» Grenzgänger - Zwischen...   » Tatort: Macht der Familie   » Das Tal der vergessene...   » Wer einmal stirbt, dem...   » Robin Hood   » Infamous   » Daheim in den Bergen -...
 
Amazon.deMenü
 

Bei diesem Film handelt es sich um "Wir werden das Kind schon schaukeln" aus dem Jahr 1952.
Es existiert auch noch "Wir werden das Kind schon schaukeln" (1981).
 

Wir werden das Kind schon schaukeln

(Schäm' dich, Brigitte!)

TV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Österreich , Originalsprache: Deutsch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Dr. Felix Schneider
: Professor Karl Stieglitz
: Paul Fellmeier
: Lilli Schneider
: Brigitte Schneider
: Lilli Schneiders Mutter
: Marie, Dienstmädchen
: Rosi Stieglitz
: Olga Fellmeier
: Hilde
: Dr. Haberer, Rechtsanwalt
: Herr Kraus
: Brigittes Freundin Hertha Nepalek
Amazon.de




"Wir werden das Kind schon schaukeln" (späterer Titel im deutschen Verleih; ursprünglicher Originaltitel "Schäm' dich, Brigitte!") ist eine Verwechslungskomödie aus dem Jahr 1952 mit Heinz Rühmann, Theo Lingen und Hans Moser in den Hauptrollen. Regie führte E. W. Emo. Die Uraufführung des auf dem Bühnenstück "Bubusch" von Gábor von Vaszary basierenden Spielfilms fand am 5. September 1952 statt.

Titel zu diesem Film:

» Wir werden das Kind schon schaukeln
» Schäm' dich, Brigitte!

Handlung:

Ausgangspunkt der Handlung ist ein von Mathematiklehrer Karl Stieglitz bei Brigitte Schneider, der Tochter von Felix Schneider, entdeckter Liebesbrief. Voller moralischer Entrüstung Aufklärung verlangend, besucht dieser die Familie; und die Handlung und das filmische Eheschicksal Felix Schneiders nimmt seinen Lauf. Da die Tochter den Brief in der Tasche des Vaters gefunden und seine Frau diesen Brief nicht geschrieben hat, bleibt nur ein Schluss: er hat eine Geliebte. Schneiders Schwiegermutter - ohnehin schon anwesend - rät unbeirrbar zur sofortigen Trennung. Gemeinsam mit Paul Fellmeier kommt Schneider zu dem Entschluss, eine in Wirklichkeit nicht vorhandene "Geliebte" zu engagieren und der Gattin zu präsentieren, um zu zeigen, daß es die Sache augenscheinlich nicht wert war.

Aufgrund weiterer Verwechselungen und Verirrungen erscheinen schließlich jedoch zwei vermeintliche Geliebte, wodurch nunmehr nicht nur Paul Fellmeier in den Verdacht einer zusätzlichen Liaison gerät, sondern auch der Schwiegermutter dieses als unumstößlicher Beweis für Felix Schneiders Liderlichkeit und Lasterhaftigkeit gereicht; die Trennung wird besiegelt.

Den Höhepunkt erreicht das komödiantische Treiben in der Szene zur Lösung einer Mathematikaufgabe jeweils durch Schneider und Fellmeier, die sie, kräftig alkoholisch angeheitert, je auf eine Seite einer Doppeltür schreiben; die Ergebnisse können unterschiedlicher nicht sein. Mit Blick auf das Erstellungsdatum des Briefes stellt sich am Ende endlich die Unschuld Felix Schneiders heraus und zugleich wird auch dessen Schwiegermutter zu ihrer "Schmach" als die Urheberin des Briefes enttarnt.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· So.
11:05-12:30
ORF2  Schaem dich Brigitte
· So.
11:05-12:30
ORF2  Schaem dich Brigitte
· So.
16:15-17:45
ORF3  Schaem dich Brigitte
· Sa.
09:25-10:50
ORF3  Schäm dich Brigitte
· Sa.
10:45-12:10
3sat  Schäm dich, Brigitte
· Sa.
11:00-12:25
ORF3  Schaem dich Brigitte

Externe Links zu diesem Film:

Wir werden das Kind schon schaukeln in der dt. Wikipedia
Wir werden das Kind schon schaukeln in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Wir werden das Kind schon schaukeln" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Wir werden das Kind schon schaukeln...

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2021 NFL / Opetus Software GmbH