» Reality   » Winnie the Pooh: Blood...   » Challengers - Rivalen   » Sterben   » The American Society o...   » Eureka   » The Beekeeper   » The Fall Guy
 
Amazon.deMenü
 
 

Bloch: Der Fremde

(Der Fremde)

Filmverbindungen vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Deutschland , Originalsprache: Deutsch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Dr. Maximilian Bloch
: Clara Born
: Tommi
: Lorenz Haller
: Jenni Haller
: Saskia
: Margarete Haller, Rufname "Meggie"
: Pannwitz
: Fabian
Amazon.de




"Bloch: Der Fremde" ist ein deutscher Fernsehfilm aus dem Jahr 2012. Regie führte Elmar Fischer. · Der Film stellt die einundzwanzigste Episode innerhalb der Fernsehreihe "Bloch" dar. · Bloch (Dieter Pfaff) bekommt es in seinem 21. Fall mit Lorenz Haller (Vadim Glowna) zu tun, dessen Wesen sich nach einem Schlaganfall zur großen Besorgnis seiner Tochter Jenni (Lisa Maria Potthoff) grundlegend verändert hat. Weitere tragende Rollen sind mit Ulrike Krumbiegel und Jonathan Dümcke besetzt. · Das Drehbuch von Jörg Tensing beruht auf einer Konzeption von Peter Märthesheimer und Pea Fröhlich. · Die Erstausstrahlung erfolgte am 20. Juni 2012 in der ARD.

Titel zu diesem Film:

» Bloch: Der Fremde
» Der Fremde

Filmtrailer?

Filmtrailer einschalten (Datenschutzhinweis)


Handlung:

Jenni Haller wendet sich an den Psychotherapeuten Dr. Maximilian Bloch, mit dem sie über ihren Vater Lorenz sprechen will. Jenni erzählt ihm, daß ihr Vater vor über einem Jahr einen Schlaganfall hatte und sich seitdem völlig verändert habe. Er sei einfach nicht mehr derselbe. Er habe das Familienunternehmen, die Haller-Werke für Antriebstechnik, seit nunmehr fünfunddreißig Jahren eher konservativ geführt, handele jedoch nun so, daß sie sich ernsthaft Sorgen mache. Auf Nachfrage Blochs, ob sie mehr Angst um die Firma oder ihren Vater habe, erwidert sie mit Nachdruck, um ihren Vater. Sie erzählt ihm von den Eskapaden Hallers und daß er ihre Mutter für eine Jüngere verlassen habe. Diese sei der Meinung, daß er, Bloch, der einzige sei, der ihrem Vater helfen könne. Bloch und Haller kannten sich in ihrer Jugend gut, sie spielten zusammen in einer Band.

Da Bloch von Haller wenig freundlich empfangen wird, wendet er sich ab und meint, er habe schon vorher gewusst, daß es ein Fehler sei, überhaupt zu kommen. Auch ein Gespräch mit Meggie Haller, die Bloch ebenfalls von früher kennt, führt in der Sache nicht weiter. Jenny Haller versucht indes eine Lösung zu finden, woraufhin ihr Vater ihr an den Kopf wirft, sie sei entlassen. Als Haller vom Gericht eine Vorladung bekommt, die einen Entmündigungsantrag enthält, wendet nun er sich seinerseits an seinen ehemaligen Freund Bloch. Bei seinem Schlaganfall war der Thalamus besonders betroffen. Man nenne diese Gehirnregion auch das "Tor zu Bewusstsein", erklärt ihm Bloch, das sei eine Schaltstelle zwischen verschiedenen Arealen und wenn da etwas kaputt sei, dann komme man zum Beispiel sehr schwer an seine Erinnerungen heran. Man müsse eine neue Straße bauen, die zu der verschütteten Erinnerungen führe.

Jenni erzählt Bloch, daß sie ihren Vater wieder so zurückhaben möchte, wie er vor dem Schlaganfall gewesen sei und daß er sich nicht von seiner neuen Freundin Saskia, die ebenfalls in den Haller-Werken arbeitet, ausnutzen lasse solle. Diese habe ihn dazu gebracht in die Entwicklung von regenerativer Energiegewinnung einzusteigen, man konzipiere jetzt ein neues Pumpspeicherwerk. Vor zwei Jahren, als sie ihm diesen Vorschlag gemacht habe, habe er so etwas noch radikal abgelehnt. Bloch kann Jenni davon überzeugen, daß er nur mit ihrer Hilfe an die Erinnerungen ihres Vaters herankomme und sie deshalb an den Therapiesitzungen teilnehmen müsse.

