» Der göttliche Andere   » Il Traditore - Als Kro...   » The Witch Next Door   » Kokon   » Wege des Lebens - The ...   » I Still Believe   » Das Attentat - The Man...
 
Amazon.deMenü
 
 

Lügen macht erfinderisch

(The Invention of Lying)

Ein Trailer vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenEine Bewertung vorhandenEin Kommentar vorhanden
USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 6

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

 
 
 
***--
4CP Ø2,00
gut, durchaus sehenswert

(Regie)
(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Mark Bellison
: Anna McDoogles
: Frank Fawcett
: Greg Kleinschmidt
: Anthony
: Martha Bellison
: Brad Kessler
: Shelley Bailey
: Nathan Goldfrappe
: Polizist
: Arzt
Amazon.de




"Lügen macht erfinderisch" (Originaltitel "The Invention of Lying") ist eine romantische Komödie aus dem Jahr 2009. Regie führte der britische Komiker Ricky Gervais, der damit sein Regiedebüt gab und zudem die Hauptrolle übernahm. · Das Szenario des Films beschreibt eine Parallelwelt, deren wesentlicher Unterschied zur realen darin besteht, daß die Vorstellung von Lüge und Fiktion absolut unbekannt ist. Bis sie jemand erfindet.

Titel zu diesem Film:

» Lügen macht erfinderisch
» The Invention of Lying

Filmtrailer:


Bewertung dieses Films durch Nutzer:

Celeo-Punkte: 4.
Bewertungsdurchschnitt: 2,00 (eine Stimme)
Bewertungssterne: 3 von 5Bewertungssterne: 3 von 5Bewertungssterne: 3 von 5

Fazit: Gut, durchaus sehenswert.


Kategorisierungen zu diesem Film:

Ernst/Seriosität (1 St.):
10,00%
 
Anspruch/Niveau (1 St.):
50,00%
 
Spannung/Thrill (1 St.):
20,00%
 
Action/Tempo (1 St.):
20,00%
 
Gewalt/Brutalität (1 St.):
0,00%
 
Grusel/Horror (1 St.):
0,00%
 
Humor/Witz (1 St.):
50,00%
 
Erotik/Sex (1 St.):
10,00%
 
Romantik/Liebe (1 St.):
30,00%
 
Emotionalität/Gefühl (1 St.):
50,00%
 


Kommentare zu diesem Film:

1 Nick (49), männlich, aus Hamburg (DE), Wertung positiv
Die Erfindung des Lügens... natürlich völlig unrealistisch, aber soweit ziemlich drollig, aber irgendwie auch voll durchgeknallt... ;-)
Nebenbei: Echt öde, wenn Bücher und Filme keine Fiktion enthalten... so 100% garantiert fantasiefrei...
Was bietet uns also dieser Film? Naivlinge, jede Menge davon, eine ganze Welt... die Welt(bevölkerung) ist bescheuert - so weit, so realistisch... Erkenntnisse über die uns bekannte Welt außerhalb des Films sind sicherlich nicht ganz zufällig... möglicherweise sogar voll beabsichtigt...! :-)
Fazit: Mal ein anderer Ansatz, die Variation einer Herangehensweise oder irgendwie so, aber interessant und ganz vergnüglich zu schauen...
Sa. 23.11.2019 19:20 · 77.1.230.x · telefonica.de


Handlung:

Mark Bellison ist ein unattraktiver Verlierer. Er arbeitet als erfolgloser Drehbuchschreiber in einer Produktionsanstalt für historische Dokumentarfilme, in seiner Welt die einzige bekannte Form des Unterhaltungsfilms.

Er weiß bereits durch die allgegenwärtige Ehrlichkeit, dass er seinen Job verlieren wird. Kurz davor sagt ihm auch noch eine Frau bei einem Date, dass sie ihn wegen seiner Gene als unpassenden Partner ansieht. Am nächsten Tag verliert er - wie erwartet - seinen Job, unmittelbar danach kündigt ihm auch noch sein Vermieter die Wohnung, weil er die Miete nicht bezahlen kann. Er geht zur Bank um sein letztes Geld für den Auszug abzuheben. Die Bankangestellte fragt ihn wegen eines Computerausfalls nach der Höhe seines Guthabens, was in ihm - visuell dargestellt wie ein plötzlicher Funke in seinem Gehirn - die Idee der Unwahrheit auslöst. Er gibt der Bankangestellten eine falsche Summe an, die ihm diese auch trotz einer anderslautenden Auskunft aus dem plötzlich wieder funktionierenden Computer auszahlt, da es sich ja nur um einen Computerfehler handeln könne.

Ausgehend von dieser ersten Lüge entdeckt Mark die Möglichkeiten des Lügens und der Fiktion und wendet diese in weiteren Situationen an, was zu einer Kette unbeabsichtigter Entwicklungen führt.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Do.
00:00-01:35
· So.
00:00-01:35
· Fr.
10:30-12:05
· Sa.
03:10-04:40
· Sa.
20:15-21:45
· Mi.
15:20-16:50
· So.
18:40-20:15

Positionen in Toplisten:

Filme des Jahres 2009:
· August 2020: Platz 36 (4 CP, Note 2,00, eine St., 33x aufgerufen)
· Juli 2020: Platz 40 (4 CP, Note 2,00, eine St., 33x aufgerufen)
· Juni 2020: Platz 44 (4 CP, Note 2,00, eine St., 33x aufgerufen)

Externe Links zu diesem Film:

Lügen macht erfinderisch in der dt. Wikipedia
Lügen macht erfinderisch in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Lügen macht erfinderisch" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Eingeblendete Inhalte von Filmtrailern stammen von YouTube. Celeo macht sich diese nicht zu eigen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an YouTube.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2020 NFL / Opetus Software GmbH