» Postcards from London   » The Suicide Squad   » Quo Vadis, Aida?   » Kaiserschmarrndrama   » Fabian oder Der Gang v...   » Abseits des Lebens   » Mirai - Das Mädchen au...
 
Amazon.deMenü
 
 

(T)Raumschiff Surprise - Periode 1

TV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Deutschland , Originalsprache: Deutsch
, FSK ab 6

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)

(Musik)
(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Mr. Spuck / Winnetouch / H202 (Stimme)
: Käpt'n Jürgen T. Kork
: Königin Metapha
: Rock Fertig-Aus
: Jens Maul / Schrotty / Trainer Pulle
: Konsul Kanon
: Senator Bean
: Senator Davis
: Senator Terry
: Senatorin Lea
: Senator Eric
: Offizier Internationale Allianz
: Regulator Rogul
: Kommandeur der Marstruppen
: Putzmann bei Kön. Metapha (Roguls Spion)
: Popowitsch
: Fräulein Bora Bora
: Mr. Nasi
: Spendensammler-Oma
: William der Letzte / Santa Maria
: Berater von William
: Hauptmann der Wache
: Anzeigetafel-Burgfräulein
: Starker Ritter
: Pizzabote
: Santa Marias Handlanger Jim
: Santa Marias Handlanger John
: Bürgermeister Rooney
: Bahnhofsvorsteher
: Junger Cowboy
: General Baby
: Kelly Reisfeld
: Barry Baumfeld
: Frank B.B. Blickfeld
: Steve W. Zweifeld
Amazon.de




"(T)Raumschiff Surprise - Periode 1" ist eine deutsche Kinokomödie, die unter der Regie von Michael "Bully" Herbig entstand. Die Premiere fand am 19. Juli 2004 in München statt - in die deutschen Kinos kam der Film am 22. Juli 2004. Mit insgesamt 9,165 Millionen Besuchern ist er der dritterfolgreichste deutsche Film seit Beginn der Zuschauerzahlenerfassung im Jahr 1980, hinter "Otto - Der Film" und "Der Schuh des Manitu". · In den Hauptrollen zu sehen sind Michael Herbig, Rick Kavanian, Christian Tramitz, Anja Kling, Til Schweiger und Sky du Mont.

Titel zu diesem Film:

» (T)Raumschiff Surprise - Periode 1

Handlung:

Am 22. Juli 2004 (drei Tage nach der Premiere des Films) landete ein Außerirdischer (H2O2) mit einem UFO in der Wüste von Nevada. Dieser erste Kontakt mit einer außerirdischen Intelligenz ermöglichte es der Menschheit fünfzig Jahre später, den Mars zu besiedeln. Jetzt, im Jahr 2304, will Rogul (Hans-Michael Rehberg), der böse Regulator der Marskolonie, die Erde unterwerfen.

Nach dem ersten Angriff bleiben der Menschheit auf der Erde unter Königin Metapha (Anja Kling) und ihren Senatoren nur noch wenige Stunden, der Vernichtung zu entgehen. Da hat Metaphas Konsul (Hans Peter Hallwachs) eine Idee: Die Mannschaft des (T)Raumschiffes "Surprise" mit Kapitän Jürgen Thorsten Kork (Christian Tramitz), Mr. Spuck (Michael Herbig) und Chefingenieur Schrotty (Rick Kavanian) soll in die Vergangenheit reisen und die Marsbesiedelung durch die Zerstörung des UFOs mit einem Schweizer Taschenlaser verhindern.

Die drei homosexuellen Astronauten folgen nur widerwillig dem Befehl, zur Erde zurückzukehren, da sie gerade für die Miss Waikiki-Wahl auf Honolulu trainieren. Allerdings erzählt der Steuermann Popowitsch, dass bei Befehlsverweigerung der Urlaub gestrichen und so lassen sie sich zu dem waghalsigen Kommando überreden. Da das Beamen zur Erde nicht funktioniert, müssen die drei ein Weltraumtaxi rufen. Mit diesem gelangen sie trotz Beschuss der Mars-Raumschiffe durch Fahrer Rock Fertig-Aus (Til Schweiger) in die "City of Government" zu Königin Metapha.

