» Grüner wird's nicht, s...   » Solange ich atme   » Marie Curie - Elemente...   » Heute gehe ich allein ...   » Gretel & Hänsel   » Downsizing   » Midnight Sun - Alles f...
 
Amazon.deMenü
 
 

Gesetz der Rache

(Law Abiding Citizen)

Ein Trailer vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenInteressenfilmverbindungen vorhandenZwei Bewertungen vorhandenEin Kommentar vorhanden
USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 16

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

 
 
 
**---
7CP Ø2,50
ganz okay, bedingt sehenswert

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Clyde Shelton
: Bürgermeisterin April Henry
: Detektiv Sean Garza
: Sarah Lowell
: Kelly Rice
: Detektiv Dunnigan
: Jonas Cantrell
: Nick Rice
Amazon.de




Gesetz der Rache ist ein US-amerikanischer Spielfilm, der im Filmjahr 2009 unter der Regie von F. Gary Gray entstanden ist. Die Hauptrollen wurden von Gerard Butler und Oscarpreisträger Jamie Foxx gespielt. Der Film lief am 19. November 2009 in den deutschen Kinos an.

Titel zu diesem Film:

» Gesetz der Rache
» Law Abiding Citizen

Filmtrailer:


Bewertung dieses Films durch Nutzer:

Celeo-Punkte: 7.
Bewertungsdurchschnitt: 2,50 (zwei Stimmen)
Bewertungssterne: 2 von 5Bewertungssterne: 2 von 5

Fazit: Ganz okay, bedingt sehenswert.


Kommentare zu diesem Film:

1 Nick (44), männlich, aus Hamburg (DE), Wertung positiv
Gerard Butler macht einen auf Racheengel. Bei der Vorgeschichte verständlich, aber das ist ja filmtypisch. Die Begründung für das Metzeln muß ja da sein... in diesem Fall übrigens zu Beginn des Films ausreichend brutal, daß ich annehme, die Fernsehausstrahlung ist geschnitten. Und achja, der Mann beweist Geduld: Erst zehn Jahre später geht's los. Geht im Film glücklicherweise deutlich flotter. Schnipp und wir sind da. Und los geht's. Mit ausreichend Vorbereitung agiert der Mann selbst, als er im Knast sitzt. Filmischer Gegenspieler ist übrigens Jamie Foxx als Staatsanwalt. Das Ganze erscheint zwar ausreichend unrealistisch, ist aber dennoch ganz spannend erzählt. Ein paar Schockmomente sind drin. Da wacht man als Zuschauer wieder auf... :-) Und einige Tote hätte sich der Typ irgendwie auch sparen können. Hin und wieder etwas absurd. Aber was soll's... :-)
Mo. 11.08.2014 01:08 · 85.176.255.x · alicedsl.de


Handlung:

Clyde Shelton lebt ein normales, gutbürgerliches Leben, bis eines Tages seine Frau und seine Tochter bei einem Raubüberfall brutal ermordet werden. Die Täter werden bald darauf gefasst, und der ambitionierte Staatsanwalt Nick Rice übernimmt den Fall. Durch ein Abkommen mit Clarence Darby, einem der Täter, erwartet seinen Komplizen Rupert Ames die Todesstrafe, während Darby lediglich drei Jahre im Gefängnis verbringen muss. Shelton beobachtet, wie Rice nach der Verhandlung bei einer öffentlichen Pressemitteilung Darby die Hand schüttelt, erkennt jedoch nicht, dass er dies widerwillig für die Presse tut.

Zehn Jahre vergehen, bis Ames durch die Giftspritze den Tod erlangen soll. Rice wohnt der Hinrichtung mit seiner Assistentin Sarah Lowell bei. Doch Ames' Tod geht nicht wie gewöhnlich schnell und schmerzlos vonstatten: Die drei Ampullen mit Flüssigkeiten, die nacheinander in den Körper des Verurteilten injiziert werden, wurden ausgetauscht, sodass das Opfer größtmögliche Schmerzen erleiden muss. Die Polizei verdächtigt zunächst seinen seit sieben Jahren in Freiheit lebenden ehemaligen Komplizen Darby und fährt zu seiner Wohnung, um ihn festzunehmen. Kurz vor dem Eintreffen der Behörden klingelt bei diesem das Mobilfunktelefon und eine Stimme, die sich später als die Sheltons herausstellt, verhilft ihm zur Flucht. Darby kann den Beamten entkommen, wird jedoch von Shelton in eine Falle gelockt und auf bestialische Weise ermordet, während eine Kamera alles aufzeichnet. Da das Grundstück, auf dem Darby getötet wurde, Shelton gehört, lässt Rice ihn verhaften. Kurze Zeit später bekommt Rices Familie per Post eine DVD zugeschickt, auf der die brutale Hinrichtung Darbys zu sehen ist.

