» The Promise - Die Erin...   » Der Dunkle Turm   » Dünkirchen / Dunkirk   » Rettet Weihnachten!   » Viele Grüße vom Weihna...   » Atomic Blonde   » Tulpenfieber
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Die Frau in Schwarz 2: Engel des Todes

(The Woman in Black: Angel of Death)

Filmverbindungen vorhandenFilmnews vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
UK, Kanada , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)
(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Edward
: Jennet Humfrye, Die Frau in Schwarz
: Eve Parkins
: Harry Burnstow
: Alma Baker
: Jacob
: Jean Hogg
: Dr. Rhodes
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
"Die Frau in Schwarz 2: Engel des Todes" (Originaltitel: "The Woman in Black: Angel of Death") ist ein britisch-kanadischer Horrorfilm des Studios Hammer Film Productions. Er ist die Fortsetzung des Filmes "Die Frau in Schwarz" von 2012, entstand unter der Regie von Tom Harper und basiert auf einem Drehbuch von Jane Goldman und Jon Croker. Anders als beim Vorgänger liegt diesem keine literarische Vorlage zugrunde, wobei Susan Hill die beiden Drehbuchautoren jedoch unterstützte. Obwohl der Film bereits ab dem 30. Dezember 2014 in Dubai zu sehen war, fand seine offizielle englische Premiere erst am 1. Januar 2015 statt. Der Kinostart in Deutschland war am 19. Februar 2015.

Titel zu diesem Film:

» Die Frau in Schwarz 2: Engel des Todes
» The Woman in Black: Angel of Death

Handlung:

Die Filmhandlung spielt 1941 während des Zweiten Weltkrieges. Als Schutz gegen deutsche Bombenangriffe auf London werden Schulkinder aufs Land evakuiert. Die junge Lehrerin Eve Parkins begleitet eine Gruppe von Kindern, die vom Militär nach Crythin Gifford geschickt werden, um dort in das seit Jahrzehnten leer stehende Eel Marsh House einzuziehen. Auf der Zugfahrt macht Eve Bekanntschaft mit Harry Burnstow, der als Militärpilot ebenfalls nach Crythin Gifford reist. In dem inzwischen verlassenen Dorf trifft Eve während einer Reifenpanne am Schulbus auf den blinden und scheinbar verrückten Jacob, dessen wirre Sätze sie noch nicht weiter deuten kann. Vom Haus selber zeigen sich die beiden Lehrerinnen, Eve Parkins und Jean Hogg, alles andere als begeistert, vor allem aufgrund des maroden Zustandes des Gebäudes, aber wohl wissend, dass sie keine andere Wahl haben, als nun hier zu bleiben.

In der ersten Nacht im Haus plagt Eve ein Albtraum aus ihrer Vergangenheit. Sie sieht sich, als sie ihr Kind gebar, welches ihr jedoch direkt nach der Geburt wegen ihres damals noch jugendlichen Alters weggenommen wird. Als sie anschließend den Geräuschen im Gebäude nachgeht, stößt sie auf eine auf die Wand geschriebene Nachricht, die sie beschuldigt, ihr Kind im Stich gelassen zu haben. Zum ersten Mal erscheint ihr (für den Zuschauer kaum erkennbar) dabei die Frau in Schwarz.

Unter den Kindern befindet sich auch der Junge Edward, der, seitdem seine Eltern bei einem Bombenangriff ums Leben kamen, kein Wort mehr sprach. Er wird von älteren Jungen schikaniert und in ein altes Spielzimmer gesperrt, in dem auch er die Frau in Schwarz sieht. Obwohl es Eve gelingt, ihn aus dem Raum zu befreien, bemerkt sie rasch eine Wesensänderung an dem Jungen, der nun stets eine aus dem Zimmer mitgenommene alte Puppe mit sich trägt. Als Eve von Eduard in Erfahrung bringen will, was im geschlossenen Zimmer geschah, bleibt er weiterhin stumm, schreibt aber auf einen Zettel die von der Frau in Schwarz an Eve ausgesprochene Botschaft "You let him go" (sinngemäss: "Du hast ihn verlassen"). Tom, einer der beiden älteren Jungen, die Eduard peinigten, folgt nachts der Frau in Schwarz aus dem Haus. Von Eve wird er am Morgen tot und von Stacheldraht umwickelt am Strand aufgefunden. Eve spricht nun mit Dr. Rhodes, dem Verantwortlichen für die Auswahl des Hauses, und berichtet ihm, dass sie der Ansicht ist, nicht alleine im Hause zu sein - er schenkt ihr jedoch keinen Glauben.

