» Tatort: Der böse König   » Mein Leben mit Amanda   » Blind ermittelt - Lebe...   » Border   » Futur Drei   » Stan & Ollie   » The Tax Collector   » Blind ermittelt - Tod ...
 
Amazon.deMenü
 
 

Neben der Spur - Sag, es tut dir leid

Filmverbindungen vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Deutschland , Originalsprache: Deutsch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Dr. Johannes "Joe" Jessen
: Kommissar Vincent Ruiz
: Anna Bartholomé
: Gregor Römer
: Andreas Schaller
: Julia Allenstein
: Pia Hansen
: Nora Jessen
: Charlotte Jessen
: Kadir Egger
: Falk Mommsen
: Erich Hansen
: Martina Hansen
: Ingo Bredesen
: Tanja Bredesen
: Norbert Steiner
: Leonie Mommsen
: Oliver van Berg
: Jan Petersen
: Schließer
: Junge Frau
: Student
: Frau Mommsen
Amazon.de




"Neben der Spur - Sag, es tut dir leid" ist ein deutscher Psychothriller des Regisseurs Thomas Roth aus dem Jahr 2018 und der fünfte Teil der ZDF-Krimireihe "Neben der Spur". Der Film basiert auf dem Roman "Say You're Sorry" des australischen Bestsellerautors Michael Robotham und wurde am 12. März 2018 zum ersten Mal im Deutschen Fernsehen gesendet.

Titel zu diesem Film:

» Neben der Spur - Sag, es tut dir leid
» Sag, es tut dir leid

Handlung:

Der Hamburger Psychiater Dr. Johannes Jessen lebt mittlerweile getrennt von seiner Frau Nora und will eine Woche allein mit der gemeinsamen Tochter Charlotte verbringen. Auf der Fahrt zu seiner Wohnung wird er auf eine Polizeiaktion am Hamburger Hafen aufmerksam, bei der augenscheinlich gerade eine Wasserleiche geborgen wird. Zu Hause angekommen wartet bereits Kommissar Vincent Ruiz auf Jessen und bittet um Hilfe bei einem Doppelmord, der sich vor drei Tagen ereignet hat. Tatverdächtig ist der psychisch auffällige Andreas Schaller, der behauptet das Ehepaar nur aus dem brennenden Haus hatte retten wollen. Für Ruiz ist es wichtig zu wissen, ob der Mann schauspielert oder tatsächlich "einen an der Waffel" hat, was Jessen herausfinden soll. Im Gespräch mit Schaller, der permanent mit seinem imaginären "Bruder" spricht, gewinnt Jessen den Eindruck, daß der Verdächtige die Wahrheit sagt. Er berichtet von einem Schneemann und einer Frau wie ein Engel mit roten Füßen die er vor dem Haus gesehen hätte. Jessen ist sich sicher, daß der wahre Täter zu strukturiertem Denken fähig ist, was bei dem schizophrenen Schaller nicht der Fall sei. Für den Psychiater ist damit sein Teil der Hilfe für seinen Freund Ruiz abgeschlossen und er lässt sich von dem Polizisten Gregor Römer wieder zurück zu seiner Wohnung bringen. Von ihm erfährt er Details zu dem Leichenfund an der Elbe. Dabei soll es sich um eines der vor zwei Jahren verschwundenen "Elbemädchen" handeln. Tanja Bredesen und Pia Hansen waren von einem Besuch einer Strandbar nicht nach Hause zurückgekehrt. Römer sei selber seinerzeit bei der Suchmannschaft dabei gewesen und man hätte zunächst den Hausmeister der Schule verdächtigt, konnte ihm aber weder die Tat nachweisen noch die Mädchen finden. Daher ging man letztendlich davon aus, daß die beiden nur weggelaufen waren, was durch die Aussage einer Freundin der beiden bekräftigt wurde.

Obwohl zu Hause seine Tochter auf ihn wartet und Jessen sich auf die Zeit mit ihr freut, lässt ihm der Fall keine Ruhe und er kehrt zurück zum Präsidium. Die Fotos der gefundenen Tanja Bredesen passen für ihn zu den Schilderungen von Schaller, denn sie hatte ein weißes Kleid an, sodass sie wie ein Engel gewirkt haben muß und die von Glas zerschnittenen Füße, die frisch blutend rot erschienen haben müssen. Für Jessen hängen beide Fälle zusammen und er ist sich sicher, daß Schaller den Täter gesehen hat, den er als "Schneemann" beschrieb. Ruiz und seine Kollegin Anna Bartholomé gehen zunächst davon aus, daß das getötete Ehepaar das Mädchen gefangen gehalten hatte und sie ihnen durch einen Sprung aus dem Fenster entkommen war. Jessen sieht das aufgrund der Spuren am Tatort anders und meint, daß Tanja Bredesen vermutlich in dem Haus Zuflucht gesucht hat, nachdem sie ihrem Entführer entkommen war. Dieser verfolgte sie und beseitigte die beiden Zeugen und am Ende auch das Mädchen.