Den drei Astronauten wird im Senat vom Konsul der Plan erläutert. Während bereits die ersten Marsianer in den Palast stürmen und Schrotty gefangennehmen, setzen sich Metapha, Kapitän Kork, Mr. Spuck und Taxifahrer Rock auf das Zeitreise-Sofa und entkommen im letzten Augenblick. Die Senatoren hingegen werden in die Waschküche gesperrt und Schrotty, da er keine Informationen weitergeben will, mit der Bratpfanne erschlagen. Jens Maul (ebenfalls Rick Kavanian), wie sich später herausstellt der Sohn des Regulators Rogul, baut mit Hilfe der beschlagnahmten Gebrauchsanweisung sein Moped in eine Zeitmaschine um und folgt in Roguls Auftrag den Helden in die Vergangenheit.

Die Zeitmaschine funktioniert jedoch nicht zuverlässig: Die Zeitreisenden landen im 14. Jahrhundert und werden von Herzog William dem Letzten (Sky du Mont) in Ketten gelegt. Bei einem Turnier muss Rock gewinnen, um zu verhindern, dass Herzog William der Letzte Metapha zur Frau nimmt und die übrigen Gefangenen verbrennen lässt. Rocks Gegner ist ein schwarzer Reiter auf einem Rappen, der sich als Jens Maul entpuppt. Der schwarze Ritter gewinnt das Turnier gegen Rock, doch Metapha, Kapitän Kork, Mr. Spuck und der bewusstlose Rock entkommen mit der Zeitmaschine durch eine List der Königin. Der Berater des Herzogs (Christoph Maria Herbst) nutzt die Gelegenheit, die Menge gegen den Herzog aufzuwiegeln, ihn auf dem Scheiterhaufen verbrennen und sich selbst zum Nachfolger ausrufen zu lassen.

Diesmal landen die vier Zeitreisenden in einer Kleinstadt im Wilden Westen, woraufhin das Zeitreise-Sofa jedoch von einem heranrasenden Zug in Stücke zerschlagen wird. Die Handlung spielt dort zur selben Zeit wie in Der Schuh des Manitu, wodurch auch dieselben Charaktere aus diesem Film auftauchen. Um 12 Uhr mittags leeren sich schlagartig die Straßen, denn der gefürchtete Bandit Santa Maria (auch Sky du Mont) trifft mit zwei wüsten Kumpanen ein. Während Santa Maria bei einer Verkaufsveranstaltung alten Damen Rheumadecken mit seinem Handlanger Jim (Siegfried Terpoorten) verkauft, geraten Kapitän Kork und Mr. Spuck ahnungslos auf der Straße mit einem seiner Kumpane, John (Tim Wilde) aneinander. Die beiden bemerken ihn erst nicht, denn sie streiten sich ein wenig. Während diesem Streit wirft Spucky versehentlich den Schweizer Taschenlaser weg. Die beiden bemerken John erst, nachdem er auf sie geschossen hat, aber nur die Kette, mit der die Zwei aneinandergekettet wurden, traf. Kapitän Kork bekommt zwar seinen Colt nicht aus dem Holster, als John ein weiteres Mal angreifen will, Metapha aber schlägt den Ganoven von hinten mit einem Blumentopf nieder.

Jens Maul findet den schweizer Taschenlaser und will auf seinem Moped fliehen. Jedoch bemerkt Rock Fertig-Aus dies, springt auf ein Pferd und jagt ihn die Prärie. Es gelingt Rock, ihm die Zeitmaschine und den Taschenlaser abzunehmen und mit seinen Gefährten in die richtige Zeit zu reisen, doch Jens Maul repariert das zerschmetterte Zeitsofa und folgt ihnen. Er und Rock liefern sich einen Zweikampf, der erst damit endet, dass in jenem Augenblick das UFO landet und Maul auf den Kopf schlägt, der damit außer Gefecht gesetzt wird.

