» Finding Graceland   » John Wick: Kapitel 3   » Widows - Tödliche Witwen   » Tatort: Borowski und d...   » Plötzlich so still   » Steirerwut   » Miss Punisher - Rache ...
 
Amazon.deMenü
 
 

Man nannte ihn Hombre

(Hombre)

TV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: John Russell
: Dr. Alex Favor
: Cicero Grimes
: Jessie
: Frank Braden
: Audra Favor
: Billy Lee Blake
: Doris Blake
: Henry Mendez
: Steve Early
: Mexikanischer Bandit
: Lamar Dean
: Delgado
: Soldat
Amazon.de




"Man nannte ihn Hombre" ist ein US-amerikanischer Spielfilm von Martin Ritt aus dem Jahr 1967 nach einem Roman von Elmore Leonard. In diesem Western spielt Paul Newman den bei Indianern aufgewachsenen Weißen John Russell, genannt Hombre, dem die Gesellschaft der Weißen auch in der Extremsituation fremd bleibt, als die Reisegesellschaft, mit der er in einer Kutsche reist, von Banditen überfallen wird. Durch inhaltliche Brüche mit den Genrekonventionen kann der Film der Gruppe der Spätwestern oder noch allgemeiner dem Anti-Western zugeordnet werden.

Titel zu diesem Film:

» Man nannte ihn Hombre
» Hombre

Handlung:

John Russell, genannt "Hombre" (span. für Mensch oder Mann), ist ein weißer Mann, der von Apachen großgezogen wurde. Als er gerade dabei ist, eine wilde Pferdeherde einzufangen, bekommt er Besuch von Billy Lee Blake, einem jungen Mann, der ihn auffordert, Russells mexikanischen Freund Mendez aufzusuchen. Dieser eröffnet ihm, dass sein Vater, der Besitzer einer Pension in der Kleinstadt Sweetmary, verstorben sei und er diese nun geerbt habe. Russell reist nach Sweetmary und eröffnet Jessie, der Hausverwalterin, er werde kein zivilisiertes Leben unter Weißen führen, sondern die Pension für eine Pferdeherde verkaufen, und wolle nun in der nächsten größeren Stadt diesen Handel perfekt machen. Die Eisenbahnlinie hat Sweetmary noch nicht erreicht, aber die Pferdekutschenlinie, für die Mendez und Blake gearbeitet haben, hat bereits ihren Dienst eingestellt. So findet sich eine kleine Reisegesellschaft zusammen, für die die letzte verbliebene Kutsche reaktiviert wird: Russell, Mendez, die nun arbeitslose Jessie, der ihr Geliebter Sheriff Braden einen Korb gegeben hat, Billy Lee Blake mit seiner Frau Doris, der Indianeragent Dr. Favor mit seiner Frau Audra sowie der finstere und ruppige Cicero Grimes reisen gemeinsam ab.

Audra fühlt sich durch den Indianer Russell gestört, der aufgefordert wird, den Passagierraum zu verlassen und auf dem Kutschbock mitzureisen. Als sie an einer Station rasten, erfahren sie, dass sich verdächtige Reiter in der Nähe herumtreiben. Sie wählen eine alternative Route, die sie zu einem verlassenen Bergwerk führt, an dem sie abermals ihr Lager aufschlagen. Bei dieser Rast zeigen sich weitere Risse in der Reisegesellschaft: Grimes zeigt sich bedrohlich gegenüber den Mitreisenden und vergewaltigt beinahe Doris, Russell sondert sich in harscher Weise von den anderen ab.

Als sie weiterreisen, werden sie von Banditen überfallen, deren Komplize Grimes ist und unter denen sich auch Sheriff Braden befindet, der desillusioniert die Seiten gewechselt hat. Sie rauben eine Summe von 12.000 Dollar, um die Favor die Indianer des Reservats, für das er zuständig ist, betrogen hat. Grimes flieht mit einem Teil der Banditen und Audra als Geisel, der andere Teil wird von Russell mit einer versteckt gehaltenen Waffe erschossen. Die Reisegruppe, nun wieder im Besitz des Geldes und eines knappen Wasservorrats, flieht zu Fuß in die Berge, wobei Russell nur widerwillig die Führung übernimmt. Grimes setzt ihnen nach und reitet in einen Hinterhalt, bei dem Russell und Mendez auf die Banditen feuern, womit sie etwas Zeit für ihre Flucht gewinnen. Favor will die Kontrolle über das Geld und das Wasser an sich reißen, doch er wird von Russell überwältigt und unbewaffnet und ohne Vorräte in die Wüste weggeschickt.

Die übrigen Fliehenden Russell, Mendez, Jessie, Billy Lee und Doris treffen wieder im Bergwerk ein, in dem sie sich verstecken und verschanzen. Auch Favor hat, am Ende seiner Kräfte, alleine den Weg dorthin geschafft. Gegen Russells Willen macht Jessie den durstigen Favor auf sie aufmerksam, doch dadurch entdecken auch die gerade eintreffenden Banditen das Versteck. Grimes wird von Russell angeschossen, als er die Geisel gegen das Geld tauschen will. Schließlich binden die Banditen Audra in der prallen Sonne fest, um eine Entscheidung zu erzwingen. Niemand ist bereit, die Geisel gegen das Geld zu tauschen, bis schließlich Jessie sich ein Herz fasst und den Austausch vollziehen will. Russell, von Jessies Mut beeindruckt, stellt sich letztendlich selbst den Banditen, nicht jedoch ohne vorher das Geld gegen Schmutzwäsche ausgetauscht zu haben. Es kommt zu einem Showdown, bei dem Russell und Grimes sich gegenseitig niederschießen. Russell stirbt, Mendez und Jessie stehen bei ihm.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Sa.
22:40-00:40
· Di.
22:00-23:55
· Mi.
01:20-02:55
· Do.
22:55-00:35
· Fr.
02:40-04:15
· Fr.
22:50-00:25

Externe Links zu diesem Film:

Man nannte ihn Hombre in der dt. Wikipedia
Man nannte ihn Hombre in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Man nannte ihn Hombre" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Man nannte ihn Hombre...

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2021 NFL / Opetus Software GmbH