» Postcards from London   » The Suicide Squad   » Quo Vadis, Aida?   » Kaiserschmarrndrama   » Fabian oder Der Gang v...   » Abseits des Lebens   » Mirai - Das Mädchen au...
 
Amazon.deMenü
 
 

Surrogates - Mein zweites Ich

(Surrogates)

Ein Trailer vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenDrei Bewertungen vorhandenZwei Kommentare vorhanden
USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

 
 
 
***--
11CP Ø2,33
gut, durchaus sehenswert

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Tom Greer
: Jennifer Peters
: Maggie Greer
: Andrew Stone
: Jared Canter
: Dr. Lionel Canter
: The Prophet
: Miles Strickland
Amazon.de




Surrogates - Mein zweites Ich ist ein US-amerikanischer futuristischer Action-Thriller aus dem Jahr 2009, der Kinostart in den USA war der 24. September 2009, der deutsche Filmstart erfolgte am 21. Januar 2010. Die Regie führte Jonathan Mostow, die Hauptrolle spielt Bruce Willis.

Titel zu diesem Film:

» Surrogates - Mein zweites Ich
» Surrogates

Filmtrailer:


Bewertung dieses Films durch Nutzer:

Celeo-Punkte: 11.
Bewertungsdurchschnitt: 2,33 (drei Stimmen)
Bewertungssterne: 3 von 5Bewertungssterne: 3 von 5Bewertungssterne: 3 von 5

Fazit: Gut, durchaus sehenswert.


Kommentare zu diesem Film:

1 Nick (42), männlich, aus Hamburg (DE), Wertung positiv
Routinierter Science-Fiction-Film, der den Zuschauer in die Welt des Films während des Vorspanns gleich zu Beginn einführt: Die Entwicklung und den Einsatz von lebensechten Surrogaten (engl. Surrogates) als ferngesteuertes Alter Ego. In diese Hintergrundgeschichte eingebettet wird ein Kriminalfall, bei dem neben Surrogaten dummerweise auch deren Operatoren gestorben sind.

Hierbei wird dem aufmerksamen Zuschauer durchaus auch klar, daß der allzu selbstverständliche Umgang mit Surrogaten aus dem sicheren Liegesitz zuhause ggf. nicht der Weisheit letzter Schluß ist.

Fazit: Durchaus sehenswert, interessant und halbwegs spannend gemacht. Es gibt ein paar (pesudo-)witzige Momente, z.B. als Bruce Willis feststellt, wie es draußen ist, wenn man nicht nur einen Surrogaten steuert, sondern selbst vor Ort ist. Vielleicht hätte irgendwie noch etwas mehr Pep in den Film gepaßt und/oder noch etwas Besonderes/Außergewöhnliches. Gut, Drogenkonsum bei Robotern hatte ich wohl noch nicht irgendwo gesehen. Und okay, einige Überraschungen gibt's vielleicht doch. Vielleicht allerdings auch Ungereimtheiten.

Wenn man schon einige Filme gesehen hat, kommen einem einige Wendungen öfters leicht bekannt vor. Aber immerhin habe ich diesen speziellen Film nun schon mehrfach gesehen. Das spricht ja gemeinhin eher für den Film... :-)

HUMANS ONLY
Fr. 01.03.2013 22:06 · 85.177.238.x · alicedsl.de
2 Nick (43), männlich, aus Hamburg (DE), Wertung positiv
So, "Surrogates" lief schon wieder im Fernsehen. Wie gesagt, klassisch aufgebauter Film. Im Vorspann wird dem Zuschauer die Situation im Film dargestellt. Und dann geht's los. Wer offen für Science Fiction ist, kann sich den Film reintun... auch mehrfach... :-)
Und die kleineren oder größeren Logikfragezeichen halt wie üblich ignorieren. (Z.B. Gewaltverbrechen unter Surrogates? Wieso? Wäre das nicht "nur" Sachbeschädigung? Und müßten sich die Surrogates nicht prima verteidigen können? Die Maschinen können ja körperliche Unterschiede der Operatoren ausgleichen... egal, eh nur Rande...)
Und achja, wie funktioniert das denn eigentlich mit dem Sex bei den Surrogaten? ;-)
Fr. 16.08.2013 22:03 · 85.177.237.x · alicedsl.de


Handlung:

Im Jahr 2054 leben die Menschen nahezu isoliert und verlassen ihre Wohnungen kaum noch. Humanoide Roboter, künstliche Nachbildungen der Menschen, so genannte Surrogates (engl. Ersatzmittel), nehmen deren Aufgaben ferngesteuert wahr. Da sich die echten Menschen kaum noch bewegen und Verletzungen an den Surrogates keine Auswirkungen auf deren Eigentümer, so genannte Operators, haben, hat sich die Welt in den letzten Jahren zu einer angstlosen und gefahrfreien Umgebung verändert.