Der Außerirdische aus dem fußballgroßen Raumschiff verschluckt sich, daher drückt Mr. Spuck dem Männchen das Asthmaspray von Jens Maul in den Mund, woraufhin das Alien platzt. Rock zerstört noch das UFO mit dem Schweizer Taschenlaser, um so die (spätere) Welt zu retten. Damit die Zeitreisenden ins Jahr 2304 zurückkehren können, muss Mr. Spuck traurig in der Wüste von Nevada zurückbleiben, da ansonsten die ramponierte Zeitmaschine genau um Mr. Spucks Gewicht überlastet wäre.

Als aber Königin Metapha, Kapitän Kork und Rock wieder ins Jahr 2304 zurückkehren, werden sie von Spuck und den anderen Mitgliedern der "Surprise" begrüßt. Zur Erklärung weist Mr. Spuck darauf hin, dass er eine Vulcanette Vulgaris sei, die bis zu 400 Jahre alt werden können, weil sie zur Gattung der Galápagos-Schildkröte gehört. Zudem hat der mittlerweile 335-jährige Spuck die letzten 300 Jahre damit verbracht, die Erde nach seinen Vorstellungen neu zu gestalten: Alles ist nun in Pink-Camouflage. Endlich können Kapitän Kork, Mr. Spuck und Schrotty an der Wahl der Miss Waikiki teilnehmen. Nach der Wahl zur Miss Waikiki (bei der Kork den ersten, Spucky den zweiten und Schrotty den dritten Platz belegten) singen die Sieger den Miss Waikiki Song. Nach dessen Ende taucht Jens Maul mit den Worten "Du kannst dich auf mich verlassen, Papi" im Bild auf, was auf eine mögliche Fortsetzung verweist.

Anschließend kommt noch ein etwa zehnminütiger Abspann mit Dreharbeiten von missratenen Szenen, möglicherweise, um auf eine übliche Länge von 90 Minuten zu kommen. Zum Schluss trifft während einer Kaffee-Runde mit Käsesahne an Bord der Surprise, bei der Spucky über die letzten 300 Jahre berichtet, überraschend ein Besucher auf der "Surprise" ein: Der Apache Winnetouch (Michael Bully Herbig) fragt, ob ein Perlentaucher benötigt werde.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Do.
20:15-22:05
· So.
16:10-18:00
· Mo.
20:15-22:00
· Mi.
22:00-23:50
· So.
22:25-23:45
· Mo.
13:20-14:40
· Di.
10:10-11:45
· Di.
20:15-22:10
· Mi.
20:15-22:10
· Sa.
23:05-01:00
· So.
14:15-15:35
· Do.
18:30-20:15
· Fr.
15:00-16:40
· Sa.
20:15-22:15
· So.
14:30-16:10
· Sa.
20:15-22:00
· Mo.
18:25-20:15
· Sa.
20:15-22:00
· So.
17:05-18:55
· Mo.
22:15-23:55
· Di.
12:45-14:30
· Mo.
23:20-00:40
· Di.
02:10-03:30
· Mo.
20:15-22:00
· Di.
00:35-02:05
· Mo.
22:00-23:20
· Di.
22:05-23:50
· Mi.
10:40-12:25
· Mi.
16:45-18:05
· Sa.
20:15-22:10
· So.
16:10-17:55
· Sa.
21:50-23:35
· So.
02:25-03:40
· Do.
22:15-00:00
· Fr.
15:50-17:30
· Mi.
20:15-22:10
· Do.
00:50-02:25

Externe Links zu diesem Film:

(T)Raumschiff Surprise - Periode 1 in der dt. Wikipedia
(T)Raumschiff Surprise - Periode 1 in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "(T)Raumschiff Surprise - Periode 1" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach (T)Raumschiff Surprise - Periode 1...

Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2021 NFL / Opetus Software GmbH