» Die Frau mit einem Schuh   » Dating Queen   » Ted 2   » Men & Chicken   » The Zero Theorem   » Die Verlegerin   » Sendero   » Drei Meter über dem Hi...
 
Amazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Star Wars: Rogue One

(Rogue One: A Star Wars Story)

Ein Trailer vorhandenFilmverbindungen vorhandenFilmnews vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)

(Musik)
(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Senator Jebel
: Cassian Andor
: Rebel General
: Jyn Erso
: Darth Vader
: Mon Mothma

: Bodhi Rook



: Imperial-Enforcer-Droide K-2S0
: Galen Erso
: Chirrut Imwe
: Baze Malbus
: Director Orson Krennic
: Senator Bail Organa
: Saw Gerrera
: Darth Vader (Stimme)
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
"Star Wars: Rogue One" (Originaltitel "Rogue One: A Star Wars Story", engl. für "Renegat Eins: Eine Star-Wars-Geschichte", Arbeitstitel "Rogue One", "Star Wars Anthology: Rogue One") ist ein Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2016 und der erste Film der "Anthology"-Reihe der "Star-Wars"-Saga. Regie führte Gareth Edwards. · Der Film unterscheidet sich stilistisch von den bisherigen Filmen im Star-Wars-Universum. So ist "Rogue One" mehr ein Kriegsfilm und betont somit stärker das "Wars" ("Krieg") im Titel. · Am 4. Oktober 2016 erschien der Roman "Catalyst", der die Vorgeschichte zu "Rogue One" schildert. · Der Kinostart in Deutschland erfolgte am 15. Dezember 2016.

Titel zu diesem Film:

» Star Wars: Rogue One
» Rogue One: A Star Wars Story
» Rogue One
» Star Wars Anthology: Rogue One

Filmtrailer:


Handlung:

Der Film spielt zeitlich zwischen den Episoden III und IV. Dabei kommt eine Gruppe von Kämpfern und Kopfgeldjägern zusammen, um die Pläne des Todessterns zu stehlen.

-

Galen Erso lebt als Farmer zusammen mit seiner Frau Lyra und seiner Tochter Jyn auf einem abgelegenen Planeten. Eines Tages landet der imperiale Offizier Orson Krennic mit seinem Wachtrupp und versucht, den ehemaligen Waffenbauer wieder für das Imperium zu gewinnen. Trotz seiner Anweisung an seine Familie zu fliehen, versucht seine Frau ihn zu verteidigen und verwundet dabei Krennic, wird selbst aber tödlich getroffen. Jyn kann sich erfolgreich in einer Höhle verstecken und wird von Saw Gerrera gerettet, während ihr Vater sich dem Imperium erneut anschließen muss.

13 Jahre später schmuggelt Bodhi Rook, ein übergelaufener imperialer Pilot, eine Nachricht von Galen, in der er von einer Superwaffe des Imperiums berichtet. Die Nachricht erreicht Saw Gerrera, der nun auf dem Wüstenmond Jedha lebt, jedoch hat sich dieser im Zuge der Rebellion radikalisiert, sich von der Allianz losgesagt und glaubt, dass Rook ein imperialer Spion ist. Jyn, die sich seither als Kriminelle durchgeschlagen hat, wird vom Imperium gefangen und in ein Strafarbeiterlager gebracht, jedoch bei einem Transport von einer kleinen Gruppe Rebellen befreit. Da sie in Jyn die Tochter von Galen Erso erkennen, wollen sie sie dazu benutzen, Gerrera zu einem Treffen zu bewegen. Da die Nachricht von Galen nicht bis zur Rebellion durchgedrungen ist, wollen sie über Gerrera an Galen herankommen und ihn töten, bevor die Kampfstation fertiggestellt werden kann.

Jyn, Rebellen-Offizier Cassian Andor und sein umprogrammierter, imperialer Droide K-2SO kommen auf Jedha an, wo sich ein bewaffneter Aufstand gegen das Imperium ereignet. Mit der Hilfe des blinden Kriegers Chirrut Îmwe und dem Attentäter Baze Malbus finden sie Gerrera, der Rook gefangen hält. Dieser zeigt Jyn die Hologramm-Nachricht, in der Galen seine Tochter um Verzeihung bittet und versucht, seine unfreiwillige Hilfe zum Projekt des Imperiums zu erklären. Das Hologramm zeigt außerdem, dass Galen im Reaktor der als Todesstern bezeichneten Waffe eine Schwachstelle eingebaut hat, die dazu führen kann, dass sämtliche Systeme auf einen Schlag versagen. Er sagt zudem, dass die Pläne des Todessterns in einer streng bewachten, imperialen Basis auf dem Tropenplaneten Scarif versteckt sind.