Auf dem Friedhof vor dem Haus entdeckt Eve das Grab von Nathaniel Drablow, dabei erblickt sie erneut den Geist der Frau in Schwarz. Sie versucht ihr zu folgen, stürzt jedoch dabei und sieht eine Vision des Todes von Nathaniel. Eve findet Unterstützung und Zuneigung bei Harry, dem ehemaligen Militärpiloten, der jedoch wegen Feigheit degradiert wurde. Zusammen entdecken sie im Haus nach und nach die Hintergründe zu den früheren Vorkommnissen. Jennet Humpfrye, die Mutter von Nathaniel, plagte und peinigte nach ihrem Selbstmord ihre Schwester Alice als Geist, da sie ihr die Schuld am Tod ihres Sohnes gab. Auch Eve wirft sie nun vor, ihr eigenes Kind im Stich gelassen zu haben. Eve begibt sich ins Dorf, um mit dem alten Jacob zu sprechen. Da dieser blind ist, konnte er die Frau in Schwarz nie sehen und nur, wenn der Geist der Frau in Schwarz von einer Person gesehen wird, musste ein Kind sein Leben lassen.

Im Haus verhindert Jean, dass sich ein Mädchen mit einer Schnur, unter dem Einfluss der Frau in Schwarz, selbst erdrosselt. Wegen drohender Luftangriffe verbringen alle die nächste Nacht im Keller. Dort erzählt Eve Harry ihre Geschichte und dass sie die Suche nach ihrem Kind aufgegeben hatte, so dass sie nun befürchtet, dass sich der Geist von Jennet wegen dieser Unterlassung nun auch an ihr rächen will. Ein Mädchen verlässt den Keller nachdem der Geist (nur für einen Sekundenbruchteil erkennbar) dort erscheint und erstickt sich mit einer Gasmaske.

Die beiden Lehrerinnen entschließen sich nun, die Kinder aus dem Haus zu schaffen. Sie bringen sie zu einem Bunker bei Harrys Flugfeld, das jedoch nur zum Schein angelegt wurde, um deutsche Piloten zu irritieren. Schnell wird klar, dass ihnen der Geist, den Jean entdeckt, durch Edwards Puppe gefolgt ist. Im folgenden Durcheinander rennt Edward aus dem Bunker in einen brennenden Feuerkorb, um sich umzubringen. Doch Eve spürt die Illusion, dass Edward noch am Leben ist und sich wieder im Haus aufhält. Dabei geht es der Frau in Schwarz darum, Eve allein zurück zu locken, um dort auch an ihr Rache zu nehmen.

Während alle Übrigen mit dem Schulbus abgeholt werden, begibt sich Eve alleine zurück zum Haus auf die Suche nach Edward. Sie entdeckt ihn dort, als er versucht, sich im Moor zu ertränken. Beim Versuch ihn zu retten werden beide vom Geist unter Wasser gezogen. In letzter Sekunde schafft es Harry, Eve und Edward zu retten, wird jedoch selbst vom Geist ertränkt. Monate später hat Eve Edward adoptiert und lebt mit ihm in London. Sie glauben, die Frau in Schwarz los zu sein, doch als sie gemeinsam ihre Wohnung verlassen, erscheint sie erneut im Bilderrahmen einer Fotografie von Harry.

Verweise zu diesem Film:

Erster Film:

Externe Links zu diesem Film:

Die Frau in Schwarz 2: Engel des Todes in der dt. Wikipedia
Die Frau in Schwarz 2: Engel des Todes in der Internet Movie Database

News zu diesem Film:

  • Mo. 17.07.2017 13:25:
    Das Horrorthrillerdrama "Die Frau in Schwarz 2 - Engel des Todes" von Tom Harper aus dem Jahr 2014, Nachfolger zu "Die Frau in Schwarz" von 2012, läuft mit Phoebe Fox, Jeremy Irvine u.a am Freitag, 21. Juli 2017, um 20:15 als Free-TV-Premiere auf RTL II.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Fr.
20:15-22:10
RTL2  Free-TV-Premiere
· Sa.
01:50-03:20

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Kontakt | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH