» The 800   » Soul   » Silk Road - Gebieter d...   » Boss Level   » Die Dirigentin   » Wer einmal stirbt, dem...   » Robin Hood   » Das Tal der vergessene...
 
Amazon.deMenü
 
 

Helden des Polarkreises

(Napapiirin sankarit)

Ein Trailer vorhandenFilmnews vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenEine Bewertung vorhandenEin Kommentar vorhanden
Finnland, Island, Schweden , Originalsprache: Finnisch,En.,Sw.,Ru.
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

 
 
 
***--
4CP Ø2,00
gut, durchaus sehenswert

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Inari Juntura
: Janne
: Kapu, genannt Kalle
: Tapio Räihänen, genannt Ralle
: Hatunen
: Pikku-Mikko
: Jannes Mutter
: Jannes Vater
: Martti Juntura, Inaris Vater
: Rezeptionistin
: Anna
: Marjukka
: Marjukkas Freundin
: Ralles Mutter
: Taxifahrer in Rovaniemi
: Fahrgast
Amazon.de




"Helden des Polarkreises" (Originaltitel: "Napapiirin sankarit") ist ein finnischer Film des Regisseurs Dome Karukoski aus dem Jahr 2010. Das Roadmovie kam am 12. Januar 2012 in die deutschen Kinos.

Titel zu diesem Film:

» Helden des Polarkreises
» Napapiirin sankarit
» Lapland Odyssey

Filmtrailer:


Bewertung dieses Films durch Nutzer:

Celeo-Punkte: 4.
Bewertungsdurchschnitt: 2,00 (eine Stimme)
Bewertungssterne: 3 von 5Bewertungssterne: 3 von 5Bewertungssterne: 3 von 5

Fazit: Gut, durchaus sehenswert.


Kommentare zu diesem Film:

1 Nick (45), männlich, aus Hamburg (DE), Wertung positiv
Am Polarkreis ist es vermutlich kalt, muß man da automatisch ein Held sein? Handelt es sich hierbei um einen philosophisch angehauchten Film? Wohl eher nicht... ;-)
Die spinnen, die Finnen... oder sie drehen halt einen Film, der ein klein wenig spinnt... :-)
Zum Brüllen komisch? Nicht ganz, aber durchaus amüsant und sympathisch. Der Wunsch der holden Maid: Eine Digibox für die Flimmerkiste. Aber der Horst versemmelt es. Also gibt's ein Ultimatum und einen nächtlichen Roadtrip. Ein paar absurde Szenen sind dabei (etwa "nackter Russe mit Paintballmarkierer im verschneiten Wald" oder "der Typ mitten in der Nacht auf einer Straßenkreuzung in eisiger Kälte im 'rosa Plüschkostüm'" und andere mehr...).
Am Ende gibt es eine Digibox, die aber nicht lange überlebt... und dann passiert folgendes... ach nee, ich spoilere hier doch jetzt nicht herum. Selbst schauen ist angesagt... mit oder ohne "Digibox"... :-)
Di. 16.02.2016 22:42 · 78.54.74.x · alicedsl.de


Handlung:

Prolog:
Ein Sprecher erzählt aus dem Off die Geschichte des "Baumel-Baums" in der Nähe eines abgelegen Dorfes in Lappland. Dort haben sich seit Generationen die männlichen Einwohner anlässlich verschiedenster, aber für das finnische Lappland typischen Lebenskrisen erhängt. Diese Krisen werden in kurzen Rückblicken gezeigt und enden alle am "Baumel-Baum". Im Einzelnen sind das ein Siedler zu Anfang des Jahrhunderts mit seiner Familie, der am kargen Klima scheiterte; ein Bauer während des Zweiten Weltkriegs; ein Chef des Arbeitsamtes; ein Mann in den 1970ern, der mit dem geringen Frauenanteil in der Bevölkerung hadert und ein Eishockeyfan, der die tragische 5:6-Niederlage der finnischen Nationalmannschaft gegen Schweden im Viertelfinale der Weltmeisterschaft 2003 in Finnland nach einer 5:1-Führung nicht verwinden kann.

Der verlorene Tag:
Inari legt ihrem arbeits- und antriebslosen Freund Janne am Freitagmorgen einen 50-Euro-Schein neben das Bett. Er soll einen Digitalempfänger im Ort kaufen, da am nächsten Tag im finnischen Lappland das analoge Fernsehen abgeschaltet wird. Sie möchte am Samstag den Film Titanic sehen.

