» Bad Times at the El Ro...   » Detroit   » Thor: Tag der Entschei...   » Ballon   » Aus dem Nichts   » Eva   » Lady Macbeth   » Romys Salon   » Bill & Ted 3
 
Amazon.deMenü
 
 

Weißer Terror

(The Intruder)

Filmnews vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Adam Cramer
: Tom MacDaniel
: Sam Griffin
: Vi Griffin
: Verne Shipman
: Ella McDaniel
: Joey Greene
: Ruth MacDaniel
: Phil West
: Bart Carey
: Mr. Paton
: Sheriff
Amazon.de




"Weißer Terror" (Originaltitel "The Intruder") ist ein Drama aus dem Jahr 1962. Regie führte Roger Corman. · Als einer der ersten US-amerikanischen Kinofilme problematisierte der Film auf schonungslose Weise die gesellschaftlichen Unruhen rund um die Aufhebung der Segregation in den USA der späten 1950er und frühen 1960er Jahre sowie den Rassismus vieler Weißer gegenüber den Schwarzen. · Der in schwarz-weiß aufgenommene Film nimmt im Schaffen Roger Cormans einen besonderen Platz ein. Die erste dramatische und "ernste" Produktion des Exploitation-Spezialisten wurde sein einziger kommerzieller Misserfolg, während der Film von der zeitgenössischen Kritik positiv aufgenommen, später sogar als wegweisend gepriesen wurde.

Titel zu diesem Film:

» Weißer Terror
» The Intruder

Handlung:

Der junge, gutaussehende und charmante Adam Cramer nimmt sich ein Zimmer in einer Kleinstadt tief im Süden der USA. Nachdem er sich unauffällig der wie erwartet negativen Meinung der Bürger bezüglich der staatlich angeordneten Aufhebung der Rassentrennung an der örtlichen High School versichert hat, eröffnet er dem einflussreichen Stadtvater Verne Shipman, eine Rede halten zu wollen, um zum Widerstand gegen diese Maßnahme aufzurufen.

In der agitatorischen Rede vor der Town Hall der Stadt behauptet Cramer, Kommunisten und Juden hätten in Washington Politik und Justiz beeinflusst, um den Süden unter die Herrschaft der Schwarzen zu stellen. Ein tosend applaudierender und aufgeheizter Mob zieht nach Ende der Rede durch die Straßen der Stadt, stoppt das Auto einer schwarzen Familie und droht die Insassen zu lynchen. Der Chefredakteur der örtlichen Zeitung, Tom MacDaniel, bringt die aufgebrachte Menge im letzten Moment zur Vernunft. Er kann jedoch nicht verhindern, dass in den nächsten Tagen Ku-Klux-Klan-artig gekleidete Bürger die schwarze Bevölkerung des Ortes terrorisieren.

Adam Cramer vergnügt sich derweil mit dem anderen Geschlecht. Nachdem er bereits die minderjährige Tochter MacDaniels um den Finger gewickelt und zu Intimitäten verführt hat, tut er selbiges auch mit einer Zimmernachbarin, der emotional instabilen Ehefrau des vierschrötigen Handlungsreisenden Sam Griffin. Sich in Sicherheit wähnend, wird er nach einem arbeitsreichen Tag der Aufstachelung in seinem Pensionszimmer von Sam erwartet. Dieser konfrontiert ihn wutentbrannt mit seiner Betrügerei. Cramer versucht auszuweichen und Griffins Frau als notorische Fremdgeherin darstehen zu lassen, die ihn verführt habe. Griffin jedoch erkennt den wahren Charakter Cramers. Als Cramer einen Revolver zieht und droht, Griffin zu erschießen, lacht dieser ihn aus und sagt ihm auf den Kopf zu, dass ihm der Mumm dazu fehlen würde. Er behält Recht, und Cramer bleibt gedemütigt zurück.

MacDaniel hat sich aufgrund der jüngsten Ereignisse von einem Skeptiker der Aufhebung der Segregation zu einem vehementen Befürworter gewandelt und führt höchstpersönlich die schwarzen Schüler und Schülerinnen an, die einen Spießrutenlauf durch die Stadt auf dem Weg zur Schule zu absolvieren haben. Nach getaner Arbeit wird er von einer Gruppe von Weißen abgefangen und brutal verprügelt. Im Krankenhaus erfährt er im Beisein seiner Tochter und seiner Frau, dass er sein linkes Auge verloren hat. Cramer, der davon Wind bekommen hat, bedrängt nun MacDaniels Tochter, auszusagen, dass einer der schwarzen Schüler, der unerschrockene Joey, sie vergewaltigt habe. Andernfalls werde er dafür sorgen, dass die Schläger erneut über ihren verletzten Vater herfallen und ihm den Rest geben.

Die auf diese Weise eingeschüchterte Tochter spielt zunächst mit. Während sich ein von Cramer befeuerter, neuer Mob bildet, der zur Schule zieht, um den vermeintlichen Täter zur Rechenschaft zu ziehen, ist der Schulleiter von Joeys Unschuld überzeugt und will ihn schützen, selbst wenn das die gewaltsame Stürmung der Schule zur Folge haben sollte. Joey jedoch tritt mutig ins Freie und stellt sich der aufgewiegelten Menge. Nachdem Verne Shipman ihn in ein suggestives Kreuzverhör genommen hat, will der Mob Joey an einem Schaukelgerüst eines Spielplatzes hängen. Da jedoch betritt Sam Griffin mit der aufgelösten Tochter MacDaniels die Szene. Sie gesteht unter Tränen, die Vergewaltigung nur erfunden zu haben und dass Cramer sie erpresst hat. Dieser sieht seine Felle davonschwimmen und hält eine letzte, wüste Rede, die jedoch nicht verhindern kann, dass sich die Bürger der Kleinstadt nach und nach verwirrt und beschämt abwenden und den Schauplatz verlassen. Der desillusionierte Shipman beendet schließlich Cramers hysterische Rede mit einer krachenden Ohrfeige, Cramers Gesicht landet im Schmutz.

News zu diesem Film:

  • Do. 13.02.2020 08:12:
    Das Drama "Weißer Terror" von Roger Corman aus dem Jahr 1962 mit Frank Maxwell, William Shatner, Beverly Lunsford, Sam Griffin u.a. läuft als Free-TV-Premiere am Montag, 17. Februar 2020, um 21:55 Uhr bei ARTE.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Mo.
21:55-23:20
ARTE  Free-TV-Premiere

Externe Links zu diesem Film:

Weißer Terror in der dt. Wikipedia
Weißer Terror in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Weißer Terror" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2020 NFL / Opetus Software GmbH