» The Unthinkable   » American Animals   » Air Force One Is Down   » Der unglaubliche Burt ...   » Angriff der Lederhosen...   » Rockabilly Requiem   » Sky - Der Himmel in mir
 
Amazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 

Bei diesem Film handelt es sich um "Spartacus" aus dem Jahr 2004.
Es existiert auch noch "Spartacus" (1960).
 

Spartacus

(Spartacus)

TV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Spartacus
: Antonius Agrippa
: Marcus Crassus
: Varinia
: Lentulus Batiatus
: David
: Draba
: Cinna
: Titus Glabrus
: Crixus
: Gannicus
: Nordo
: Helena
: Cornelius Lucius
: Pompeius
: Julius Caesar
: Publius Maximus
: Marcus Servius
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
Spartacus ist ein US-amerikanischer Fernsehfilm aus dem Jahr 2004. Die Regie führte Robert Dornhelm, das Drehbuch schrieb Robert Schenkkan nach dem gleichnamigen Roman von Howard Fast, der bereits die Grundlage für Stanley Kubricks Verfilmung Spartacus (1960) gewesen war. Die Hauptrolle in der Neuverfilmung spielte Goran Visnjic. · Der Film wird manchmal als eine Mini-Fernsehserie ausgestrahlt.

Titel zu diesem Film:

» Spartacus

Handlung:

Der aus Thrakien stammende Spartacus wird römischer Sklave und muss als Gladiator kämpfen. Im Amphitheater sieht er schreckliche Dinge. Um seine Freunde zu erheitern, bestellt auch der zynische Senator Marcus Crassus einen Kampf der Gladiatoren, bei dem Spartacus zwar unterliegt, von seinem Gegner und früheren Freund Draba aber entgegen Crassus' Wunsch nicht getötet wird. Draba lässt sich lieber von den Wachen töten, als seinen Freund umzubringen.

In Spartacus' Gladiatorenschule kommt es zum Aufstand und die aus vielen Ländern stammenden Gladiatoren fliehen aufs Land. Die Gruppe bleibt zusammen und Spartacus wird zum Anführer gewählt. Immer mehr Sklaven schließen sich den Aufständischen an. Kleinere Gefechte mit Soldaten können von dem gut organisierten Trupp gewonnen werden.

In Rom versucht Crassus, die Situation auszunutzen, um den Senat unter Druck zu setzen und die Macht zu übernehmen. Trotzdem ernennen ihn die Senatoren nicht zum Konsul. Um die aufständischen Sklaven zu bekämpfen, werden zunächst drei Kohorten ausgeschickt, die von der Sklavenarmee vernichtend geschlagen werden. Über zwei kampferprobte gallische Legionen, die daraufhin entsandt werden, erhält auf Betreiben Agrippas, der die römische Republik retten will und Crassus misstraut, wiederum nicht dieser den Oberbefehl, sondern ein politisch unbedeutender Senator. Auch dieses Heer wird allerdings von den Sklaven geschlagen.

Spartacus verliebt sich in die Seherin Varinia, eine frühere Sklavin von Crassus, und heiratet sie. Nach einer Fehlgeburt gebiert Varinia ihm einen Sohn. Sie ist auch politische Vertraute von Spartacus, die ihn besonders bei Rivalitäten unter den Anführern der Aufständischen berät. Konflikte gibt es insbesondere mit der Gruppe der Gallier unter dem jähzornigen Crixus, der mehrfach die Führung der Gruppe für sich beansprucht.

Crassus lässt nun auf eigene Kosten sechs Legionen ausstatten, um die Sklavenarmee endgültig zu besiegen und über militärischen Rückhalt für die Machtergreifung in Rom zu verfügen. Auch dieser Feldzug schlägt zunächst fehl, als es Spartacus gelingt, einen Teil der Legionen zu besiegen und die Umzingelungspläne des Crassus' zu vereiteln. Spartacus plant nun, mit seinen Leute Sizilien zu erreichen. Mit erbeutetem Gold bezahlt er Piraten für die Überfahrt, wird von diesen aber an die Römer verraten. Crassus gelingt es daraufhin, die auf die Überfahrt wartenden Aufständischen in Kampanien in die Enge zu treiben, und schließt sie mit einer Befestigungsanlage ein. Durch eine Kriegslist können sie jedoch in der Nacht entkommen.

Schließlich müssen weitere Heere unter Lucullus und Pompeius ausrücken, um die Sklaven zu vernichten. Bevor sich die drei römischen Heere vereinigen können, stellt sich Spartacus angesichts der ausweglosen Situation und der erdrückenden Übermacht dem Crassus zur Feldschlacht, die so aber kaum zu gewinnen ist. Die meisten Spartacusanhänger werden in dieser Schlacht getötet, die Fliehenden von Pompeius gefangen genommen. 6000 Gefangene lässt Crassus entlang der Via Appia kreuzigen. Allerdings kann Crassus den Erfolg politisch nicht ausnutzen, weil ihm in dem von Caesar und zunächst auch Agrippa unterstützten Pompeius ein Konkurrent erwachsen ist, der ihm den Ruhm streitig macht und sich als "Retter Roms" feiern lässt.

Crassus, der in die gefangene Varinia verliebt ist, lässt diese und ihr kleines Kind in sein Haus bringen. Mit Hilfe Agrippas, der seine politischen Visionen für Rom als gescheitert ansieht und als überzeugter Republikaner mit der Freiheitsliebe der aufständischen Sklaven sympathisiert, entkommt Varinia mit ihrem Sohn aus Rom. Während Pompeius als "aufsteigender Stern" die Macht im Senat übernimmt, begeht Agrippa am Ende des Films ehrenhaft Selbstmord. Crassus und Pompeius werden auf Vorschlag Caesars Konsuln.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· So.
00:15-03:15
· Sa.
09:55-13:00
· Sa.
00:35-03:40
· Fr.
10:00-13:00
· Fr.
23:40-02:40
· Mi.
00:20-03:20

Externe Links zu diesem Film:

Spartacus in der dt. Wikipedia
Spartacus in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Spartacus" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2019 NFL / Opetus Software GmbH