Währenddessen trifft auf dem Todesstern Gouverneur Tarkin auf Krennic, der dessen Kompetenz und seine Fähigkeit zum Abschluss des Baus des Todessterns anzweifelt. Als Demonstration der Wirkung der Waffe lässt Krennic den Todesstern auf Jedha feuern. Jyn kann rechtzeitig mit Cassian, K-2SO, Îmwe, Malbus und Rook von dort entkommen, jedoch müssen sie Saw Gerrera zurücklassen. In der hektischen Flucht vergisst Jyn, die Aufzeichnung ihres Vaters mitzunehmen, und da Gerrera selbst stirbt, ist sie die einzige Zeugin der Nachricht. Auf dem Todesstern ist Tarkin beeindruckt von dessen Zerstörungskraft, der mit nur wenigen Reaktorzündungen die komplette Hauptstadt ausgelöscht hat. Er erkennt Krennic jedoch, der sich im Laufe der Konstruktion etliche Sicherheitsverstöße geleistet hat, die Führung über das Projekt ab und übernimmt sie selbst.

Im Glauben, dass sie ihren Vater retten würden, berichtet Jyn an Bord ihres Fluchtschiffs den anderen von der Aufzeichnung. Cassian schenkt ihr jedoch keinen Glauben und ist weiterhin insgeheim bereit, Galen Erso zu töten. Durch einen Hinweis in der Aufzeichnung fliegen sie nach Eadu, wo die geheime Forschungseinrichtung des Imperiums etabliert ist. Dort macht sich die Gruppe auf die Suche nach Erso und findet ihn auf einer Plattform, wo er gerade Orson Krennic gegenübertritt. Dieser hat herausgefunden, dass ein imperialer Überläufer Informationen aus der Einrichtung hinausgeschmuggelt hat. Zunächst verdächtigt Krennic Ersos Ingenieure, da er den Wissenschaftler als schlechten Lügner kennt und ihm solch ein Täuschungsmanöver nicht zutraut. Als er die Ingenieure bedroht, gesteht Erso jedoch und stellt sich schützend vor seine Mitarbeiter. Diese werden dennoch von Krennics Soldaten exekutiert. Währenddessen konnte sich Jyn auf die Plattform schleichen und Cassian sich mit seinem Scharfschützengewehr postieren. Der Rebell bringt es jedoch nicht übers Herz, Galen Erso zu töten, da er inzwischen von seiner guten Absicht überzeugt ist. Gerade als Krennic Erso zur Rechenschaft ziehen will, startet ein Geschwader Raumjäger der Rebellen einen Angriff auf die Plattform, bei dem Galen Erso schwer verletzt wird und Krennic die Flucht antritt. Erso stirbt in den Armen seiner Tochter, die kurz darauf von Cassian zur Flucht gedrängt wird.

Nun, da Galen tot, die Raumstation jedoch schon einsatzbereit ist, schlägt Jyn einen Plan zum Diebstahl der Pläne des Todessterns vor. Da jedoch sowohl ihr Vater als auch Gerrera tot sind und das Hologramm zerstört ist, schenkt der Großteil des Rebellenrates ihrer Geschichte keinen Glauben, während sich der überwiegende Rest aufgrund des einsatzbereiten Todessterns vorab militärisch geschlagen sieht. Für sie ist das Risiko zu hoch, falls Jyn lügt und sie lehnen einen Angriff auf Scarif ab. Frustriert über die Untätigkeit stehlen Jyn, Cassian, K-2SO und eine Schar Rebellensoldaten eine erbeutete imperiale Raumfähre und machen sich aus eigener Kraft als Imperiale getarnt auf den Weg nach Scarif, um die Mission, die unter den Namen Rogue One abläuft, zu vollenden. Während das Trio die Basis durchsucht, versucht der Rest des Teams mit Hilfe von Explosionen in der Umgebung die imperialen Sturmtruppen der Garnison abzulenken. Es entbrennt ein schweres Gefecht, bei dem die Sturmtruppen von imperialen Kampfläufern unterstützt werden. Im Orbit um Scarif trifft die Flotte der Rebellenallianz ein, da man sich nun doch dazu entschieden hat zu helfen. Der Planet wird jedoch von einem starken Schild beschützt, sodass es nur wenigen Raumjägern gelingt die Schutzschleuse zu durchdringen, bevor der Schild geschlossen wird. Diese unterstützen nun die Rebellensoldaten gegen die imperialen Kampfläufer. Die Rebellenflotte muss sich gegen etliche TIE-Jäger und Sternenzerstörer verteidigen, während sie versucht, den Schild auszuschalten.

