» Elliot, der Drache   » Sully   » Planet der Affen: Surv...   » Green Book - Eine beso...   » Holmes und Watson   » Yardie   » Rambo   » The Dead Don't Die
 
Amazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Into the White

(Into the White)

Ein Trailer vorhandenFilmnews vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenEine Bewertung vorhandenEin Kommentar vorhanden
Norwegen, Schweden, Frankreich , Originalsprache: Englisch, Deutsch, Norwegisch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

 
 
 
***--
4CP Ø2,00
gut, durchaus sehenswert

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)

(Kamera)

(Schnitt)

: Leutnant Horst Schopis
: Unteroffizier Josef Schwartz
: Feldwebel Wolfgang Strunk
: Captain Charles P. Davenport
: Airman Robert Smith
: Bjørn Gustavsen
: Harald Gustavsen
: Kjell
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
"Into the White" (Originaltitel ebenso, Arbeitstitel "Comrade") ist ein biographisches Kriegsdrama aus dem Jahr 2012. Regie führte Petter Næss. Unter anderem spielen David Kross, Florian Lukas und Rupert Grint die Hauptrollen. · Der Kinostart in Deutschland erfolgte am 31. Januar 2013. Seine Premiere feierte der Film bereits im März 2012 in Norwegen.

Titel zu diesem Film:

» Into the White
» Comrade

Filmtrailer:


Bewertung dieses Films durch Nutzer:

Celeo-Punkte: 4.
Bewertungsdurchschnitt: 2,00 (eine Stimme)
Bewertungssterne: 3 von 5Bewertungssterne: 3 von 5Bewertungssterne: 3 von 5

Fazit: Gut, durchaus sehenswert.


Kategorisierungen zu diesem Film:

Ernst/Seriosität (1 St.):
100,00%
 
Anspruch/Niveau (1 St.):
90,00%
 
Spannung/Thrill (1 St.):
50,00%
 
Action/Tempo (1 St.):
30,00%
 
Gewalt/Brutalität (1 St.):
20,00%
 
Grusel/Horror (1 St.):
10,00%
 
Humor/Witz (1 St.):
10,00%
 
Erotik/Sex (1 St.):
0,00%
 
Romantik/Liebe (1 St.):
0,00%
 
Emotionalität/Gefühl (1 St.):
50,00%
 


Kommentare zu diesem Film:

1 Nick (49), männlich, aus Hamburg (DE), Wertung positiv
Ins Weiße... nach einer wahren Begebenheit... im Jahr 1940, also nicht der besten Zeit in Europa. Eine norwegische Hütte inmitten von viel Schnee dient kurzfristig zur Völkerverständigung...
Es braucht ein wenig, steigert sich und im Endeffekt hinterläßt der Film einen positiven Eindruck inmitten des großen negativen Themas des zweiten Weltkriegs.
Nebenbei: Das Thema einer denkbaren Sprachbarriere wird im Film irgendwie schlicht unter den (zumindest anfangs nicht vorhandenen) Tisch fallen gelassen...
Fr. 19.04.2019 20:02 · 77.1.26.x · telefonica.de


Handlung:

Die Begegnung dreier deutscher mit zwei britischen Soldaten im Norden Norwegens während des zweiten Weltkrieges im Jahr 1940:

Die Heinkel He 111 des Piloten Leutnant Horst Schopis wird über Norwegen in der Nähe von Grotli bei Skjåk von einer britischen Maschine des Typs Blackburn Skua abgeschossen und erleidet eine Bruchlandung. Alle Besatzungsmitglieder bis auf Schopis, Feldwebel Strunk und Unteroffizier Josef Schwartz überleben den Aufprall nicht. Auch Schwartz wird bei dem Crash verletzt. Die Überlebenden finden, nachdem sie die erste Nacht in einem selbstgegrabenen Loch verbracht hatten, inmitten eines Schneesturms eine verlassene Jagdhütte. Nur kurze später werden sie dort von Captain Davenport und seinem Crewmitglied Smith überrascht. Die beiden waren die Besatzung des britischen Jägers, der den deutschen Bomber angegriffen und im Luftkampf ebenfalls Schäden davon getragen hatte. Auch sie stürzten in der Nähe ab. Während Josef die beiden Briten erschießen möchte, sieht Schopis in ihnen wertvolle Geiseln. Nachdem Josef sich unfähig zeigt, seinen Wunsch selbst in die Tat umzusetzen, werden Davenport und Smith ebenfalls in der Hütte aufgenommen. Die beiden Gruppen finden, je verzweifelter die Lage in der verlassenen Hütte ganz ohne Nahrung wird, immer mehr und mehr zusammen. Josefs Zustand verschlechtert sich dabei aufgrund seiner bei dem Absturz erlittenen Wunde zunehmend. Auf dem Höhepunkt sehen sich Schopis und Strunk auf Anraten Davenports gezwungen, den verwundeten Arm Josefs zu amputieren. Dazu machen sie Josef mit einem Trick mit Schnaps betrunken, den sie kurz zuvor unter dem Boden der Hütte zusammen mit anderen Reserven gefunden hatten. Nach der geglückten Amputation will sich die Gruppe am Tag darauf auf den Weg zur Küste machen, zumal sich auch der Schneesturm verzogen hat. Smith und Strunk, die sich angefreundet haben, kundschaften die Umgebung mit Skiern aus. Dabei wird Strunk von herannahenden norwegischen Soldaten erschossen, die wegen des Flugzeugwracks der Deutschen auf Patrouille waren. Schopis und Josef geraten in Gefangenschaft, während Davenport und Smith der Kollaboration mit dem Feind verdächtigt werden. Der Film endet damit, wie Davenport und Smith am Hafen von Grotli dem Ruderboot nachschauen, auf dem Schopis und Josef weggebracht werden.

News zu diesem Film:

  • Do. 11.04.2019 11:24:
    Hinein ins Weiß: Das norwegische Kriegsdrama "Into the White" von Petter Næss aus dem Jahr 2012 mit Florian Lukas, Lachlan Nieboer, Rupert Grint, David Kross, Stig H. Hoff u.a läuft am Dienstag, 16. April 2019, um 20:15 Uhr als Free-TV-Premiere bei TELE5.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Di.
20:15-22:20
TELE5  Free-TV-Premiere

Positionen in Toplisten:

Filme des Jahres 2012:
· Juni 2019: Platz 33 (4 CP, Note 2,00, eine St., 8x aufgerufen)
· Mai 2019: Platz 47 (4 CP, Note 2,00, eine St., 7x aufgerufen)

Externe Links zu diesem Film:

Into the White in der dt. Wikipedia
Into the White in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Into the White" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Eingeblendete Inhalte von Filmtrailern stammen von YouTube. Celeo macht sich diese nicht zu eigen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an YouTube.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2019 NFL / Opetus Software GmbH