» The Evil Next Door   » Gesicht der Erinnerung   » Maurice der Kater   » Knock at the Cabin   » Die Aussprache   » Utama. Ein Leben in Würde   » War Sailor
 
Amazon.deMenü
 
 

Flight

(Flight)

Filmnews vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenZwei Bewertungen vorhandenEin Kommentar vorhanden
USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

 
 
 
**---
7CP Ø2,50
ganz okay, bedingt sehenswert

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: William "Whip" Whitaker
: Nicole
: Hugh Lang
: Charlie Anderson
: Harling Mays
: Ken Evans
: Margaret Thomason
: Katerina Marquez
: Ellen Block
: Dr. Kenan
Amazon.de




Flight ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 2012, das vom Alaska-Airlines-Flug 261 inspiriert wurde. Regie führte Robert Zemeckis, in der Hauptrolle ist Denzel Washington als Pilot William "Whip" Whitaker zu sehen. Flight feierte am 14. Oktober 2012 auf dem New York Film Festival Premiere. Zusätzlich wurde er auf dem Austin Film Festival am 22. Oktober 2012 und dem Stockholm International Film Festival am 13. November 2012 vorgeführt. Deutschlandpremiere hatte Flight am 24. Januar 2013.

Titel zu diesem Film:

» Flight

Filmtrailer?

Filmtrailer einschalten (Datenschutzhinweis)


Bewertung dieses Films durch Nutzer:

Celeo-Punkte: 7.
Bewertungsdurchschnitt: 2,50 (zwei Stimmen)
Bewertungssterne: 2 von 5Bewertungssterne: 2 von 5

Fazit: Ganz okay, bedingt sehenswert.


Kommentare zu diesem Film:

1 Nick (44), männlich, aus Hamburg (DE), Wertung positiv
Flieger, grüß mir die Sonne. Denzel macht einen auf Pilot in "Flight". Der Flug dauert in der Fernsehaustrahlung fast drei Stunden, Werbepausen sei Dank. Uff. Wahnsinn, in den Anfangszenen ist tatsächlich mal eine nackte Frau (im Gegenlicht) zu sehen. Wirklich ein US-Film? Denzel Washington alias William "Whip" Whitaker ist hier voll auf Droge: Alkohol, Tabak, Kokain (oder irgendein anderes weißes Pulver) und an der Sauerstoffmaske schnüffelt er auch gern.
Interessant, der Flieger stürzt bereits nach gut zwanzig Filmminuten ab. Der Verlauf des Fluges ist spannend inszeniert, zu Beginn fliegt Denzel wie'n Arsch, dann macht er einen auf cool, inklusive abgedrehter Flugmanöver mit einer Linienmaschine.
Danach wird die Erzählung beschaulicher. Protagonist bleibt der Pilot u.a. mit seinem Alkoholproblem. Also, die Geschichte wird ruhiger, aber nicht wirklich angenehmer. Laut toxikologischem Bericht betrunken (die lässige Kleinigkeit von 2,4 Promille) und high durch Kokain. Daher die Frage nach krimineller Fahrlässigkeit und den strafrechtlichen Konsequenzen. Ein Pilotenschicksal. Mhmm. Held und/oder arrogante Saufnase?
Hin und wieder erscheint der Film etwas langatmig. Das Bazooka-Boot zum Aufputschen/"Reanimieren" vor dem Ausschuß (der Anhörung) erscheint wie eine kleine "Drogenparty". Und am Ende bricht die Wahrheit bei ihm heraus, die 1,7 Promille (der Kollegin) nutzt er nicht, um die zwei Wodka-Flaschen zu begründen, die er u.a. konsumiert hat... Klick-Klick-Klick die Fotoblitze und am Ende sitzt er im Knast. Mhm.
Die Frage ist, wie wirkt der Film ohne Werbeunterbrechungen? Soweit interessant, ein Alkoholiker(-Schicksal) mit (ehemaliger) Pilotenlizenz. D.h. mehr eine Charakterstudie oder ein menschliches Schicksal, weniger eine Luftfahrtgeschichte... könnte vielleicht insgesamt etwas straffer rüberkommen, aber wie gesagt, die Werbepausen wirken hier nicht gerade positiv. Oder wirkten. Im Endeffekt aber ein soweit ganz interessanter Film.
So. 07.12.2014 23:15 · 85.176.252.x · alicedsl.de


Handlung:

In der Nacht vor einem Flug von Orlando nach Atlanta verbringt der Flugkapitän Whitaker die Nacht mit der Stewardess Katerina Marquez. Whitaker ist Alkoholiker, was er sich jedoch nie eingesteht, und neigt zum Drogenmissbrauch. Nach einer durchzechten Nacht nimmt er Kokain, um wieder fit zu werden und steigt schließlich ins Cockpit. Auch während des Fluges genehmigt er sich weiterhin Wodka. Nach dem Start des SouthJet-Fluges 227 herrschen starke Turbulenzen. Später reißt ein Verbindungsteil am Höhenleitwerk, das längst hätte ausgetauscht werden müssen. Dadurch verliert der Jet seine Manövrierbarkeit und gerät in einen unkontrollierten Sturzflug. Nur durch ein besonders waghalsiges und ungewöhnliches Flugmanöver, bei dem er das Flugzeug in Rückenfluglage bringt, gelingt es dem Piloten, den Totalverlust der Maschine zu verhindern und auf einer Wiese bei Atlanta notzulanden. Sechs der 102 Personen an Bord, darunter Marquez, kommen ums Leben.

