» Book Club - Das Beste ...   » Der Unsichtbare   » The Warriors Gate   » Loving   » Siberia   » Undine   » Holy Spirit   » The Rhythm Section   » Intrige
 
Amazon.deMenü
 
 

Synonymes

(Synonymes)

Zwei Trailer vorhandenFilmnews vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Frankreich, Deutschland, Israel , Originalsprache: Französisch, Hebräisch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

Amazon.de




"Synonymes" (Originaltitel ebenso, weltweit englisch "Synonyms", dt. 'Synonyme') ist ein Drama aus dem Jahr 2019. Regie führte der israelische Regisseur Nadav Lapid. · Der Film erzählt eine von den Erfahrungen des Regisseurs geprägte Geschichte über einen jungen Israeli in Paris (dargestellt von Tom Mercier), dem sein Leben im eigenen Land unerträglich und unmöglich geworden ist. · Der Film feierte am 13. Februar 2019 im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele Berlin seine Premiere und wurde dort auf der Berlinale mit dem 'Goldenen Bären', dem Hauptpreis des Festivals, ausgezeichnet. · Der Film kam am 27. März 2019 in die französischen und am 5. September 2019 in die deutschen Kinos.

Titel zu diesem Film:

» Synonymes
» Synonyms

Filmtrailer:




Handlung:

Der junge Israeli Yoav ist gerade mit höchsten Erwartungen nach Paris gekommen. Er versucht, in Frankreich so schnell wie möglich seine Nationalität loszuwerden und seine Herkunft auszulöschen. Hierfür muß er den Einbürgerungstest bestehen. Sein Großvater war einst aus Litauen nach Palästina ausgewandert. Fortan soll kein hebräisches Wort mehr über seine Lippen kommen.

In seiner ersten Nacht in Paris findet Yoav die gemietete Altbauwohnung ausgeräumt vor. Da es zudem bitterkalt ist, versucht er, sich im Badezimmer aufzuwärmen. In der Zwischenzeit stiehlt man ihm seine Klamotten und Gepäck. Nackt und bibbernd steht er im Hausflur und klopft panisch an anderen Türen. Erst am Morgen wird er von einem jungen Paar gerettet, das ihn in seine luxuriöse Wohnung aufnimmt und neu einkleidet. Yoav erhält nicht nur einen schicken Mantel und ein Handy, sondern auch ein dickes Bündel Geld. Der vermögende Industriellensohn Emile, der sich gleich zu ihm hingezogen fühlt, schreibt gerade an einem Roman. Seine Mitbewohnerin und Freundin Caroline studiert Oboe am Konservatorium und war laut Emile früher sexsüchtig. Auch wenn Yoav bald aus Emiles und Carolines Wohnung auszieht und sich eine kleine, baufällig Ein-Zimmer-Wohnung nimmt, bleibt er mit ihnen in Kontakt.

Ein Französisch-Wörterbuch wird zum ständigen Begleiter in Yoavs neuem Leben und er beginnt, auf der Straße französische Synonyme vor sich her zu sagen. Bei seinem neuen Job als Sicherheitsmitarbeiter im israelischen Konsulat macht er sich mit seiner antiisraelischen Haltung und seiner Weigerung, Hebräisch zu sprechen, nicht gerade beliebt. Sein Kollege Yaron empfindet Europa als ein Hornissennest des Antisemitismus, dessen Kern Frankreich ist. Er hat die Angewohnheit, Passanten auf der Straße oder in der Metro mit seiner jüdischen Herkunft zu konfrontieren, um so antisemitische Reaktionen zu provozieren. Yoavs Freundschaft mit ihm hält nicht lange. Auch seinen Job ist Yoav schnell wieder los, als er bei strömendem Regen die wartende Menge ohne Überprüfung ins Konsulat lässt und lautstark "offene Grenzen" skandiert.

Als Yoavs Vater nach Paris kommt, weigert er sich, ihn zu treffen und schickt stattdessen Emile. Dennoch kommt sein Vater in Kontakt mit ihm und überlässt ihm Geld. Yoav weigert sich aber, mit ihm Hebräisch zu sprechen und bittet ihn auf Englisch, abzureisen. Emile betrachtet zusehends sein Leben im Vergleich zu Yoavs als "banal". Daraufhin "schenkt" er seinem Freund seine Lebensgeschichten. Auch beginnt Yoav eine Affäre mit Caroline und verheiratet sich auf Bestreben von Emile mit ihr, um leichter an einen französischen Pass zu gelangen. Dafür muß er einen Integrationskurs besuchen.

Um Geld zu verdienen, bietet sich Yoav zwischenzeitlich per Annonce als Aktmodell an. Daraufhin gelangt er unwissentlich an einen Pornoproduzenten. Als er gedrängt wird, sich vor der Kamera den Finger in den Anus einzuführen und seine Muttersprache zu sprechen, wird er nervös und wechselt erstmals wieder ins Hebräische zurück. Von einem späteren Pornodreh mit einer Libanesin flüchtet er, als er gezwungen wird, eine Soldatenuniform anzuziehen. Seine Filmpartnerin weigert sich daraufhin, mit ihm vor der Kamera Sex zu haben. Yoav flüchtet zu Emile, den er kurz darauf darum bittet, seine Geschichten wieder zurückzubekommen. Emile willigt ein. Yoav überkommt aber bald das Gefühl, daß Emile der Freundschaft mit Caroline und ihm überdrüssig ist. Es kommt zum Bruch mit Caroline, als Yoav einen Auftritt mit ihrem Orchester kritisiert, sich in einen Wutanfall steigert und beinahe mit einem Musiker prügelt. Daraufhin beschließt er nach sieben Monaten, Paris zu verlassen und nach Israel zurückzukehren. Als er sich von Emile verabschieden möchte, bleibt dessen Wohnungstür verschlossen. Yoav versucht daraufhin mit Gewalt die Tür aufzubrechen.

News zu diesem Film:

  • Mi. 17.06.2020 12:00:
    Das Drama "Synonymes" von Nadav Lapid aus dem Jahr 2019 mit Tom Mercier, Quentin Dolmaire, Louise Chevillotte, Uria Hayik, Olivier Loustau u.a. erscheint am Freitag, 19. Juni 2020, auf DVD.
  • Di. 03.09.2019 13:12:
    Das Drama "Synonymes" von Nadav Lapid läuft mit Tom Mercier, Quentin Dolmaire, Louise Chevillotte, Uria Hayik, Olivier Loustau u.a. am Donnerstag, 5. September 2019, in den deutschen Kinos an.

Externe Links zu diesem Film:

Synonymes in der dt. Wikipedia
Synonymes in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Synonymes" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Eingeblendete Inhalte von Filmtrailern stammen von YouTube. Celeo macht sich diese nicht zu eigen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an YouTube.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2020 NFL / Opetus Software GmbH