» 21 Bridges   » Freunde   » Breisgau - Bullenstall   » Jungle Cruise   » Halloween Kills   » Venom: Let There Be Ca...   » Happy Death Day 2U   » Dark Web: Cicada 3301
 
Amazon.deMenü
 
 

Ein Vater zu Weihnachten

(Ein Vater zu Weihnachten)

Noch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Deutschland , Originalsprache: Deutsch

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)

(Kamera)

(Schnitt)

: Julia Letowski
: Robert
: Volker Lehmann
: Taffy Letowski
: Agnes Richter
: Niklas Richter
: Dorothee von Stethen
: Harald
: Lehrerin
: Bewerber
: Alexander
: Rettungssanitäter
Amazon.de




"Ein Vater zu Weihnachten" ist ein deutscher Fernsehfilm des Regisseurs Thomas Louis Pröve aus dem Jahr 2001. Der Weihnachtsfilm entstand nach einem Drehbuch der beiden Autoren Caroline Hecht und Jochen Pahler und erzählt von der alleinerziehenden Mutter Julia, gespielt von Inka Friedrich, die ihren Kollegen Volker (Heio von Stetten) überredet, sich bei ihrer Tochter als deren bislang unbekannter Vater Robert auszugeben - bis der eigentliche Robert nach zehn Jahren zum Weihnachtfest plötzlich vor der Tür steht. · Die ProSieben-Auftragsproduktion wurde von der Endemol Filmproduktion München realisiert und im Jahr 2000 an verschiedenen Schauplätzen in München und Umgebung gedreht. Neben Friedrich und von Stetten traten unter anderem Hannes Jaenicke, Nina Gummich, Teresa Harder, Catrin Striebeck sowie Pröves Sohn Paul-Louis vor die Kamera. Die Erstausstrahlung erfolgte am 6. Dezember 2001 auf ProSieben. TV-Kritiker lobten mehrheitlich die Spielfreude der Darsteller, bewerten die Produktion im Ganzen jedoch eher unterschiedlich.

Titel zu diesem Film:

» Ein Vater zu Weihnachten

Handlung:

Journalistin Julia Letowski, die von ihrem Freund Robert während der Schwangerschaft verlassen wurde, ist seit Jahren alleinerziehend. Um unangenehmen Wahrheiten aus dem Weg gehen zu können, lässt sie ihre neunjährige Tochter Taffy in dem Glauben, daß ihr Vater ein bedeutender Polarforscher sei und sich auf Expedition am Nordpol befinde. Als ihre Mitschülerinnen einmal mehr die Existenz ihres Vaters in Zweifel ziehen, äußert Taffy bei ihrer Mutter den Wunsch, Weihnachten endlich einmal mit ihrem Vater verbringen zu wollen - ansonsten verweigere sie ihre Teilnahme an der geplanten Schulaufführung. Julia sieht sich in die Enge getrieben und beschließt daraufhin, über eine Zeitungsannonce einen "Leih-Vater" zu engagieren, doch das Vorsprechen der Kandidaten endet ergebnislos. In ihrer Verzweiflung bittet sie ihren verschrobenen Büro-Kollegen Volker, sich als Robert auszugeben.

Die Täuschung scheint zunächst perfekt. Als Volker in seiner Rolle vorübergehend bei dem Mutter-Tochter-Paar einzieht, ist Taffy überglücklich, nach all den Jahren endlich ihren Vater kennenzulernen. Doch schon am nächsten Morgen droht die Farce aufzufliegen, als unerwartet der echte Robert vor der Tür steht. Julia weist ihn mit einer weiteren Lüge zunächst schroff ab. Als sich Robert am Abend bei Volker jedoch zum Abendessen einlädt, kann er aufdecken, daß Julia Volker nur engagiert hat und Taffy seine Tochter ist. Während bei Julia in Folge weiterer Treffen alte Gefühle für Robert aufkeimen, entwickelt ausgerechnet Volker, der Taffy zu Liebe weiter mitspielt, Gefühle für Julia. Als Robert und Volker bei Taffys Schulaufführung schließlich aneinandergeraten, fliegt der Schwindel auf und die tieftraurige Taffy stürmt davon. Während Julia ihre Tochter kurze Zeit später im Planetarium ausfindig machen und sich mit ihr aussprechen kann, hält Volker Robert am Flughafen von der abrupten Rückreisen in die USA ab. Als Julia davon erfährt, reist sie Volker auf einem Schlitten hinterher und bedankt sich bei ihm mit einem Kuss. Gemeinsam mit Taffy, Robert, Freundin Agnes und deren Sohn Niklas begehen sie den Heiligabend.

Externe Links zu diesem Film:

Ein Vater zu Weihnachten in der dt. Wikipedia

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Ein Vater zu Weihnachten" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Ein Vater zu Weihnachten...

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2021 NFL / Opetus Software GmbH