» Sansho Dayu - Ein Lebe...   » Geheimnis eines Lebens   » Gott existiert, ihr Na...   » Radius - Tödliche Nähe   » Der Fall Collini   » The First Purge
 
Amazon.deMenü
 
 

Bad Luck Banging or Loony Porn

(Babardeala cu bucluc sau porno balamuc)

Filmnews vorhanden
Rumänien, Luxemburg, Kroatien, Tschechien , Originalsprache: Rumänisch
, FSK ab 18

TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)

(Musik)
(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Emilia "Emi" Cilibiu
: Schuldirektorin
: Mrs. Lucia
: Lt. Gheorghescu
: Marius Buzdrugovici
: Mr. Otopeanu
Amazon.de




"Bad Luck Banging or Loony Porn" (Originaltitel "Babardeala cu bucluc sau porno balamuc") ist ein Spielfilm aus dem Jahr 2021. Regie führte Radu Jude. · Der Film wirft einen respektlosen politischen Blick auf das heutige Rumänien, wofür stellvertretend eine Racheporno-Geschichte steht. Der Amateur-Pornofilm einer Lehrerin wird von Unbekannten im Internet veröffentlicht, mit ungeahnten Konsequenzen. · Die europäische Koproduktion wurde in den Wettbewerb der 71. Internationalen Filmfestspielen Berlin eingeladen, wo sie den Hauptpreis gewann. Der Kinostart in Deutschland ist für den 8. Juli 2021 vorgesehen.

Titel zu diesem Film:

» Bad Luck Banging or Loony Porn
» Babardeala cu bucluc sau porno balamuc

Handlung:

Zu Beginn wird der von der Lehrerin Emi und ihrem Ehemann selbstgemachte Pornofilm gezeigt. Der anstößige Clip findet seinen Weg ins Internet und bald darauf auf die Handys ihrer Schüler und in die WhatsApp-Gruppe der empörten Eltern. Der Film teilt sich folgend in drei Kapitel:

Part I - One-way street (»Teil 1: Einbahnstraße«)

Emi läuft während der COVID-19-Pandemie unruhig durch Bukarest und tätigt verschiedene Einkäufe, unter anderem kauft sie in einem Antiquariat eine Ausgabe von Edgar Lee Masters' "Spoon River Anthology". Sie besucht die befreundete Schuldirektorin, die bei der abendlichen Diskussion mit den Eltern anwesend sein wird. Der Pornofilm wurde zum Entsetzen Emis in der Zwischenzeit von Unbekannten wieder auf die Website Pornhub hochgeladen. Sie ist gestressten Passanten, Kunden und falschparkenden Autofahrern in teilweise viel zu großen Fahrzeugen ausgesetzt.

Part II - Short dictionary of anecdotes, signs, and wonders (»Teil 2: Kurzes Wörterbuch der Anekdoten, Zeichen und Wunder«)

Der zweite Teil präsentiert als eine Art Essayfilm ein enzyklopädisches Kompendium verschiedener Begriffe, das als Collage historischer Dokumente mit zynischen Anekdoten inszeniert ist. Die Begriffe sind zum Teil der rumänischen Geschichte oder der Gesellschaft entnommen (u. a. "Ceausescu", "Eminescu", "Haus des Volkes", "Rumänisch-Orthodoxe Kirche", "Rumänische Revolution"). Von A wie "Aborigini" bis Z wie "Zen" werden die Einträge mit Überlegungen zur Sexualität oder der Rolle des Kinos verknüpft. Es finden sich unter anderem Beiträge über Blondinen-Witze, Cunt, Familie, Fellatio, Gehalt, Geld, Jesus, Kinder, Krieg, Kultur, Liebe, Livecam, Luxus, Militär, Patriotismus, Penis, Politik, Pornografie, Rassismus, Social Distancing, Selfie, Vergewaltigung und Weihnachten.

Part III - Praxis and innuendos (Sitcom) (»Teil 3: Praxis und Anspielungen (Sitcom)«)

Während einer Versammlung, pandemiebedingt im Innenhof der Schule ausgerichtet, muß sich Emi vor den aufgebrachten Eltern rechtfertigen. Diese stehen für die verschiedensten Positionen der rumänischen Gesellschaft - vom strengen Militär und ehemaligen Ceausescu-Anhänger über neureiche Ausländer bis zum liberalen Homosexuellen. Weil sie entgegen dem Rahmenlehrplan auch die Literatur von Isaak Babel behandelt hat, wird ihr "jüdische Propaganda" vorgeworfen. An Stelle von Argumenten hagelt es obszöne Beleidigungen und Vorwürfe gegen Emi. Die Elternversammlung kommt einem unfairen Schauprozess gleich. Zum Schluss werden drei alternative Varianten nebeneinander gestellt, wie die Versammlung für Emi enden könnte:
1. Die Mehrheit der Eltern entscheidet sich per Handzeichen gegen Sanktionen für Emi.
2. Die Mehrheit der Eltern votiert für einen Ausschluss der Lehrerin von der Schule.
3. Die Mehrheit entscheidet sich für den Ausschluss Emis, daraufhin setzt sie vor Wut ungeahnte Kräfte frei. Sie verwandelt sich in Wonder Woman, nimmt die Elternschar mit einem riesigen Netz gefangen und stößt jedem von ihnen einen übergroßen Dildo mehrfach in den Rachen.

News zu diesem Film:

  • Di. 06.07.2021 06:00:
    Die Dramödie "Bad Luck Banging or Loony Porn" von Radu Jude mit Katia Pascariu, Claudia Ieremia, Olimpia Malai, Nicodim Ungureanu, Alexandru Potocean, Andi Vasluianu u.a. läuft am Donnerstag, 8. Juli 2021, in den deutschen Kinos an.

Externe Links zu diesem Film:

Bad Luck Banging or Loony Porn in der dt. Wikipedia
Bad Luck Banging or Loony Porn in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Bad Luck Banging or Loony Porn...

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2021 NFL / Opetus Software GmbH