Während der Sitzungen stellt sich heraus, daß Erinnerungen an vergangene Ereignisse von beiden ganz unterschiedlich wahrgenommen und gespeichert worden sind. Bloch meint zu Jenni, sie habe sich immer einen anderen, einen richtigen Vater gewünscht, und das tue sie immer noch. Lorenz gibt zu, daß er im Zusammenleben mit seiner Tochter ein richtiges Arschloch gewesen sei und das sei er wohl immer noch. Nach einer dieser Therapiestunden trennt Haller sich überraschend von seiner um etliches jüngeren Freundin Saskia. Als er wieder bei Meggie einziehen will, widersetzt sie sich seinem Ansinnen jedoch und erzählt ihm, daß sie jemanden kennengelernt habe, mit dem sie demnächst auf Sizilien zusammenleben werde. So zieht Haller erst einmal in ein Hotel. Kurz darauf entschuldigt er sich auf Rat von Bloch bei Jenny wegen seines Rausschmisses.

Als Vater und Tochter der Meinung sind, die Therapiestunden nicht fortsetzen zu müssen, sucht Bloch das Gespräch mit Lorenz. Die Männer kommen auch auf Amelie zu sprechen, die Frau, wegen der ihre Freundschaft zerbrach. Lorenz hatte sie Bloch seinerzeit ausgespannt, obwohl er schon mit Meggie zusammen war. Da Amelie schwanger von ihm wurde, kam es zu einer Abtreibung. Lorenz erzählt Bloch, daß er sich schon ihm schon damals unterlegen gefühlt habe, da er schon seinerzeit genau gewusst habe, wo seine Reise hingehe.

Als Jenni zufällig erfährt, daß ihr Vater die Familienfirma an einen Großkonzern verkaufen will, ist sie tief betroffen. Darauf angesprochen meint Haller nur, ja das habe er vor, denn dann seien sie beide endlich frei. Jenni erwidert, sie sei gern in dem "piefigen Kaff", wie er ihren Heimatort nennt, warum ziehe er sich nicht einfach aus dem Geschäft zurück und gebe die Leitung in ihre Hände. Es wird deutlich, daß nicht nur Lorenz unfähig ist, seine Tochter zu verstehen, umgedreht ist es genauso. Nachdem Jenni im Zorn gegangen ist, bricht Haller zusammen und kommt ins Krankenhaus. Bloch konfrontiert Jenni mit der unangenehmen Wahrheit, daß sie Angst habe sich auf jemanden einzulassen. Nur wenn sie mit ihrem Vater ins Reine komme, hätten beide eine Chance, nicht völlig zu zerbrechen.

Als es Lorenz wieder besser geht, vergleicht er sich mit einer Ameise, die auch in ihrem Ameisenstaat festsitze - ein Leben lang. Er sei plötzlich der Kaiser ohne Flügel gewesen, da sein Vater ihn enterbt hätte, wäre er seinen Auflagen in Bezug auf die Firma nicht nachgekommen. Heute aber wisse er, daß er in seinem Leben etwas sehr Wichtiges versäumt habe, nämlich gemeinsame Zeit mit seiner Tochter zu verbringen. Er ist nun soweit und gibt die Geschäftsführung an Jenni ab. Bevor er den Ort verlässt, an dem er nie glücklich werden konnte, sitzt er mit Bloch auf dem Flachdach der Haller-Werke und beiden spielen und singen ein Lied aus ihrer gemeinsamen Vergangenheit.

Verweise zu diesem Film:

Zwanzigster Film:
Erster Film:
22. Film:

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Di.
20:15-21:45
· Mi.
01:15-02:45
· Di.
21:45-23:15
ONE (1Festival)  Der Fremde
· Fr.
04:20-05:50
ONE (1Festival)  Der Fremde
· So.
02:55-04:25
ONE (1Festival)  Der Fremde

Externe Links zu diesem Film:

Bloch: Der Fremde in der dt. Wikipedia
Bloch: Der Fremde in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.

  › Zur Anmeldung

Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!

Schon registriert? Dann jetzt anmelden und Newsletter auswählen.

Noch nicht registriert? Dann jetzt nachholen.


Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Bloch: Der Fremde" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Bewerten Sie diesen Film:

  › Zur Anmeldung

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl
  › Zur Anmeldung

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
    › Zur Anmeldung


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Bloch: Der Fremde...

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2024 NFL / Opetus Software GmbH