Janne verbringt den Nachmittag mit seinen Freunden Kalle und Ralle in einer Bar. Ralle spielt an einem Spielautomaten ein Arcade-Spiel, dass Pac-Man ähnelt. Bei jedem erreichten Level wird ein Oben-Ohne-Bild einer attraktiven Frau freigestellt. Allerdings gelingt es ihm nicht, den zehnten Level zu vollenden; er sieht nur das Gesicht der Frau.

Janne verpasst den Ladenschluss des örtlichen Elektrohändlers Hatunen. Es gelingt ihm, den genervten Ladenbesitzer nochmals zum Aufsperren des Ladens zu bewegen - allerdings hat er bereits Bier von Inaris 50-Euro-Schein bezahlt; das Geld reicht nicht mehr.

Das Ultimatum:
Janne bringt seien Freunde mit zu seiner Freundin Inari und beichtet, dass er es nicht geschafft hat, einen Digitalempfänger zu kaufen. Inari ist außer sich und wirft die Drei aus dem Haus. Janne setzt sie das Ultimatum, dass bis Samstag um Neun ein Digitalempfänger da sein muss, sonst wird sie ihn verlassen. Sie müht sich mit ihrem PKW-Anhänger im Schnee ab, um schon mal ihre Sachen zu packen.

Ein Besuch bei Jannes Eltern, die im Bademantel nach der Sauna vor dem Fernseher sitzen und ihm bereitwillig ihren Digitalempfänger überlassen würden, scheitert daran, dass das Gerät durch einen nicht ablösbaren Aufkleber eindeutig als "gebraucht" zu erkennen ist - inakzeptabel für Janne. Der einzige Ausweg für Janne ist ein Anruf bei seinem "Schwiegervater" Martti Juntura in Rovaniemi, der dort ein Elektrogeschäft besitzt und ihm verspricht, auf ihn zu warten. Die drei Freunde machen sich in das fast 200 Kilometer entfernte Rovaniemi auf; das fehlende Geld will Janne unterwegs auftreiben.

Die Nacht beginnt:
Ralle steuert den gelben Ford Sierra "TSI-51" seiner Mutter zur Tour bei; allerdings hat er es nicht gewagt, sie um ihre Erlaubnis zu fragen. Das getunte Fahrzeug bleibt nach kurzer Fahrt mit Benzinmangel liegen - die defekte Tankanzeige wurde zugunsten eines Subwoofers nicht instand gesetzt. Glücklicherweise stehen sie in der Nähe des Kleinunternehmers Pikku-Mikko, ein Bekannter und ehemaliger Verehrers Inaris. Sie versuchen unerkannt Benzin aus seinem US-Van abzusaugen, werden aber vom bewaffneten Pikku-Mikko überrascht, der sie in sein schickes Haus bittet. Pikku-Mikko bietet Janne einen erst vier Wochen alten gebrauchten Digitalempfänger an, den Janne aber aus Stolz ablehnt. Er ist sehr interessiert, von Kalle und Ralle zu erfahren, dass Inari sich von Janne trennen will. Pikku-Mikko empfiehlt Janne, sich als Fahrdienst für die zahlreichen Teilnehmer von Weihnachtsfeiern in einem Richtung Rovaniemi gelegenen Hotel anzubieten und versorgt sie mit einem Reservekanister Benzin.

Das Hotel:
Am Empfang streitet die Rezeptionistin mit der attraktiven schwedischen Blondine Anna um das zugefroren Eiswasserbecken im Saunabereich. Sie möchte mit ihrem Unterwasser-Rugby-Team (die "Sirenen") dort baden; die überforderte Rezeptionistin hat aber am mittlerweile späten Abend kein Personal für das Aufsägen des Beckens. Janne übernimmt den Job für 50 Euro von Anna. Gekonnt öffnet er das Eisloch mit einer Kettensäge - die Sirenen sind darüber hinaus sichtbar an ihm interessiert. Er möchte wieder fahren, aber sie locken ihn in einen warmen Pool.

Zur gleichen Zeit halten sich Ralle und Kalle im Tanzsaal an der Bar auf. Kalle wird freundlich von einer finnischen Altersgenossin zum Tanzen aufgefordert. In einem rabenschwarzen Monolog erklärt er ihr, wie das nach Jahren mit ihnen nach dem Kennenlernen, Verlieben, gemeinsamen Kindern, Alkoholismus, Entfremdung und schließlich Scheidung mit seinem Selbstmord am "Baumel-Baum" in seinem Heimatort enden würde - das Mädchen zieht sich verschreckt zurück.

