Celeo.de wünscht einen fröhlichen Nikolaus!
» Wir können nicht anders   » Familie Bundschuh - Wo...   » Don't Breathe 2   » West Side Story   » The Negotiation   » Der Boandlkramer und d...   » Matthias & Maxime
 
Amazon.deMenü
 

Bei diesem Film handelt es sich um "Hoffnung" aus dem Jahr 1964.
Es existiert auch noch "Hoffnung" (2019).
 

Hoffnung

(Nadeje)

Noch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Tschechoslowakei , Originalsprache: Tschechisch

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

Amazon.de




"Hoffnung" (Originaltitel: "Nadeje") ist ein tschechoslowakisches Filmdrama in Schwarzweiß aus dem Jahr 1964 von Karel Kachyna, der auch – zusammen mit Jan Procházka – das Drehbuch verfasst hatte. In den Hauptrollen sind Hana Hegerová, Rudolf Hrušínský und František Peterka zu sehen. Seine Uraufführung erlebte das Werk am 17. Januar 1964 in der Tschechoslowakei. In der Bundesrepublik Deutschland hatte es seine Premiere am 7. März 1967 im Programm der ARD.

Titel zu diesem Film:

» Hoffnung
» Nadeje

Handlung:

Die Hand, die sich in die Tasche einer über der Stuhllehne hängenden Jacke schiebt, gehört Lucin Savlir. Um sich Schnaps kaufen zu können, versucht er einen Kollegen in der Kantine zu bestehlen. Er wird ertappt und verprügelt. Draußen im Dreck findet ihn Magdalena, eine junge Arbeiterin, die in derben Kleidern in dem großen Industriewerk Laufbänder schmiert und dafür nach Feierabend die Liebe leicht nimmt. Lucin begleitet sie nach Hause, zu einer alten Hütte oben am Rande des Steinbruchs. Zwischen ihm, dem haltlosen Trinker, und der jungen Frau, spinnen sich Bande der Zuneigung an. Lucin fühlt sich in Magdalenas Hütte gleich wie daheim, und Magdalena zeigt seinetwegen den anderen Männern die Tür.

Schon der nächste Morgen bringt jedoch die Enttäuschung für Magdalena: Als sie unerwartet in ihre Wohnung zurückkehrt, findet sie Lucin, eine von ihr versteckte Lohntüte mit Geld in der Hand. Zornig wirft sie Lucin aus dem Haus. Doch Lucin gibt nicht auf. Bald kommt er wieder und schmeichelt sich erneut in Magdalenas Vertrauen. Sie besorgt ihm die verlorene Stellung zurück und bezahlt sogar seine Schulden bei den Kollegen.

Eine gewisse Zeitlang geht alles gut. Magdalena ist glücklich; die beiden schmieden sogar Pläne für die Zukunft, die sie gemeinsam auf einer neuen Arbeitsstelle, unter fremden Menschen, beginnen wollen. Dann aber werden die Frotzeleien der Arbeitskollegen, ihre Anspielungen auf Magdalenas Lebenswandel, unerträglich für Lucin. Er betrinkt sich wieder und wird wegen seiner Stänkereien ein zweites Mal verprügelt. Als er dann heimlich für immer verschwinden will, stellt sich ihm die aus dem Schlaf aufgeschreckte Magdalena in den Weg. Lucin schlägt sie nieder – besinnungslos bleibt die Frau liegen. Vom Schreck ernüchtert, packt Lucin die Bewusstlose in eine Decke, schleppt sie zu den Werkhallen hinunter, setzt sie in einen Lastwagen und fährt in die Stadt, wo er Magdalena in ein Hospital einliefert. Zur Baustelle kehrt er nur noch zurück, um seinen Koffer und den letzten Lohn zu holen. Noch einmal taucht er im Krankenhaus auf – er will Abschied nehmen von Magdalena. Im leeren Gang stehen die beiden voreinander und finden kaum Worte. Doch Magdalenas scheuer Kuss bedeutet mehr Wiedersehen (an Lucins neuer Arbeitsstelle) als Lebewohl.

Externe Links zu diesem Film:

Hoffnung in der dt. Wikipedia
Hoffnung in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Hoffnung" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2021 NFL / Opetus Software GmbH