Shelton wird unterdessen von Rice verhört, spielt mit diesem jedoch ausgeklügelte Spielchen. Im Gerichtssaal kann er die Richterin fast davon überzeugen, eine Kaution zu gewähren. Kurz vor dem Freispruch beleidigt er diese jedoch absichtlich und seine Freilassung wird aufgrund der Missachtung des Gerichts aufgehoben. Im Anschluss verhandelt Shelton immer wieder mit Rice. Bei seinem ersten Deal verspricht er ein inoffizielles Geständnis abzugeben, sofern er in seiner Gefängniszelle ein neues Bett erhält. Rice willigt ein, und erhält jenes Geständnis, welches jedoch nicht auf Band aufgezeichnet wird und somit vor Gericht nicht verwertbar ist. Auch den Austausch der Ampullen für Ames' Hinrichtung gibt Shelton in diesem Geständnis zu. Als Motiv für seine Taten gibt er an, das gesamte, seiner Meinung nach korrupte Justizsystem des Staates stürzen zu wollen.

Im weiteren Verlauf verlangt Shelton im Austausch gegen das Leben des damaligen Anwaltes von Clarence Darby, Reynolds, ein mehrgängiges Essen per Lieferdienst um Punkt 13 Uhr mittags, sowie seinen iPod. Da dieses jedoch wegen der Sicherheitskontrolle acht Minuten zu spät ankommt, findet die Polizei zwar mithilfe der von Shelton gegebenen Koordinaten das Opfer, kann aber lediglich dessen Tod feststellen, welcher nur ohne Verspätung hätte verhindert werden können. Shelton hatte Reynolds mit Handschellen gefesselt in einer Kiste vergraben und mit einem Beatmungsgerät versehen, welches sich um 13:15 Uhr abschaltete. Während Rice sich noch an Reynolds Fundort aufhält, ermordet Shelton seinen Mitgefangenen, dessen Schreie von Sheltons iPod übertönt werden, und wird in Isolationshaft in den Keller des Gefängnisses verlegt.

Rice und der Generalstaatsanwalt Jonas Cantrell treffen sich daraufhin mit einem Informanten, der ihnen erklärt, dass Shelton Spezialist im Ausschalten von Personen ist, ohne in ihrer Nähe zu sein und beim Militär eingesetzt wurde. Als die beiden die zuständige Richterin deswegen dazu bringen wollen, Sheltons Bewegungsfreiheit innerhalb des Gefängnisses weiter einzugrenzen, stimmt diese dem Vorhaben zu, stirbt jedoch einen Moment später durch ein von Shelton manipuliertes Mobiltelefon, welches an ihrem Kopf explodiert.

Nun fordert Shelton seine Freilassung bis 6 Uhr morgens, andernfalls würden alle sterben. Rice beordert alle für den Fall zuständigen Beamten in das Gefängnis, da die Zeit zu knapp sei, um die zu sichtenden Akten aus dem Gefängnis zu verlegen. Als zu besagter Zeit jedoch nichts passiert, lässt er alle wieder nach Hause gehen. Auf dem Parkplatz schließlich explodieren die Dienstfahrzeuge der Ermittler, als das erste Fahrzeug das Gefängnistor passiert und dabei die Sprengsätze auslöst. Bei den Detonationen sterben sechs Personen, unter ihnen auch Rices Kollegin Lowell. Kurze Zeit später werden die Opfer mit hohen Sicherheitsmaßnahmen auf dem Staatsfriedhof beerdigt, wo unter anderem auch Rice und Cantrell anwesend sind. Jedoch kann nicht verhindert werden, dass der Wagen von Cantrell von einem ferngesteuerten Minenräumungsroboter, der mit EMP, Maschinengewehr und Panzerabwehrrakete ausgerüstet ist, in die Luft gesprengt wird. Keiner der Insassen überlebt.

