» Anna   » The Mule   » Asteroid-a-Geddon - De...   » Parasite   » Eine ganz heiße Nummer...   » Jungle Cruise   » She Dies Tomorrow   » Wrong Turn   » Yalda, a Night for For...
 
Amazon.deMenü
 
 

Eddie... wenn das deine Mutti wüsste

(Laissez tirer les tireurs)

TV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Frankreich, Italien , Originalsprache: Französisch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Jeff Gordon
: Elisabeth Harrison
: Corinne Martin
: Philippe Martin
: Patricia Pascaud
: Sonia
: Jean Brunel
: Raoul
: Mr. Balbeck
: Marco
: Léon
: Andersen
Amazon.de




"Eddie... wenn das deine Mutti wüsste" (Originaltitel "Laissez tirer les tireurs") ist eine französisch-italienische Kriminalkomödie aus dem Jahr 1964. Regie führte Guy Lefranc. · Der Film ist der zweite Auftritt Eddie Constantines als FBI-Agent Jeff Gordon. · Im Fernsehen wurde der Alternativtitel "Agent Eddie und das schwarze Kästchen" verwendet. · In der Bundesrepublik Deutschland kam der Film am 30. April 1964 in die Kinos.

Titel zu diesem Film:

» Eddie... wenn das deine Mutti wüsste
» Laissez tirer les tireurs
» Agent Eddie und das schwarze Kästchen

Handlung:

Der Wissenschaftler Anderson stiehlt ein neuartiges Raketenabwehrgerät aus einer amerikanischem Luftwaffenbasis in Frankreich und verkauft das Gerät an den Geschäftsmann Philippe Martin, der Anderson nach der Übergabe umbringen lässt. FBI Agent Jeff Gordon wird mit der Wiederbeschaffung des Gerätes beauftragt. Gordon bemerkt schnell, daß er von einem tollpatschig wirkendem Mann verfolgt wird. Die Assistentin des Wissenschaftlers Harding, Elisabeth Harrison, stellt sich als Kollegin Gordons heraus und überreicht Gordon bei einem Treffen eine Frauenfotografie aus Andersons Habseligkeiten als einzige mögliche Spur.
In einem Fotostudio versucht Gordon die Identität des Mädchen vom Foto herauszufinden. Das zufällig anwesende Modell Patricia erkennt in der jungen Frau Corinne, die Ehefrau des TV-Geräte-Herstellers Philippe Martin. Als Gordon das Fotostudio verlässt, wird er von einem unbekannten Mann erwartet und überfallen. Als Gordon den Schläger bei der Prügelei überwältigt, wird aus einem vorbeifahrenden Wagen auf die Männer geschossen und der Mann tödlich getroffen.

Gordon erschleicht sich Zugang auf eine Neuheitenpräsentation Martins, wo er Corinne mit ihrem Bild und dem Namen Anderson konfrontiert. Corinne vereinbart darauf ein Treffen mit dem Agenten. Als Gordon zurück in seine Wohnung kommt, findet er Elisabeth, überwältigt von dem mysteriösen Verfolger des Vortags vor. Auf einem handgeschriebenen Zettel wird Elisabeth von dem Fremden beschuldigt, für Martin zu arbeiten.

Das Treffen mit Corinne stellt sich als Falle für Gordon raus. Zwei plötzlich auftauchende Schläger versuchen den Agenten zu ermorden. Gordon gelingt es, die beiden in die Flucht zu schlagen. Damit wird klar, daß die Ehefrau involviert war und das Verhältnis zu Anderson nur wegen dem Raketenabwehrgerät eingegangen ist. Martin stellt mit seinem Techniker Brunel zwischenzeitig fest, daß das bereits an eine asiatische Militärmacht verkaufte Raketenabwehrgerät nicht vollständig montiert und somit ohne Funktion ist. Bei der Durchsuchung von Martins Grundstück wird Gordon von Martins Handlangern überrumpelt. Neben Corinne stellt sich auch die Fotografin Sonia als Komplizin heraus. Gordon wird zunächst im Keller eingesperrt. Brunel, der das fehlende Bauteil in der Militärbasis vermutet, arrangiert ein Treffen zwischen Corinne und Elisabeth. Diese gibt vor, Gordon hätte sie beauftragt, Elisabeth solle das fehlende Bauteil aus der Basis besorgen und sich mit ihnen abends treffen. Das Treffen wird von Patricia beobachtet. Der geheimnisvolle Verfolger überrascht kurz darauf Elisabeth in Ihrer Wohnung, entschuldigt sich für sein Verhalten und erbittet ein Gespräch. Zwischenzeitig versuchen Martins Handlanger Gordon zu töten, indem sie ihn gefesselt in einem Pkw auf eine Gleisanlage abstellen. Gordon wird im letzten Moment von Patricia gerettet und befreit. Gleichzeitig entführen die Handlanger Elisabeth und schlagen den noch anwesenden Verfolger nieder.

Die vor Elisabeths Wohnung wartende Sonia erkennt den ankommenden Gordon und warnt Martin, daß dieser noch lebe. Durch einen Schriftenabgleich einer Werkstattrechnung für Anderson mit dem Warnzettel des Verfolgers von Elisabeths ersten Überrumpelung in Gordons Wohnung, kommt der Agent auf eine neue Spur.
Der geheimnisvolle Verfolger stellt sich als Werkstattbesitzer Pascaud, Patricia als seine Frau heraus. Pascaud war ein Freund von Anderson und hat das fehlende Teil für ihn aufbewahrt. Nach Andersons Tod erhoffte Pascaud sich das große Geschäft. Gordon gelingt es, den Werkstattbesitzer zu überreden, ihm das fehlende Teil zu übergeben und bei der Festnahme Martins behilflich zu sein.

Martin fordert den Austausch des Bauteils gegen Elisabeth Leben. Während der Übergabe des Bauteils an Sonia manipulieren Martins Handlanger Gordons Wagen mit einer Bombe. Der im Fahrzeug versteckte Pascaud hört durch ein Gespräch der Gangster den Aufenthaltsort Martins und kann Gordon vor der Bombe warnen.
Bei dem geplanten Verkauf und Demonstration des Raketentabwehrgerätes in einer abgebrannten Feuerwerkskörperfabrik gelingt es Gordon und Pascaud zunächst, Corinne in ihre Gewalt zu bringen, diese gegen Elisabeth auszutauschen und die Bande bis zum Eintreffen der Polizei in Schach zu halten.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Mo.
15:40-17:20
ARTE  Agent Eddie und das schwarze Kästchen
· Do.
16:05-17:50
ARTE  Agent Eddie und das schwarze Kästchen

Externe Links zu diesem Film:

Eddie... wenn das deine Mutti wüsste in der dt. Wikipedia
Eddie... wenn das deine Mutti wüsste in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Eddie... wenn das deine Mutti wüsste" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Eddie... wenn das deine Mutti wüsste...

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2021 NFL / Opetus Software GmbH