Ralle glaubt im Tanzsaal in der attraktiven Marjukka die Frau aus dem Spielautomaten vom Nachmittag zu erkennen und bittet Sie um ein Autogramm. Die verlegene und geschmeichelte Marjukka erklärt ihrer Freundin, dass die Aufnahmen vor langer Zeit in Berlin entstanden sind.

Marjukka bemüht sich sehr direkt um Ralle und zeigt ihm ein Bild ihres Kindes. Ralle macht mit seinem Fotohandy eine MMS für seine exzentrische und dominante Mutter, die ihm sofort aufgrund des Altersunterschiedes abrät - und ihm Angst macht über die angeblichen Erwartungen einer über Vierzigjährigen an seine mäßigen sexuellen Möglichkeiten. Ralle flieht durch die Toilette ins Freie.

Die Sirenen haben Janne mittlerweile bei einem weiteren Versuch, seine Abreise zu verhindern, fast im Pool ertränkt. Kalle rettet Janne aus dem Wasser. Den mitgeretteten 50-Euro-Schein müssen sie sofort wieder in die Bergung Ralles mit einer Hubarbeitsbühne investieren, der auf dem Weg ins Freie im Toilettenfenster stecken geblieben ist. Ohne Geld und nach einer Auseinandersetzung mit Taxifahrern, die keine Konkurrenz dulden, fliehen die Freunde mit dem Ford in die Polarnacht. Kalle und Janne sind tropfnass und nicht mehr ganz nüchtern.

Die Polizeikontrolle:
Bei einer Polizeikontrolle wegen eines defekten Rücklichts nehmen die Polizisten die Autoschlüssel an sich, da Janne sie mit seinen wirren Ausführungen und einem rosa Sitzüberzug anstelle seiner nassen Kleidung an seiner Fahrtüchtigkeit zweifeln lässt. Dank eines Zweitschlüssels geht die Fahrt weiter, aber nach kurzer Fahrt überschlägt sich der Ford im Schnee und bleibt auf dem Dach liegen. Auf der Suche nach Hilfe nehmen Sie noch ein Bier in einer kleinen Gaststätte an der Landstraße ein und prügeln sich auf dem Parkplatz mit drei Trinkern, die offensichtlich ihre Intimfeinde sind. Anschließend gelingt es Ihnen doch noch, den Ford selbst wieder auf die Räder zu stellen; die Reise geht weiter.

Die Russen:
Kurz darauf kommen sie an vier ratlosen Russen vorbei, die mit einem Porsche Cayenne ein Rentier angefahren und getötet haben. Janne bietet ihnen an, das Rentier für zweihundert Euro auf traditionell finnische Art zuzubereiten. Vor dem Ferienhaus der offensichtlich sehr wohlhabenden Russen versucht Janne das Tier zu zerlegen und richtet dabei mit dem nur scheintoten Tier ein Blutbad an, während die beiden russischen Männer mit Paintball-Gewehren auf Zielscheiben schießen.

Janne und Ralle haben es doch noch geschafft, an das Fleisch des Rentiers zu kommen und bereiten in der Küche eine Mahlzeit zu. Der reiche Russe, mit dem sich Janne verständigen kann, möchte Janne bezahlen, aber er ist zu betrunken und drückt Janne nur sein Portemonnaie in die Hand. Der zweite Russe kommt dazu und interpretiert die Situation als Diebstahl. Janne hinterlässt das unberührte Portemonnaie und flüchtet mit seinen Freunden. Der zweite Russe jagt die drei Finnen, die mit einem Schneemobil der Russen flüchten, mit seinem Paintball-Gewehr durch den Wald davon. Auf der Flucht verliert Janne sein Portemonnaie mit seinem Ausweis, dass der sie verfolgende Russe im Schnee findet und an sich nimmt.

Der Schneesturm:
Das Schneemobil bleibt plötzlich auf einem zugefrorenen See stehen; ein bereits vorhergesagter Schneesturm kommt auf. Janne, Ralle und Kalle werden eingeschneit.