In Boston kommt es zum ersten Mordfall seit Jahren: Als die Surrogates von Jared Canter, dem Sohn des Surrogate-Erfinders Dr. Lionel Canter, und einer flüchtigen Nachtclub-Bekanntschaft auf offener Straße von einem Motorradfahrer mit einer unbekannten Waffe zerstört werden, sterben auch ihre Operators zu Hause - eine Möglichkeit, die stets als ausgeschlossen galt. Das FBI setzt Agent Tom Greer und dessen Partnerin Agent Jennifer Peters auf den Fall an, die ihre Surrogates zur Ermittlung ausrücken lassen.

Greer hat mit seiner Frau, die er immer noch über alles liebt, seit Jahren nur noch über ihre Surrogates Kontakt. Beim Versuch, sie darauf anzusprechen, weicht sie ihm aus.

Der Motorradfahrer wird bald als Miles Strickland identifiziert. Strickland ist Mitglied der Dreads, einer Gruppe von Menschen, die sich der langsamen totalen Zuwendung der Menschen zum Gebrauch von Surrogates entzogen hat und in einem abgegrenzten, heruntergekommenen Stadtviertel lebt, das Reservat genannt wird und zu dem Surrogates keinen Zutritt haben. Auf der Flucht dorthin wird Strickland von mehreren Polizeiwagen sowie einem Hubschrauber verfolgt, in dem sich der Surrogate von Agent Greer befindet. Strickland gelingt es, mit seiner Waffe fünf Surrogates von Polizisten und den des Hubschrauberpiloten zu zerstören und damit deren Operators zu töten. Greer entgeht dem Tod nur knapp, indem er im letzten Moment die Verbindung zu seinem Surrogate unterbricht. Dieser stürzt mit dem führerlosen Hubschrauber auf dem Gebiet der Dreads ab. Er kann Strickland zwar nach einer Verfolgungsjagd stellen, wird aber von den aufgeschreckten Widerständlern unschädlich gemacht. Der Operator Greer liegt durch Stricklands Angriff stark mitgenommen in seinem Haus und muss bei den Ermittlungen von nun an auf seine menschlichen Fähigkeiten zurückgreifen. Erschwerend kommt hinzu, dass er aufgrund des nicht genehmigten Eindringens in das autonome Gebiet der Dreads vom Dienst suspendiert wurde. Später begegnet Greer Dr. Canter, der ihn dazu auffordert, den Mörder seines Sohnes zur Strecke zu bringen. Greer verlor selbst seinen Sohn und kann die Gefühle Dr. Canters nachempfinden.

Als Greer das Reservat als Mensch betritt, wird gerade Stricklands Leiche verbrannt. Strickland wurde ermordet, und der Prophet, der Anführer des Widerstands, hat die Waffe an sich genommen. Greer sucht Dr. Canter auf, der vermutet, dass die Waffe vom Militär entwickelt wurde. Eine Befragung vor Ort bestätigt dessen Vermutung. Die Waffe schleust einen Virus in die Surrogates ein und zerstört sie. Gleichzeitig werden dabei auch die Schutzmechanismen unwirksam, durch die eventuelle schädliche Rückwirkungen auf die Operators verhindert werden sollen, was deren Tod zur Folge hat.

Ein unbekannter Surrogate dringt in die Wohnung von Agent Jennifer Peters ein und tötet diese, um die Kontrolle ihres Surrogates zu übernehmen. So getarnt, stellt der Unbekannte in der Zentrale des FBI fest, dass Stone, der Vorgesetzte von Peters und Greer, von dem Unternehmen VSI, das die Surrogates vertreibt und dessen Vorstandsvorsitzender Dr. Canter früher war, beauftragt wurde, mittels des Handlangers Miles Strickland Dr. Canter zu töten. Dem Mordanschlag fiel dann allerdings nicht Dr. Canter zum Opfer, sondern sein Sohn Jared, weil er - gesetzwidrig, aber mit Zustimmung und Unterstützung seines Vaters - einen von dessen zahlreichen Surrogates benutzte.

