» Ted 2   » Men & Chicken   » The Zero Theorem   » Die Verlegerin   » Meine teuflisch gute F...   » Die Wunderübung   » Sendero   » Drei Meter über dem Hi...
 
Amazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 
Nur heute · Ab heute · Diesen Monat

TV-Programm

Spielfilme im Fernsehen: 3sat

So. 26.02.2017
Alle Sender anzeigen

« Sa. 25.02.2017 Mo. 27.02.2017 »





Ein Trailer vorhanden
Zwei Kommentare vorhanden
(Pulp Fiction)
USA 1994, 154 min., FSK ab 16

Bewertungssterne: 5 von 5Bewertungssterne: 5 von 5Bewertungssterne: 5 von 5Bewertungssterne: 5 von 5Bewertungssterne: 5 von 5
Note 1,25 (vier Stimmen)
 
· Suchen bei  › Amazon  › Otto  › ReBuy  › Saturn  › Thalia  › OTR



So., 26.02.2017 ab 10 Uhr


 
  (Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung)
Bundesrepublik Deutschland 1968, 96 min., FSK ab 6

"Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung" ist ein deutscher Spielfilm von Kurt Hoffmann aus dem Jahr 1968. Als Vorlage diente der erstmals im Februar 1967 in Deutschland veröffentlichte gleichnamige Roman des britischen Autors Eric Malpass. Aufgrund der großen Beliebtheit der beiden ersten Gaylord-Romane wurden sie in Deutschland das erste und einzige Mal verfilmt. Nach dem Erfolg des ersten Spielfilms drehte Wolfgang Liebeneiner 1969 die Fortsetzung "Wenn süß das Mondlicht auf den Hügeln schläft" basierend auf dem zweiten Roman. Die Dreharbeiten dauerten vom 2. Mai bis 27. Juni 1968. Die Außenaufnahmen entstanden unter anderem auf dem Gräfrather Marktplatz in Solingen sowie in West-Berlin, Großenbrode und auf Fehmarn. Die unter Denkmalschutz stehende Bausmühle aus dem frühen 18. Jahrhundert im Nordwesten Solingens diente als Außenkulisse für das Wohnhaus der Familie Pentecost. Die Innenaufnahmen wurden in den CCC-Studios in Berlin-Spandau gedreht. Im Gegensatz zu den Angaben in mehreren Datenbanken wurde die Filmfigur Bert trotz Namensgleichheit nicht vom Schlagersänger Wolfgang Petry verkörpert. Dieser legte erst nach der Entdeckung im Jahr 1976 seinen bürgerlichen Namen Wolfgang Remling ab und erhielt den vom damaligen Produzenten Tony Hendrik vorgeschlagenen Künstlernamen. James Last produzierte die kommerziell erfolgreiche Filmmusik. Die Kostüme entwarf Ingrid Zoré, die Filmbauten Werner Schlichting und seine Ehefrau Isabella. Als Produktionsfirma zeichnete Independent Film verantwortlich. Der Film kam im Verleih der Constantin Film in die Kinos und wurde am 5. September 1968 in der Lichtburg in Essen uraufgeführt. Der weltweit genutzte (englische) Titel lautet "In the Morning at Seven the World Is Still in Order".
 
· Suchen bei  › Amazon  › Otto  › ReBuy  › Saturn  › Thalia  › OTR

 
  (Wenn süß das Mondlicht auf den Hügeln schläft)
Bundesrepublik Deutschland 1969, 88 min., FSK ab 6

"Wenn süß das Mondlicht auf den Hügeln schläft" (weltweit auch "When Sweet Moonlight Is Sleeping in the Hills") ist ein deutscher Spielfilm von Wolfgang Liebeneiner aus dem Jahr 1969. Als Vorlage diente der gleichnamige Roman des britischen Autors Eric Malpass. Er setzt die erste Romanverfilmung "Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung" (1968) von Kurt Hoffmann über das Leben der Familie Pentecost fort. Fünf weitere Werke aus derselben Romanreihe blieben unverfilmt. Die Dreharbeiten dauerten vom 24. Juni bis 1. August 1969. Die Außenaufnahmen entstanden unter anderem auf dem Gräfrather Marktplatz in Solingen sowie in Burg auf Fehmarn und Umgebung. Die unter Denkmalschutz stehende Bausmühle aus dem frühen 18. Jahrhundert im Nordwesten Solingens diente als Außenkulisse für das Wohnhaus der Familie Pentecost. Schauplatz für die An- und Abfahrt der Kinder in einem Schienenbus war der 1983 stillgelegte Bahnhof in Tente. Zudem stand der Name des Wermelskirchener Ortsteils auf dem Nummernschild des Wagens der Familie. Die Innenaufnahmen wurden in den CCC-Studios in Berlin-Spandau gedreht. Einige Schauspieler aus dem Vorgängerfilm "Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung" wurden ersetzt oder aus dem Drehbuch gestrichen. Anstelle von Gerlinde Locker und Peter Arens agierten Luitgard Im und Werner Bruhns als Eltern von Gaylord Pentecost. Auch die Crew-Mitglieder wurden teilweise ausgetauscht. Während der Produzent und die beiden Drehbuchautoren gleich blieben, wechselten der Regisseur und Kameramann. Irina von Bentheim feierte im Alter von sieben Jahren ihr Kinodebüt als Kinderdarstellerin. Wie in der ersten Verfilmung komponierte und produzierte James Last die Filmmusik. Die Kostüme entwarf Ingrid Zoré, die Filmbauten Werner Schlichting. Als Produktionsfirma zeichnete Independent Film verantwortlich. Der Film kam im Verleih der Constantin Film in die Kinos und wurde am 2. Oktober 1969 im Kölner Ufa-Palast uraufgeführt.
 
· Suchen bei  › Amazon  › Otto  › ReBuy  › Saturn  › Thalia  › OTR



So., 26.02.2017 ab 20 Uhr, Abendprogramm


  (Vicky Cristina Barcelona)
USA, Spanien 2008, 96 min., FSK ab 6

 
· Suchen bei  › Amazon  › Otto  › ReBuy  › Saturn  › Thalia  › OTR

 
  (Close Encounters of the Third Kind)
USA 1977, 134 min., FSK ab 12

 
· Suchen bei  › Amazon  › Otto  › ReBuy  › Saturn  › Thalia  › OTR


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen


Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2018 NFL / Opetus Software GmbH