Im selben Schneesturm packt Inari ihre letzten Sachen in den Van von Pikku-Mikko. Die Abfahrt ist durch den Schneesturm unmöglich, Pikku-Mikko bleibt bei Inari, die den zudringlichen Pikku-Mikko auf den Morgen um neun vertröstet, weil sie es Janne versprochen habe, bis dahin zu warten.

Nach dem Schneesturm tauchen die drei Finnen wieder aus dem Schnee auf. Mit dem wieder in Gang gesetztem Schneemobil fahren sie zurück zum Ferienhaus der Russen. Sie hinterlassen ihre geliehene und blutverschmierte sowie mit Paintballs beschossene Kleidung. Die Fahrt im Ford geht weiter.

Rovaniemi:
Ralle verlässt Janne und Kalle an einer Kreuzung und macht sich zum Hotel auf, um Marjukka wieder zu sehen. Dort schafft er es bis zu ihrem Zimmer, obwohl er von der Rezeptionistin mit einem Elektroschocker traktiert wird.

Janne möchte in Rovaniemi am dunklen Wintermorgen mit einem an der Tankstelle entwendeten Wassereimer Windschutzscheiben an einer Ampelkreuzung putzen, um Geld zu verdienen. Allerdings hält kein Auto an, weil die Ampel bedarfsgesteuert ist. Kalle hilft mit dem Ford die Ampel doch noch auf Rot zu stellen. Ein Taxi hält an, aber inzwischen ist das Wasser im Eimer gefroren. Der genervte Taxifahrer steigt aus dem Auto, während sich der Fahrgast, eine blonde junge Frau, auf den Rücksitz übergibt. Der Taxifahrer rechnet die Reinigung für über 300 Euro vor - Janne hat die nächste Geschäftsidee. Janne und Kanne putzen Taxis und verdienen das Geld für den Digitalempfänger. Jannes Schwiegervater Martti hat gewartet und verkauft ihm einen sehr guten Digitalempfänger mit Time-Shift-Funktion und HDMI-Anschluss.

Zurück im Dorf:
Zurück im Dorf findet Janne seinen Rivalen Pikku-Mikko im Bett von Inari, die allerdings gar nicht gemerkt hat, dass Pikku-Mikko noch im Haus war. Frustriert zertritt Janne den neuen Digitalempfänger vor dem Haus auf der Straße. Inari klärt die Situation, Janne glaubt ihr und Pikku-Mikko zieht ab. Inari erzählt Janne von ihrer Schwangerschaft, die wohl der eigentliche Auslöser der Beziehungskrise war; Janne macht sofort Pläne für das Kinderzimmer.

Plötzlich fliegt ein Hubschrauber niedrig um das Haus und landet. Der reiche Russe steigt aus, bezahlt seine Schulden mit dem Topmodell eines Digitalempfängers, gibt Janne seinen Ausweis zurück und fliegt wieder davon.

Epilog:
Ralle hat sich offensichtlich dem Einfluss seiner Mutter entzogen und ist bei Marjukka im Hotelzimmer. Sie zieht für Ralle ihre Bluse aus, um ihm zu zeigen, was der Spielautomat bisher vorenthalten hat. Kalle fällt den kahlen "Baumel-Baum" in malerischer Winterlandschaft mit einer Axt.

News zu diesem Film:

  • Sa. 21.02.2015 18:48:
    Fernsehempfang in Finnland? Die Komödie "Helden des Polarkreises" aus dem Jahr 2010 läuft als Free-TV-Premiere am Sonntag, 22. Februar 2015, um kurz nach 22:35 Uhr auf TELE5.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· So.
22:37-00:27
TELE5  Free-TV-Premiere
· Mi.
00:25-02:00
· Fr.
01:50-03:15
· Mi.
03:10-04:35
· Fr.
03:15-04:40

Positionen in Toplisten:

Filme des Jahres 2010:
· April 2021: Platz 54 (4 CP, Note 2,00, eine St., 14x aufgerufen)
· März 2021: Platz 61 (4 CP, Note 2,00, eine St., 14x aufgerufen)
· Februar 2021: Platz 52 (4 CP, Note 2,00, eine St., 14x aufgerufen)

Externe Links zu diesem Film:

Helden des Polarkreises in der dt. Wikipedia
Helden des Polarkreises in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Helden des Polarkreises" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Eingeblendete Inhalte von Filmtrailern stammen von YouTube. Celeo macht sich diese nicht zu eigen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an YouTube.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Helden des Polarkreises...

Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2021 NFL / Opetus Software GmbH