» Die Legende von Barney...   » Final Portrait   » Mission: Impossible - ...   » Mortal Engines: Krieg ...   » Vollblüter   » Meg   » The Jungle Book / Das ...
 
Amazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Pontypool

(Pontypool)

Noch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Kanada , Originalsprache: Englisch, Französisc

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Grant Mazzy
: Sidney Briar
: Laurel-Ann Drummond
: Dr. Mendez
: Ken Loney
: Nigel Healing
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
Pontypool ist ein kanadischer Film von Regisseur Bruce McDonald aus dem Jahr 2008, der auf dem 1998 erschienenen Roman "Pontypool Changes Everything" von Tony Burgess basiert. Tony Burgess war zugleich Drehbuchautor der Produktion.

Titel zu diesem Film:

» Pontypool

Handlung:

Am Valentinstag macht sich der Radio-Moderator Grant Mazzy mit seinem Auto auf den Weg zu seinem Arbeitsplatz im örtlichen Radiosender CLSY in Pontypool in der kanadischen Provinz Ontario. Aus dem Schneesturm erscheint eine mysteriöse Frau, die an das Beifahrerfenster klopft, unverständliche Worte stammelt und ebenso unvermittelt wieder im Schneegestöber verschwindet.

Zwar geistert Grant Mazzy diese Begegnung noch im Kopf herum, doch versucht er professionell sich auf seine Morningshow zu konzentrieren. Zunächst scheint der Tag sich doch noch in geordneten Bahnen zu bewegen. Die Redakteurin und Aufnahmeleiterin Sidney Briar mit der jungen Assistentin Laurel-Ann Drummond, die als Kriegsheldin aus Afghanistan zurückgekehrt ist, an ihrer Seite, bereiten ein Interview mit der örtlichen Gesangsgruppe "Lawrence and the Arabians" vor. Währenddessen treffen von Ken Loney, dem Außenkorrespondenten der Radiosenders, vermehrt Meldungen über ungewöhnliche Vorgänge in der kanadischen Kleinstadt ein. Loney, der aus dem "Sunshine Chopper", einem auf einer Anhöhe außerhalb der Stadt geparkten Fahrzeug berichtet, wird Augenzeuge von einer unkontrollierten Menschenmenge, die in die Praxis von Dr. Mendez eindringt und schließlich das Gebäude sogar zum Einsturz bringt. Als er sieht, wie die aufgebrachte Menge über Einwohner der Stadt herfällt, verschanzt er sich in einer Hütte und hält über sein Mobiltelefon Kontakt zum Radiosender. Der gewalttätige Mob macht sich auf den Weg zur Radiostation, in der sich Mazzy mit Briar und Drummond verbarrikadieren.

Nigel Healing von der BBC wird zu einer Live-Schaltung in das Sendestudio Pontypools zugeschaltet. Mazzy wird von Healing mit der Frage konfrontiert, ob sich das kanadische Militär vor Ort befinde, um die Unruhen zu beenden. Zu diesem Zeitpunkt kann Mazzy diese Frage noch nicht beantworten, erst der nächste telefonische Kontakt mit Loney führt zur Verifizierung der Vermutung von Healing.

Dr. Mendez trifft im Radiosender ein und bestätigt, dass sich die Bewohner des Ortes seltsam verhalten. Die von ihm beschriebenen Symptome stellt er bei der Assistentin Laurel-Ann Drummond fest. Da er davon überzeugt ist, dass es sich um einen Virus handelt, der mittels verbaler Kommunikation übertragen wird, schließt er sich mit Mazzy und Briar in der schalldichten Sprecherkabine ein. Auf diese Weise kann Drummond sie nicht hören und daher nicht die Witterung aufnehmen. Nach und nach erkennen Dr. Mendez, Mazzy und Briar, dass bestimmte Worte der englischen Sprache von dem Virus befallen sind. Werden diese ausgesprochen, gehört und verstanden, so wird das Virus übertragen.

Die Infektion erfolgt in drei Phasen. Zunächst werden von den Infizierten, den so genannten "Konversationalisten", einzelne Worte wiederholt; bevorzugt handelt es sich dabei um Kosenamen. In der nächsten Phase werden diese durcheinander geworfen, die "Konversationalisten" können sich nicht mehr sinnvoll ausdrücken. Die letzte Phase ist geprägt von tiefer Verzweiflung, was dazu führt, dass die "Konversationalisten" schließlich versuchen, sich durch den Mund anderer Personen zu kauen.

Die infizierte Assistentin Drummond läuft trotz blutendem Gesicht immer wieder gegen die Scheibe der schalldichten Sprecherkabine. Nach zahlreichen gescheiterten Versuchen, in die Kabine einzudringen, erbricht sie sich in einem blutigem Schwall und bricht tot zusammen.

Mazzy und Briar vermuten, dass Dr. Mendez sich auf seinem Weg durch die Ortschaft ebenfalls infiziert hat. Daher verlassen sie die Sprecherkabine. Kurz darauf kehren die "Konversationalisten" zurück, weswegen sich Mazzy und Briar in die Küche des Radiosenders zurückziehen müssen. Dr. Mendez ist sich seiner Infektion inzwischen bewusst, klettert aus dem Fenster der Küche, um die Aufmerksamkeit der die "Konversationalisten" auf sich zu lenken und damit von Mazzy und Briar abzulenken. Diese Chance nutzen die Beiden, um erneut auf Sendung zu gehen und den Bürgern der Stadt mitzuteilen, dass sie sich vor der Infektion schützen können, indem sie Worten eine andere Bedeutung geben und dadurch die Sprache nicht mehr verstehen.

Kaum gehen sie auf Sendung, werden sie von dem kanadischen Militär aufgefordert die Ausstrahlung einzustellen. Als sie dieser Forderung nicht Folge leisten, wird nach einem zehnsekündigen Countdown das Gebäude des Radiosenders gesprengt.

Externe Links zu diesem Film:

Pontypool in der dt. Wikipedia
Pontypool in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Pontypool" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2018 NFL / Opetus Software GmbH