» Liebe möglicherweise   » Zwiespalt des Herzens   » Piggy   » Ticket ins Paradies   » Ich Ich Ich   » Sonne   » Mehr denn je   » Im Himmel ist auch Pla...
 
Amazon.deMenü
 
 

Helen Dorn: Die falsche Zeugin

(Die falsche Zeugin)

Filmverbindungen vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Deutschland , Originalsprache: Deutsch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Helen Dorn, Kriminalhauptkommissarin
: Richard Dorn
: Falk Mattheissen, Dezernatsleiter
: Weyer
: Hagen de Winter
: Christina Behrens
: Roman
: Alena
: Redl, Polizist
: Herbert Krämer
: Dina Becker
: Kerstin Brandt
: Wachmann Strauch
: Archivar
: Branko
: Herr Becker
: Ralf Lübke
: Katja Lübke
: Hauptkommissar Düsseldorfer Kripo
: Heimleiterin
: SEK
Amazon.de




"Helen Dorn: Die falsche Zeugin" ist ein deutscher Fernsehfilm aus dem Jahr 2016. Regie führte Alexander Dierbach. · Es handelt sich um die sechste Folge der ZDF-Kriminalfilmreihe "Helen Dorn" mit Anna Loos in der Titelrolle. · Die Erstausstrahlung erfolgte am 26. November 2016 im ZDF.

Titel zu diesem Film:

» Helen Dorn: Die falsche Zeugin
» Die falsche Zeugin

Handlung:

Alena, die am Düsseldorfer Flughafen sauber macht, nimmt ihren Sohn Roman öfter mit zur Arbeit, da sie ihn nicht zu Hause allein lassen will. Da sie den Jungen nicht ständig beaufsichtigen kann, treibt er sich auf dem Flughafengelände herum und stiehlt einem Fluggast das Handy. Dieser verfolgt das Kind bis in die Personaltoiletten und will sein Eigentum mit Gewalt zurück. Die dazukommende Mutter sieht ihren Sohn am Boden liegend von einem Fremden bedroht, greift nach einem großen Feuerlöscher und schlägt den Mann damit bewusstlos. Am Abend wird Herbert Krämer mit gebrochenem Genick aufgefunden und Kriminalhauptkommissarin Helen Dorn zum Tatort gerufen, da das Opfer eine große Menge Bargeld bei sich hat und offensichtlich mit falschem Namen reist. Anhand von Überwachungsaufnahmen findet Helen heraus, daß zur Tatzeit eine Putzfrau in den Personalräumen arbeitete, daher lässt sie nach der Frau fahnden.

Helen bekommt "Unterstützung" von Christina Behrens, einer Kollegin vom BKA, denn das Opfer war seit einiger Zeit Informant über Aktivitäten des Organisierten Verbrechens. Bei der aktuellen Aktion sollte er dem BKA Dateien mit Informationen über die Geldwäscheaktivitäten liefern. Hagen de Winter war Krämers Auftraggeber und das BKA ist vorrangig dran interessiert, endlich Material gegen den Mann in die Hände zu bekommen. Helen ist über die angeordnete Zusammenarbeit mit Christina Behrens wenig begeistert und recherchiert wie gewohnt allein weiter. Anhand des Bewegungsprofils hat das Opfer in der Stadt einen Zwischenstopp eingelegt. Das führt die Ermittlerin zu Kerstin Brandt, der Halbschwester des Opfers. Als Helen sie aufsuchen will, findet sie die Frau tot in ihrer Wohnung. Sie wurde offensichtlich gefoltert und dürfte ihren Peinigern verraten haben, wo sich ihr Bruder befand. Helen ist sich sicher, daß Hagen de Winter dahinter steckt, da dies genau seine Handschrift ist. Sie forciert ihre Suche nach der Putzfrau in der Hoffnung, durch sie eine Zeugin dafür zu haben, daß Hagen de Winter am Flugplatz war. Über die Putzfirma findet Helen zu einer Romasiedlung, wo Alena gefangen gehalten wird, da sie für den Clanchef Branko noch die Schleuserkosten abzuarbeiten hat. Alena ergreift ihre Chance und behauptet, am Tatort zwei Männer gesehen zu haben, nur damit Helen ihren kleinen Sohn aus dem Abschiebegewahrsam holt. Kaum hat Alena ihren Jungen zurück, taucht sie auch schon mit Roman unter. Sie wird allerdings von der Polizei aufgegriffen, als sie Essen für ihren Sohn und sich stehlen will. Roman kann sich verstecken und erscheint am Abend hilfesuchend bei Helen Dorn. Er übergibt ihr das Handy des Toten, das er noch immer bei sich hatte. Als sie darauf die Dateien entdeckt, die Hagen de Winter der Geldwäsche überführen, scheint der Fall gelöst. Doch übergibt ihr Vorgesetzter das Material an Christina Behrens, die nun ihrerseits überraschend mit de Winter einen Deal eingeht und ihn auf freiem Fuß lässt. Helen hat jedoch nicht vor, den Fall zu den Akten zu legen und bleibt hartnäckig, sie gibt nicht auf und ermittelt weiter. Dabei stößt sie auf einen Ring von Kinderprostitution, den Hagen de Winter mit Kindern betreibt, die er sich von Branko beschaffen lässt. Da auch Alenas Sohn Roman schon einmal in dem Haus war, in dem diese Kinder gefangen gehalten werden, kann er Helen helfen, dieses Haus zu finden. Die Kommissarin begibt sich im Alleingang in das Gebäude und kann die Kinder befreien. Ihr begegnet dort auch de Winter, der vom eintreffenden SEK angeschossen und festgenommen wird. Er beteuert, Krämer nicht getötet zu haben, da ihm dessen Schwester den Aufenthaltsort nicht nennen konnte. So sieht sich Helen eine alte Ermittlungsakte über Kindesmissbrauch von 1999 an und findet darin einen Hinweis auf ihren Polizeikollegen Redl, dessen Sohn in die Hände von Kinderschändern geraten war und sich später erhängt hatte, weil er das Geschehene nicht verarbeiten konnte.

So stellt sich heraus, daß Redl mit Kramer an jenem Tag den Mann vor sich liegen sah, der aufgrund zu geringer Beweise nicht zur Rechenschaft gezogen werden konnte, und somit Selbstjustiz verübte, indem er ihm das Genick brach.

Verweise zu diesem Film:

Erster Film:
Fünfter Film:
Siebter Film:

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Sa.
20:15-21:45
· Di.
20:15-21:45
· Mi.
21:45-23:10
· Mo.
00:50-02:20
· Sa.
20:15-21:45
· Do.
20:15-21:45
· So.
21:40-23:10

Externe Links zu diesem Film:

Helen Dorn: Die falsche Zeugin in der dt. Wikipedia
Helen Dorn: Die falsche Zeugin in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.

  › Zur Anmeldung

Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!

Schon registriert? Dann jetzt anmelden und Newsletter auswählen.

Noch nicht registriert? Dann jetzt nachholen.


Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Helen Dorn: Die falsche Zeugin" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Bewerten Sie diesen Film:

  › Zur Anmeldung

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl
  › Zur Anmeldung

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
    › Zur Anmeldung


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Helen Dorn: Die falsche Zeugin...

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2022 NFL / Opetus Software GmbH