Whitaker, der bewusstlos ins Krankenhaus eingeliefert wurde, wird als Held gefeiert. Als jedoch durch eine Blutprobe entdeckt wird, dass er verschiedene Rauschmittel zu sich genommen hatte, droht dem Piloten eine lebenslange Haftstrafe. Er erhält Rückendeckung von der Pilotengewerkschaft, die den toxikologischen Bericht durch einen Anwalt erfolgreich anficht. Whitaker trinkt während dieser Zeit exzessiv und ohne jede Einsicht weiter. Im Krankenhaus lernt Whitaker die heroinabhängige Nicole kennen, in die er sich verliebt. Auch diese versucht ihn immer wieder davon zu überzeugen, sich in eine Entzugstherapie zu begeben. Er verleugnet jedoch weiterhin jede Abhängigkeit und argumentiert stattdessen, er selbst "entscheide sich zu betrinken".

Im Zuge der offiziellen Untersuchung werden schließlich die leeren Wodkaflaschen in einem Mülleimer des havarierten Flugzeuges gefunden, zu dessen Getränkevorrat lediglich die Crew Zugang hatte. Als sich bei einer Anhörung über die Geschehnisse an Bord die Gelegenheit bietet, den Alkoholkonsum an Bord der toten Marquez in die Schuhe zu schieben und somit den Kopf endgültig aus der Schlinge zu ziehen, muss Whitaker eine Entscheidung treffen. Schließlich gesteht er bei der Befragung, am Unglückstag und die Tage davor getrunken zu haben, und auch jetzt, bei der Befragung, betrunken zu sein und dass er Alkoholiker sei.

Nach einem Zeitsprung von 13 Monaten sitzt Whitaker im Gefängnis mit der Aussicht auf vier bis fünf weitere Jahre Haft. Er ist nun jedoch trocken, fühlt sich "das erste Mal in seinem Leben frei" und bereut seine Entscheidung nicht. Dort besucht ihn sein mittlerweile fast erwachsener Sohn, der ihn zuvor gemieden und keinen Kontakt gewünscht hatte, um ihn zu einem Aufsatz für das College zu befragen - Thema: "der faszinierendste Mensch, dem ich nie begegnet bin".

News zu diesem Film:

  • Sa. 06.12.2014 11:47:
    Denzel Washington als Pilot: ProSieben zeigt das US-Filmdrama "Flight" aus dem Jahr 2012 als Free-TV-Premiere am Sonntag, 7. Dezember 2014, um 20:15 Uhr.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· So.
20:15-23:10
Pro7  Free-TV-Premiere
· Mo.
08:50-11:40
· Di.
20:15-23:05
· Mi.
01:55-04:00
· Di.
23:35-01:45
· So.
20:15-23:00
Pro7 (Programmänderung)
· So.
15:20-18:00
· Di.
20:15-23:00
· So.
11:50-14:30
· Di.
20:15-23:00
· Mi.
00:40-02:55
· Sa.
20:15-23:00
· So.
03:00-05:10
· Mo.
22:55-01:10
· Di.
20:15-23:00
· Mi.
01:00-03:10
· So.
21:45-00:20
· Mi.
20:15-23:15
· Do.
01:45-03:55
· Di.
20:15-22:50
· Mi.
00:25-02:45
· Mi.
20:15-23:00
· So.
22:30-01:20
· Mo.
03:00-05:10
· So.
20:15-22:40
· Mo.
00:55-03:00
· Mi.
20:15-23:05
· So.
20:15-23:25

Positionen in Toplisten:

Filme des Jahres 2012:
· Februar 2023: Platz 20 (7 CP, Note 2,50, 2 St., 34x aufgerufen)
· Januar 2023: Platz 20 (7 CP, Note 2,50, 2 St., 34x aufgerufen)
· Dezember 2022: Platz 21 (7 CP, Note 2,50, 2 St., 34x aufgerufen)
Beste Filme der 2010er Jahre:
· Januar 2018: Platz 99 (7 CP, Note 2,50, 2 St., 21x aufgerufen)
· Dezember 2017: Platz 99 (7 CP, Note 2,50, 2 St., 21x aufgerufen)

Externe Links zu diesem Film:

Flight in der dt. Wikipedia
Flight in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.

  › Zur Anmeldung

Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!

Schon registriert? Dann jetzt anmelden und Newsletter auswählen.

Noch nicht registriert? Dann jetzt nachholen.


Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Flight" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Bewerten Sie diesen Film:

  › Zur Anmeldung

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl
  › Zur Anmeldung

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
    › Zur Anmeldung


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2022 NFL / Opetus Software GmbH