Nachdem durch einen Ermittlungserfolg bekannt wird, dass Shelton über die Jahre mehrere Immobilien über Scheinfirmen aufgekauft hat, untersuchen Detektiv Dunnigan und Rice eine Garage in der Nähe des Gefängnisses, die unter seinem Namen registriert ist. Dort finden sie einen geheimen Tunnel, der in die Einzelhaftzelle führt, in der Shelton einsitzt, und den er offensichtlich vor seiner Verurteilung angelegt hat. Er konnte so beliebig aus dem Gefängnis und wieder hineingelangen, und all die Morde begehen, ohne von jemandem bemerkt zu werden.

Bürgermeisterin Henry hat in der Zwischenzeit zur Lagebesprechung eine Versammlung im sechsten Stock des Rathauses einberufen. Shelton begibt sich als Reinigungskraft verkleidet unerkannt in das Gebäude und gelangt durch die Sicherheitskontrolle. Er versteckt einen Sprengsatz auf Napalmbasis direkt unterhalb des Raumes, in dem die Sitzung stattfindet. Rice und seine Kollegen entdecken den Sprengsatz jedoch rechtzeitig und stellen fest, dass dieser mit einem Mobilfunktelefon verbunden ist. Sobald Shelton die Nummer wählt, würde die Kofferbombe explodieren und mehrere Etagen des Gebäudes zerstören.

Shelton ist inzwischen wieder auf dem Weg in seine Isolationszelle, wo er von Rice bereits erwartet wird. Er versucht ihn zu überreden, die Bombe nicht zur Detonation zu bringen, und sagt ihm, dass die Entscheidung ihn den Rest seines Lebens verfolgen werde. Shelton ist jedoch uneinsichtig und wählt die Nummer des Mobilfunks an der Bombe. Rice verlässt und verriegelt die Zelle, kurz darauf entdeckt Shelton die festgekettete Kofferbombe unter seinem Bett. Die anschließende Explosion kostet ihn das Leben.

Wer sich für "Gesetz der Rache" interessierte, interessierte sich auch für folgende Filme:


Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· So.
22:25-00:30
· So.
23:00-01:10
· Mo.
03:00-05:00
· So.
22:20-00:15
· Mo.
01:50-03:40
· So.
22:10-23:50
· Mo.
03:05-04:40
· Sa.
20:15-22:50
· So.
00:50-02:40
· So.
22:50-01:00
· Mo.
03:10-05:00
· So.
22:20-00:20
· Mo.
03:45-05:40
· So.
22:25-00:30
· Mo.
02:25-04:30
· Sa.
22:30-00:30
· Mo.
01:50-03:25
· Mi.
22:25-00:30
· Sa.
23:25-01:25
· Mo.
00:20-01:55
· Sa.
22:05-00:10
· So.
02:20-04:00
· Mo.
20:15-22:15
· Di.
00:20-02:00

Positionen in Toplisten:

Filme des Jahres 2009:
· Juli 2020: Platz 18 (7 CP, Note 2,50, 2 St., 63x aufgerufen)
· Juni 2020: Platz 21 (7 CP, Note 2,50, 2 St., 62x aufgerufen)
· Mai 2020: Platz 19 (7 CP, Note 2,50, 2 St., 59x aufgerufen)
Beste Filme der 2000er Jahre:
· Juli 2020: Platz 95 (7 CP, Note 2,50, 2 St., 63x aufgerufen)
· Juni 2020: Platz 95 (7 CP, Note 2,50, 2 St., 62x aufgerufen)
· Mai 2020: Platz 95 (7 CP, Note 2,50, 2 St., 59x aufgerufen)

Externe Links zu diesem Film:

Gesetz der Rache in der dt. Wikipedia
Gesetz der Rache in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Gesetz der Rache" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Eingeblendete Inhalte von Filmtrailern stammen von YouTube. Celeo macht sich diese nicht zu eigen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an YouTube.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2020 NFL / Opetus Software GmbH