» Mein neues bestes Stück   » Happy Deathday   » Wackersdorf   » Kartoffelsalat 3 - Das...   » Countdown   » Die Drei von der Mülla...   » 7500   » Mein Ende. Dein Anfang.
 
Amazon.deMenü
 
 

Endlich Witwer

(Endlich Witwer)

TV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Deutschland , Originalsprache: Deutsch

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Pfarrer
: Ärztin
: Gerd Weiser
: Dr. Hagedorn
: PK Pierre Helm
: Kellnerin
: Tom Rückert
: Polizist
: Orthopäde
: Wachmann
: Herr Schulte-Bräucker
: Herr Schranke
: Bademeister
: Ion Müller
: Susanne Weiser
: Richard Jonas
: Ingo Engler
: Gisela Rückert
: Herr Hecke
: Heidi Waschke
: Kegelschwester
: Uwe Kohlross
: Georg Weiser
Amazon.de




"Endlich Witwer" ist ein deutscher Fernsehfilm aus dem Jahr 2018 von Pia Strietmann mit Joachim Król in der Hauptrolle. Die Komödie wurde am 13. Mai 2019 im ZDF erstmals ausgestrahlt.

Titel zu diesem Film:

» Endlich Witwer

Handlung:

Der Kunstrasenfabrikant Georg Weiser will seiner Frau verkünden, daß er der von ihr geplanten Scheidung zustimmen will, denn nach dreißig Jahren Ehe endlich sein eigenes Leben führen zu können erscheint ihm hoffnungsvoll. Während er ihr seinen Entschluss mühsam darzubringen versucht und sich schon wundert, daß er keine Widerworte bekommt, stellt er fest, daß Brigitte soeben gestorben ist. Schon die Beerdigung scheint für ihn mehr eine Befreiung als ein trauriges Ereignis zu sein. Zur Verwunderung der Trauergäste verkündet er, das Grab mit Kunstrasen zu "bepflanzen".

Weiser ist fest entschlossen nun das nachzuholen, was er was all die Jahre nicht durfte, weil seine Frau zu Hause das Sagen hatte. Er gönnt sich einen Kühlschrank voller Bier, einen Panoramafernseher und hat endlich seine Ruhe. Er entfernt alles aus dem Haus, was ihn an seine Ehefrau erinnern könnte, das Familien-Foto an der Wand, die Teppiche, die schwere Couch-Garnitur. Fast gerührt ist er allerdings, als er in der Tiefkühltruhe einen Abschiedsbrief seiner Frau finden, wo sie ihm mitteilt, daß sie ihm noch zum Abschied und für den Übergang sein Lieblingsessen vorgekocht hat, denn sie hatte ja vor das Haus zu verlassen. So vergehen die ersten Tage und Georg geht kaum noch aus dem Haus, wäscht nur das nötigste und rasiert sich gar nicht. Allerdings geht er auch mal wieder ins Büro, wo er eigentlich gar nicht gebraucht wird. Seine Sekretärin meint, er solle sich doch ruhig noch ein wenig Zeit für sich selbst nehmen.

Mit seinen Kindern will Georg eigentlich keinen großen Kontakt. Doch das lässt sich nicht vermeiden, da Sohn Gerd auf seinen Erbanteil besteht. Er hat keine hohe Meinung von seinem Vater, der als Unternehmer nie Zeit für seine Kinder hatte. Tochter Susanne hält sich etwas zurück und möchte die Erinnerung an ihre Mutter bewahren. Auch um den Zustand ihres Vaters macht sie sich Sorgen und hilft ihm, so er es zulässt. Um nicht mit ansehen zu müssen, wie ihrem Elternhaus und ihrem Vater die Verwahrlosung droht, gibt sie eine Suchannonce für eine Haushaltshilfe auf. Ihr Vater ist darüber verärgert, wie er auch sonst nur noch gegen alles grummelt und ihm nichts mehr recht zu sein scheint. Er schickt alle Bewerberinnen unbesehen weg, kann aber der couragierten Gisela Rückert zunächst nichts entgegensetzen. Sie lässt drängt sich einfach ins Haus und beginnt zu putzen. Trotzdem wirft er sie hinaus, was seiner Tochter endgültig zu viel ist. Sie droht ihrem Vater an, ebenfalls ihr Pflichtteil einzuklagen, wenn er sich nicht bei Gisela entschuldigt und sie zurückholt. Missmutig fügt sich Georg und lässt sich von seiner Tochter zu Gisela fahren. Hier beginnt er nachdenklich zu werden, als er sieht in welchem sozialen Umfeld die Frau mit ihrem Sohn leben muss. Er hat das Gefühl ihr helfen zu müssen, damit sie aus ihrem Leben mehr machen kann als nur putzen zu gehen. Zunächst hilft sie aber ihm und bringt ihn dazu, sich mit einem alten Schulfreund zu treffen und sogar zu einem Klassentreffen zu gehen. Hier wird ihm klar, daß er irgendwie in der Endlosschleife seines Alltags fest zuhängen scheint. Das zu ändern gelingt ihm mit Giselas Hilfe, für die er allmählich eine väterliche Fürsorge entwickelt. Auch zu ihrem Sohn findet er besseren Zugang, als er erfährt, daß dessen Vater nicht mehr lebt und seine Mutter alles allein bewältigen muss. Allerdings muß er sich nun auch ein paar Wahrheiten über sich anhören, die er nur schwer verarbeiten kann. Auch von seinen Kindern, die ihm klarzumachen versuchen, daß er ihre Familie kaputt gemacht hat. Immer war ihm die Firma wichtiger und hat ihnen stets vorgehalten, daß sie ohne ihn und sein Geld nichts gewesen wären. Er nimmt seinem Sohn noch heute übel, daß er nicht mit in seine Firma eingestiegen ist. Allerdings kommt ihm Gerds derzeitiger Job als Detektiv durchaus gelegen. Er engagiert ihn, um den neuen Bekannten seiner Putzfrau zu überprüfen. Gisela hat ihm zwar untersagt, sich in ihre Privatangelegenheiten zu mischen, so wie er es ja auch wünscht, aber Georg spürt, daß der Mann nicht das ist, was er vorgibt zu sein. Die Zusammenarbeit mit seinem Sohn, bringt die beiden wieder zueinander. Georg ist erstaunt, über die Professionalität, mit der Gerd ans Werk geht. So stellt sich tatsächlich heraus, daß der angeblich Kernphysiker lediglich Hausmeister ist und mit seiner Masche nur Frauen herumkriegen will.

So lernt Georg Weiser allmählich ins Leben zurückzufinden, dank seiner Haushaltshilfe, die ihm klargemacht hat, daß dieses Leben vielleicht doch ein klein wenig komplexer ist, als er es wahrhaben möchte. Er versöhnt sich mit seinen Kindern und zahlt beiden einen großen Teil ihres Erbes aus, da er eingesehen hat, daß sie das Geld jetzt brauchen und nicht erst wenn er tot ist. Er richtet Brigittes Grab ordentlich her, indem er den Kunstrasen entfernt und einen Gärtner mit der Pflege beauftragt. Er verkauft seine Firma und macht sich mit einem Wohnmobil auf Tour.

"Erst sehen Sie jahrelang nicht was sie haben, dann schnallen sie keine Sekunde, was ihnen alles geblieben ist."

- Gisela Rückert zu Georg Weiser: Endlich Witwer

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Mo.
20:15-21:45

Externe Links zu diesem Film:

Endlich Witwer in der dt. Wikipedia
Endlich Witwer in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Endlich Witwer" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2020 NFL / Opetus Software GmbH