, weshalb Lieutenant Hartman ihn nicht für vertrauenswürdig hält.

Von einem Kirchturm aus haben die Soldaten Sicht auf die Brücke und stellen fest, dass sie von den Deutschen noch nicht gesprengt wurde. Daraufhin lässt Major Barnes die Brücke von Panzern unter schweren Beschuss nehmen. Als aber General Shinner in Remagen eintrifft und die strategische Bedeutung der Brücke erkennt, befiehlt er, die Sprengung zu verhindern und die Brücke einzunehmen, da ein schneller Rheinübergang den Krieg um Wochen verkürzen und tausenden Soldaten das Leben retten könnte.

Lieutenant Hartman erhält den Befehl, die Brücke zu stürmen und die Sprengladungen zu entfernen, was mit erheblichen Verlusten einhergeht. Als die Amerikaner auf der Brücke sind, befiehlt Major Krüger die Sprengung, die jedoch nur mit Verzögerung über eine Notzündschnur ausgelöst werden kann, da die Zündleitungen durch Granattreffer unterbrochen wurden. Hartman und seine Männer können nur einen Teil der Sprengladungen entfernen und bringen sich gerade noch rechtzeitig in Sicherheit. Nach der Sprengung stellen beide Seiten überrascht fest, dass die Brücke immer noch steht. Damit geht der blutige Kampf um die Brücke weiter.

Major Krüger hat sich mit den restlichen Männern, nur noch eine Handvoll und darunter zahlreiche Verwundete, und Schutz suchenden Zivilisten im Eisenbahntunnel verschanzt. Er will den Kampf um die Brücke fortsetzen, kann jedoch niemanden mehr zum Weiterkämpfen motivieren. Als er auch noch zwei Deserteure erschießt, wird er als Mörder beschimpft. Da der telefonische Kontakt zum Hauptquartier nicht mehr möglich ist, will er dieses aufsuchen, um General von Brock die Lage klarzumachen und Verstärkung anzufordern. Im Hauptquartier trifft er auf den SS-Offizier Gerlach gegenüber, der sich auf einen Auftrag Hitlers beruft und General von Brock seines Kommandos enthoben hat. Major Krüger versucht vergeblich darzulegen, dass die missglückte Brückensprengung auf ungenügend Sprengstoff in erforderlicher Qualität zurückzuführen sei. Er wird von Gerlach als Kampfkommandant von Remagen abgesetzt und verhaftet, anschließend wird er standrechtlich erschossen.

An der Brücke ergibt sich Hauptmann Schmidt mit den restlichen Männern den Amerikanern. Zehn Tage nach den Ereignissen stürzt die Brücke ein; sie hatte den Belastungen nicht mehr standgehalten (tatsächlich überquerten binnen 24 Stunden nach der Eroberung 8000 alliierte Soldaten mitsamt Fahrzeugen und Waffen die Brücke).

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· So.
20:15-22:40
· Mo.
02:15-04:05
· Sa.
20:15-22:05
· So.
20:15-22:35
· Mo.
01:50-03:45
· Fr.
03:10-05:00
· Do.
20:15-22:30
· So.
01:35-03:25

Externe Links zu diesem Film:

Die Brücke von Remagen in der dt. Wikipedia
Die Brücke von Remagen in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Die Brücke von Remagen" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Die Brücke von Remagen...

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2021 NFL / Opetus Software GmbH