» Bad Times at the El Ro...   » Detroit   » Thor: Tag der Entschei...   » Ballon   » Aus dem Nichts   » Eva   » Lady Macbeth   » Romys Salon   » Bill & Ted 3
 
Amazon.deMenü
 
 

Meine ersten zwanzig Millionen

(The First $20 Million Is Always the Hardest)

Noch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
USA , Originalsprache: Englisch

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Andy Kasper
: Alisa
: Darrell Claxton
: Francis Benoit
: Curtis Reese
: Salman Fard
: Hank
: Lloyd Acheson
: Frau B
: Torso
: Robin
: Willy
: Claudia Goss
: Link
: Ben
Amazon.de




Meine ersten zwanzig Millionen (Originaltitel: The First $20 Million Is Always the Hardest) ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 2002. Regie führte Mick Jackson, das Drehbuch schrieben Jon Favreau und Gary Tieche anhand eines Romans von Po Bronson.

Titel zu diesem Film:

» Meine ersten zwanzig Millionen
» The First $20 Million Is Always the Hardest

Handlung:

Andy Kasper arbeitet für die Marketingabteilung eines Unternehmens und ist frustriert. Er kündigt und nimmt einen Job beim LaHonda Research Institute an, wo ein Personal Computer entwickelt wird, welcher für 99 Dollar verkauft werden könnte. Die Idee, die gesamte Software im Internet abzuspeichern, bringt noch nicht die erwünschte Einsparung. Währenddessen suchen die Teammitglieder weibliche Freundschaften.

Kasper und seine Kollegen kündigen bei LaHonda und arbeiten auf eigene Faust weiter. Sie entwickeln ein als emagi bezeichnetes Gerät. Währenddessen kommt Kasper seiner Nachbarin Alisa näher. Alisa erhält für ihre Hilfe Anteile an der Unternehmung. Sie verkauft ihre Anteile an Francis Benoit, den Chef von LaHonda, der die Patente nutzen will, um einen Computer zu bauen, den er für 999 Dollar verkaufen will. Alisa tröstet den niedergeschlagenen Kasper, der auf eine neue Idee kommt. Kasper und seine Freunde wenden sich an den Manager des LaHonda Research Institutes Hank, der bei der Entwicklung eines neuen Computers hilft.

Die Freunde unterbrechen Benoits Pressekonferenz und kündigen eine neue Erfindung an, die sie den begeisterten Zuschauern demonstrieren. Es stellt sich heraus, dass sie die Bestellungen, die bei Benoit eingegangen sind und ihn zum Investieren seines Vermögens in die Produktion bewegt haben, fingiert hatten.

Externe Links zu diesem Film:

Meine ersten zwanzig Millionen in der dt. Wikipedia
Meine ersten zwanzig Millionen in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Meine ersten zwanzig Millionen" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Meine ersten zwanzig Millionen...

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2020 NFL / Opetus Software GmbH