» Das melancholische Mäd...   » Eva   » Lady Macbeth   » I Spit on Your Grave: ...   » Jim Knopf und die Wild...   » Fantasy Island   » Enfant Terrible
 
Amazon.deMenü
 
 

Das Zeichen des Teufels

(La Marca del Demonio)

Noch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Mexiko , Originalsprache: Spanisch
, FSK ab 16

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)
(Schnitt)

: Tomás
: Karl Nüni
: Camila de la Cueva
: Fernanda de la Cueva
: Cecilia de la Cueva
Amazon.de




"Das Zeichen des Teufels" (Originaltitel "La Marca del Demonio") ist ein mexikanischer Horrorfilm aus dem Jahr 2020. Regie führte Diego Cohen. · Der Film behandelt das Thema Exorzismus. · Der Film erschien am 3. Januar 2020 in Mexiko. Er wurde von Netflix aufgekauft und synchronisiert und erlebte seine weltweite Premiere am 27. März 2020 auf der Streamingplattform.

Titel zu diesem Film:

» Das Zeichen des Teufels
» La Marca del Demonio

Handlung:

Die Linguistin Cecilia bekommt ein uraltes Buch überreicht, das etwas an das Necronomicon erinnert, jenes legendäre Werk von H. P. Lovecraft, mit dem man Dämonen beschwören kann. Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen fällt es in die Hände ihrer beiden Töchter Camila und Fernanda. Camila trägt etwas aus dem Buch vor, hat jedoch keine Ahnung, was sie damit anrichtet. Nach einer nächtlichen Sauftour fällt sie für drei tage in ein Koma, doch ihre Schwester Fernanda fällt schnell auf, das es nicht nur der Alkohol war: ihre Schwester spricht in Latein und bekommt groteske schwarze Augen, wenn sie sich aufregt.

Fernanda wendet sich an Karl Nüni, einen Priester, der sich auf Exorzismus spezialisiert hat, aber auch selbst seine Dämonen mit sich herum trägt. Er ist alkohol- und drogenabhängig. Zusammen mit seinem Zögling Tomás, selbst besessen und unberechenbar, nehmen sich die beiden des Falles an.

Während der Exorzismus anläuft, kommen die Eltern dazwischen, die zunächst alles unterbinden wollen. Doch als auch noch Fernanda auf Priester und Eltern losgeht, ist es zu spät. In einem grausamen Showdown werden die Eltern getötet. Es gelingt Tomás die beiden Schwestern von den Dämonen zu befreien. Sie müssen jetzt mit der Schuld leben, ihre Eltern ermordet zu haben. Für Tomás ist es ebenfalls zu spät, er stirbt an Ort und Stelle. Karl bringt ihn die Berge und bettet ihn in einer Höhle zur letzten Ruhe. Drei Tage später kehrt er von den Toten zurück.

Externe Links zu diesem Film:

Das Zeichen des Teufels in der dt. Wikipedia
Das Zeichen des Teufels in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Das Zeichen des Teufels" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Das Zeichen des Teufels...

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2020 NFL / Opetus Software GmbH