Als sich Jessen endlich wieder nach Hause begibt, hat sich seine jugendliche Tochter inzwischen "selbstständig" gemacht. Anrufe auf ihr Handy bleiben unbeantwortet und nachdem es schon dunkel geworden ist, bittet Jessen Ruiz um Hilfe. Dieser kann Charlotte per Handyortung schnell ausmachen und findet sie stark angetrunken in einer Disko. Sein Erscheinen verhindert tatsächlich Schlimmeres, denn zwei junge Männer hatten Charlotte bereits im Visier und ihren Drink mit K.-o.-Tropfen versetzt. Damit ihr Vater ihr keine Vorwürfe machen kann, nimmt Ruiz Charlotte mit zu sich nach Hause und lässt sie hier ihren Rausch ausschlafen. Als ihr Vater am nächsten Tag wieder keine Zeit für sie hat, weil er seiner Arbeit nachgehen muß und Vorlesungen hält, packt Charlotte kurzerhand ihre Sachen und fährt zurück zu ihrer Mutter. Nach der letzten Vorlesung kontaktiert Julia Allenstein, die behandelnde Psychologin von Andreas Schaller, den Psychiater. Sie bittet Jessen ihr dabei zu helfen, die Unschuld ihres Patient zu beweisen. Dieser hatte inzwischen einen Suizidversuch begangen. Nach seiner Genesung soll er aus der Haft entlassen werden, doch kaum daß er das Polizeigebäude verlässt, erwartet ihn der Vater von Tanja Bredesen. Er hatte aus von der Presse vom Tatvorwurf gegen Schaller erfahren und sich eine Waffe besorgt, mit der er den vermutet Schuldigen erschießt.

Aufgrund diverser Indizien gehen Ruiz und Jessen davon aus, daß das zweite "Elbemädchen" noch lebt. Dass sie mit dieser Vermutung Recht haben, beweist ein Anruf von Pia Hansen bei ihrem Vater. Auch ihr ist inzwischen die Flucht gelungen, doch hat sie keinerlei Orientierung und versucht zu beschreiben, wo sie sich gerade befindet, damit man sie vor ihrem Verfolger retten kann. Das scheint zu glücken und alle Streifenwagen in ihrer Nähe werden sofort zu ihr geschickt. Wider Erwarten finden die Beamten das Mädchen nicht, dafür jedoch das Verlies, in welchem der Entführer die Mädchen all die Jahre gefangen gehalten hatte. Obwohl dieser mit einer falschen Spur von sich abzulenken versucht, durchschaut Jessen den Trick. Zudem kommt er zu dem Schluss, daß der Täter ein Polizeibeamter sein dürfte, weshalb sie die geflohene Pia Hansen nicht finden konnten, weil er selber zuerst am Ort war und sie erneut entführen konnte. Nach Durchsicht der alten Akten ist sich Jessen sicher, daß der Polizist Gregor Römer der gesuchte Psychopath ist. Während Ruiz noch immer der falschen Spur folgt und im Einsatz ist, kann Jessen Anna Bartholomé von seiner These überzeugen und beide suchen Römer in seiner Wohnung auf. Ohne ihren Verdacht gegen den Polizisten auszusprechen, um das Mädchen nicht zu gefährden, verschaffen sie sich Einlass in Römers Haus. Doch dieser ahnt sehr schnell, daß er erkannt wurde und schießt auf Bartholomé, die zum Glück aber eine schussfeste Weste unter ihrer Uniform trägt. Anschließend zwingt er Jessen dazu ihn zu töten, was der Psychiater sehr widerwillig, aber in der Gewissheit tut, Pia Hansen damit zu retten. Das Mädchen muß schnellstens in die Klinik gebracht werden, weil Römer ihr eine große Menge Schlaftabletten verabreicht hatte, um sie ruhig zu stellen.

Verweise zu diesem Film:

Erster Film:
Zweiter Film:
Dritter Film:
Vierter Film:
Sechster Film:
Siebter Film:

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Mo.
20:15-21:45
· So.
20:15-21:45
· Mo.
00:40-02:10
· Mo.
20:15-21:45

Externe Links zu diesem Film:

Neben der Spur - Sag, es tut dir leid in der dt. Wikipedia
Neben der Spur - Sag, es tut dir leid in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Neben der Spur - Sag, es tut dir leid" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Neben der Spur - Sag, es tut dir leid...

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2021 NFL / Opetus Software GmbH