» Tatort: Murot und das ...   » Die Misswahl - Der Beg...   » Im Westen nichts Neues   » Hatching   » Trübe Wolken   » Vatersland   » Last Survivors
 
Amazon.deMenü
 
 

Die Zeit, die wir teilen

(À propos de Joan)

Ein Trailer vorhandenFilmnews vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Frankreich, Deutschland, Irland , Originalsprache: Französisch, Deutsch, Englisch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Joan Verra
: Tim Ardenne
: Nathan Verra
: Joan Verra als junge Frau
: Madeleine Verra
: Doug
: Doug als junger Mann
: Nathan als Jugendlicher
: Nathan als Kind
: James
: Virginia
Amazon.de




"Die Zeit, die wir teilen" (Originaltitel "À propos de Joan", internationaler englischsprachiger Titel "About Joan") ist ein Drama aus dem Jahr 2022. Regie führte Laurent Larivière. · Der Film feierte im Februar 2022 im Rahmen der Filmfestspiele in Berlin seine Premiere. Der deutsche Kinostart erfolgte am 31. August 2022.

Titel zu diesem Film:

» Die Zeit, die wir teilen
» À propos de Joan

Filmtrailer:


Handlung:

Die erfolgreiche Verlegerin Joan Verra lebte bis Anfang der 1980er Jahre mit ihren Eltern in Irland. Als junge Frau lernte sie dort den Taschendieb Doug kennen, sie verliebten sich ineinander und gingen bald gemeinsam auf Diebestour, bis sie eines Tages von der Polizei verhaftet wurden. Es war das Ende ihrer kleinen Romanze. Doug kam wieder mit seiner früheren Freundin Virginia zusammen, und bald hatten die beiden ein Kind. Joan selbst kehrte mit ihren Eltern nach Frankreich zurück.

Viele Jahre später wird Joan in den Straßen von Paris von einem Mann verfolgt. Er gibt sich ihr als Doug zu erkennen und ist in die Stadt gekommen, um seine Tochter zu treffen. Joan erzählt ihm, daß auch sie ein Kind habe, einen Sohn namens Nathan. Joan fährt in ihr Landhaus außerhalb der Stadt. Eines Tages kündigt Nathan, der vor einigen Jahren nach Montreal gezogen ist, überraschend seinen Besuch an. Sie sprechen über ein Buch ihres Klienten Tim Ardenne, mit dem Joan die eine oder andere schwierige berufliche Situation erleben musste. Als Kind hatte Nathan die Tagebücher seiner Mutter gelesen und erfahren, daß Doug sein Vater ist. Als Joan wach wird, findet sie Nathan nicht in seinem Bett. Nach einigen Stunden der Sorge kommt er zurück. Er habe wegen eines Jetlags nicht schlafen können und sei daher in aller Frühe ins Dorf zum Einkaufen gegangen.

Nach einem Anruf, bei dem man sie bittet, eine alte Wohnung in Paris auszuräumen, in der ihre kürzlich verstorbene Mutter lebte, erfährt Joan, daß diese fünfzehn Jahre lang in Paris lebte, ohne daß sie davon wusste. Gemeinsam mit Nathan und Tim begibt sie sich in deren kleine Wohnung in der Stadt. In einem Abschiedsbrief erfährt sie, daß ihre Mutter sie immer liebte, auch wenn es nicht so schien. Als sie jung war, brannte Madeleine mit ihrem Karatetrainer durch, verließ ihre Familie und zog mit ihm nach Japan. Sie hinterließ ihnen jedoch das erfolgreiche Verlagsunternehmen ihres Vaters.

Der Tod ihrer Mutter ist aber nicht der erste Verlust, den Joan hinnehmen musste. Nathan, der sie in dieser schweren Zeit begleitet und dies auch in anderen Situationen in ihrem Leben getan hat, starb im Alter von sechs Jahren. Sie hatte Doug nichts von ihm erzählt, auch nicht von seinem Tod. Eines Tages war Nathan jedoch plötzlich wieder da, zumindest sein Geist, und wurde in dieser Gestalt älter und älter. Joan erklärt ihm, sie könne ihr Leben nun alleine meistern und er solle gehen. Nathan verschwindet daraufhin wortlos im Dunkel der Nacht.

Joan will das Landhaus verkaufen, in das sie sich verkrochen hat und in dem sie meist völlig allein die Tage verbrachte, um die Vergangenheit endlich hinter sich lassen.

News zu diesem Film:

  • Sa. 27.08.2022 12:00:
    Das Romantikdrama "Die Zeit, die wir teilen" von Laurent Larivière mit Isabelle Huppert, Lars Eidinger, Swann Arlaud, Freya Mavor, Florence Loiret Caille, Stanley Townsend u.a. startet am Mittwoch, 31. August 2022, in den deutschen Kinos.

Externe Links zu diesem Film:

Die Zeit, die wir teilen in der dt. Wikipedia
Die Zeit, die wir teilen in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.

  › Zur Anmeldung

Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!

Schon registriert? Dann jetzt anmelden und Newsletter auswählen.

Noch nicht registriert? Dann jetzt nachholen.


Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Die Zeit, die wir teilen" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Bewerten Sie diesen Film:

  › Zur Anmeldung

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl
  › Zur Anmeldung

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
    › Zur Anmeldung


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Eingeblendete Inhalte von Filmtrailern stammen von YouTube. Celeo macht sich diese nicht zu eigen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an YouTube.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Die Zeit, die wir teilen...

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2022 NFL / Opetus Software GmbH