Das Militär versucht die Waffe zurückzuerlangen. Das Gebiet der Dreads wird erstürmt und der Prophet erschossen, wobei sich dieser selbst als Surrogate entpuppt. Die Waffe hat der Prophet bereits vorher dem Surrogate von Peters zukommen lassen. Dieser dringt daraufhin in das Hauptquartier des FBI ein und schließt die Waffe an ein Steuersystem an, mit dem jeder Surrogate und sein Operator erreicht werden kann. Währenddessen begibt sich Greer zu Dr. Canters Anwesen und findet dort zahlreiche seiner Surrogates vor, unter anderem auch mehrere des Propheten und den von Peters' Mörder. Der querschnittgelähmte Dr. Canter unterbricht die Verbindung zu Peters' Surrogate und offenbart Greer, dass seine Idee von einer "besseren Welt" verraten wurde: Die Surrogates seien vornehmlich dazu bestimmt gewesen, körperlich Benachteiligten ein normales Leben zu ermöglichen. VSI habe jedoch allein den Profit gesehen und nunmehr alle Menschen zu einem empfindungs- und erlebnislosen Leben verdammt.

Mit Hilfe von Peters' Surrogate setzt Dr. Canter die Zerstörung aller Surrogates weltweit in Gang, wobei er bewusst auch den Tod sämtlicher Operators herbeiführen will, und tötet sich dann selbst durch eine Giftkapsel. Greer übernimmt mit Dr. Canters Steuergerät den Surrogate von Peters. Ihm gelingt es, die Verbindung der Surrogates zu ihren Operators zu trennen und so deren Tod zu verhindern. Als er nun entscheiden muss, ob er Dr. Canters Bestreben vollständig zunichtemachen will oder ob zumindest die Surrogates zerstört werden sollen, entscheidet er sich für Letzteres.

Alle Surrogates weltweit brechen sofort zusammen, wo immer sie sich gerade befinden. Es kommt zwar zu vielen Autounfällen, allerdings werden nur Surrogates beschädigt. Die Menschen kommen langsam wieder aus ihren Häusern und Greer sieht zum ersten Mal seit Jahren wieder seine menschliche Frau.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Fr.
20:15-22:00
· Fr.
23:40-01:25
· Fr.
20:15-22:05
· Sa.
01:55-03:25
· Mo.
20:15-22:05
· Di.
00:10-01:45
· Mi.
23:45-01:10
· Fr.
22:45-00:30
· Sa.
02:20-03:50
· Sa.
23:55-01:15
· Do.
22:05-23:50
· Fr.
02:00-03:25
· Mi.
20:15-22:00
· Do.
00:15-01:45
· Do.
22:00-23:45
· Fr.
03:45-05:15
· So.
01:05-02:25
· So.
20:15-22:00
· Mo.
02:00-03:25
· Fr.
22:49-00:31
· Sa.
04:05-05:15

Positionen in Toplisten:

Filme des Jahres 2009:
· August 2021: Platz 7 (11 CP, Note 2,33, 3 St., 18x aufgerufen)
· Juli 2021: Platz 7 (11 CP, Note 2,33, 3 St., 18x aufgerufen)
· Juni 2021: Platz 6 (11 CP, Note 2,33, 3 St., 18x aufgerufen)
Beste Filme der 2000er Jahre:
· August 2021: Platz 35 (11 CP, Note 2,33, 3 St., 18x aufgerufen)
· Juli 2021: Platz 35 (11 CP, Note 2,33, 3 St., 18x aufgerufen)
· Juni 2021: Platz 35 (11 CP, Note 2,33, 3 St., 18x aufgerufen)

Externe Links zu diesem Film:

Surrogates - Mein zweites Ich in der dt. Wikipedia
Surrogates - Mein zweites Ich in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Surrogates - Mein zweites Ich" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Eingeblendete Inhalte von Filmtrailern stammen von YouTube. Celeo macht sich diese nicht zu eigen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an YouTube.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Surrogates - Mein zweites Ich...

Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2021 NFL / Opetus Software GmbH