Jyn und Cassian können sich in imperialen Uniformen mit K-2SO Zugang zu der Datenkammer der Basis verschaffen. Als das Eindringen bemerkt wird, schließt der Droide die beiden in der Kammer ein und verteidigt den Eingang, bis er durch die Übermacht der Sturmtruppen zerstört wird. Jyn kann den Bauplan ausfindig machen und aus dem Archiv nehmen, doch Cassian wird von Krennic angeschossen und stürzt auf eine Plattform. Jyn flüchtet sich nach oben, um die Daten an die Raumflotte zu übertragen, muss jedoch feststellen, dass das Signal nicht durch den Planetenschild dringen kann. Unter dem Lebenseinsatz von Chirrut Îmwe kann ein Signal an die Flotte geschickt werden, die angewiesen wird, den Schild sofort auszuschalten. Der Mon Calamari-Flottenkommandeur Raddus befiehlt daraufhin einer Hammerhead-Korvette, einen bereits außer Gefecht gesetzten Sternenzerstörer zu rammen und auf einen weiteren zu schieben, sodass diese in den Schild stürzen und seine Deflektoren überladen. Die Taktik geht auf und das Signal kann die Rebellenflotte erreichen. Unterdessen wird Jyn von Krennic gestellt. Bevor er sie erschießen kann, wird er von Cassian niedergeschossen, der sich von der Plattform befreien konnte. Gemeinsam flüchten sie aus der Einrichtung und lassen Krennic verletzt zurück.

Tarkin, der den Todesstern nach Scarif gesteuert hat, beschließt mit ihm die imperiale Basis zu vernichten, um der Schlacht ein Ende zu bereiten. Durch die Explosion werden Jyn, Cassian und Krennic getötet, ebenso sämtliche Rebellen und Imperiale, die die Schlacht am Boden bis dato überlebt hatten.

Mit den Plänen will die Rebellenflotte in den Hyperraum springen, wird jedoch von einem Trupp unter Darth Vader abgefangen. Das Allianz-Kommandoschiff wird kampfunfähig gemacht und geentert. Die übertragenen Pläne können gerade noch rechtzeitig auf die nun flüchtende Korvette Tantive IV von Prinzessin Leia Organa gebracht werden, bevor Vader sie erreicht.

Verweise zu diesem Film:

Siehe auch:
Star-Wars-Anthology, zweiter Film:

News zu diesem Film:

  • So. 30.04.2017 16:10:
    Eine Kriegsgeschichte der Sterne: Der Science-Fiction-Film "Rogue One - A Star Wars Story"von Gareth Edwards aus dem Jahr 2016 mit Felicity Jones, Mads Mikkelsen, Alan Tudyk u.a. erscheint am Donnerstag, 4. Mai 2017, auf DVD und 2D-/3D-Blu-Ray.
  • Sa. 03.12.2016 15:28:
    Krieg der Sterne, Anthologie Eins: Der Science-Fiction-Film "Star Wars: Rogue One" von Gareth Edwards mit Felicity Jones, Mads Mikkelsen, Alan Tudyk u.a. startet am Donnerstag, 15. Dezember 2016, in den deutschen Kinos durch.
  • Sa. 13.08.2016 00:39:
    Möge der Dezember mit Dir sein: Der Science-Fiction-Film "Star Wars: Rogue One" mit der Vorgeschichte zum Krieg der Sterne soll ab Mitte Dezember 2016 in den deutschen Kinos zu sehen sein.

Externe Links zu diesem Film:

Star Wars: Rogue One in der dt. Wikipedia
Star Wars: Rogue One in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Star Wars: Rogue One" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Eingeblendete Inhalte von Filmtrailern stammen von YouTube. Celeo macht sich diese nicht zu eigen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an YouTube.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2018 NFL / Opetus Software GmbH