» The Brown Bunny   » Die Überlebenden   » Breaking In   » Aquaman   » Bumblebee   » BlacKkKlansman   » Ein Dorf zieht blank   » Strange Magic   » Why Him?
 
Amazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Demolition Man

(Demolition Man)

TV-Ausstrahlungsdaten vorhandenVier Bewertungen vorhandenEin Kommentar vorhanden
USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 16

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

 
 
 
****-
17CP Ø1,75
gut bis sehr gut, sehenswert

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Det. John Spartan
: Lt. Lenina Huxley
: Simon Phoenix
: Dr. Raymond Cocteau
: Alfredo Garcia
: Chief George Earle
: Edgar Friendly
: Bob
: Zachary Lamb 2032
: Cryo Con
: Erwin
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
Demolition Man, auch unter dem Verweistitel Demolition Man - Ein eiskalter Bulle bekannt, ist ein ironischer Sciencefiction-Action-Film von Regisseur Marco Brambilla aus dem Jahr 1993 mit Wesley Snipes, Sylvester Stallone und Sandra Bullock in den Hauptrollen. · Der Film spielt zwar mit der Haupthandlung im Jahr 2032 in der Zukunft, die Rückblende zu Beginn des Films auf 1996 war jedoch zum Zeitpunkt des Filmdrehs 1993 in nicht allzu ferner Zukunft angesiedelt.

Titel zu diesem Film:

» Demolition Man

Bewertung dieses Films durch Nutzer:

Celeo-Punkte: 17.
Bewertungsdurchschnitt: 1,75 (vier Stimmen)
Bewertungssterne: 4 von 5Bewertungssterne: 4 von 5Bewertungssterne: 4 von 5Bewertungssterne: 4 von 5

Fazit: Gut bis sehr gut, sehenswert.


Kategorisierungen zu diesem Film:

Ernst/Seriosität (1 St.):
30,00%
 
Anspruch/Niveau (1 St.):
50,00%
 
Spannung/Thrill (1 St.):
70,00%
 
Action/Tempo (1 St.):
80,00%
 
Gewalt/Brutalität (1 St.):
80,00%
 
Grusel/Horror (1 St.):
20,00%
 
Humor/Witz (1 St.):
90,00%
 
Erotik/Sex (1 St.):
30,00%
 
Romantik/Liebe (1 St.):
40,00%
 
Emotionalität/Gefühl (1 St.):
30,00%
 


Kommentare zu diesem Film:

1 Nick (43), männlich, aus Hamburg (DE), Wertung positiv
Demolition Man. Unglaublich, daß der Film schon zwanzig Jahre auf dem Buckel hat. Ein SF-Actionkracher der alten Schule, gewürzt mit jeder Menge schrägem Humor. Stallone vs. Snipes, abgedreht, überdreht, teilweise ein Klischee seiner selbst.
Sie schicken einen Wahnsinnigen, um einen anderen zu fangen (Stallone). Ist es kalt hier drin oder bin ich das (Snipes). Geil, das "Lethal Weapon"-Poster an der Wand im Büro von Bullock.
Die TV-Austrahlung ist geschnitten (Stichwörter: Kugelschreiber, Auge), sei's drum. Nerviger die eingeblendete Werbung. Zurück zum Film: Anspielungen z.B. an Schwarzenegger als Präsident gehören zum lustigen Repertoire. Völlig Gaga die Szene mit den Oldies im Autoradio und Vorsicht, Sex ist in dieser Zukunft auch nicht mehr das, was es mal war. Nicht zu vergessen, die Sache mit den drei Muscheln.
Alles in allem die bunte Mischung: Action, SF, Witz. Wer damit klarkommt, ansehen. Wer nicht, kann ja in seinem/ihrem Keller nochmal schauen, was da läuft.
Sanfte Grüße.
Fr. 26.04.2013 22:27 · 85.177.239.x · alicedsl.de


Handlung:

Die Stadt Los Angeles wird 1996 von schweren Unruhen heimgesucht. Schüsse fallen im Minutentakt, und um dem Chaos Einhalt zu gebieten, setzt die Polizei schwere Waffen und gepanzerte Fahrzeuge ein. Während der Tumulte hat der Gangster Simon Phoenix die Insassen eines Busses in seine Gewalt gebracht und sich in einem Fabrikgebäude verschanzt. Der abgebrühte Cop John Spartan will auf eigene Faust Phoenix dingfest machen. Dies gelingt ihm auch, allerdings bringt Phoenix vor seiner Festnahme den Häuserkomplex zum Einsturz, in dem später die Leichen der Geiseln gefunden werden. Spartan wird wegen fahrlässiger Tötung suspendiert und verurteilt und kommt wie auch Phoenix in ein "kryogenisches" Gefängnis, wo er seine Haftstrafe eingefroren im Kälteschlaf verbringt.

Beide verbringen so mehrere Jahrzehnte, bis im Jahr 2032 Phoenix zwecks möglicher Resozialisierung aufgetaut wird. Die Welt hat sich inzwischen verändert und in das Idealbild einer amerikanischen Vorstadt verwandelt. Durch ein großes Erdbeben und die damit verbundene Vernichtung von Santa Monica, Los Angeles und San Diego entstand die Metropolregion San Angeles. Diese gleicht einem futuristischen Garten Eden, in dem weder Umweltverschmutzung, Arbeitslosigkeit, noch Kriminalität existieren - genauso wenig wie fleischliche Nahrung, körperliche Nähe, Küsse oder gar Sex, geschweige denn Rockmusik oder Schimpfworte. Phoenix entkommt bei seiner Anhörung auf vorzeitige Entlassung, tötet auf seiner Flucht mehrere Menschen und begeht damit die ersten Morde seit dem Jahr 2010. Die Polizei, für die Graffiti bereits ein Schwerverbrechen darstellen, ist mit der Situation und dem Grad an Gewalt völlig überfordert. Letztlich vertraut George Earle, der Polizeichef von San Angeles, den Ratschlägen des alternden Beamten Zachary Lamb und der dem Zeitgeist der 1990er Jahre verschriebenen Polizistin Lenina Huxley und taut auch Spartan auf. Man glaubt, mit einem ebenso rabiaten Menschen wie Phoenix diesen fassen zu können.

Der seinem Namen alle Ehre machende Spartan hat anfangs alle Mühe, sich in der biederen Welt zurechtzufinden. Auch scheint Phoenix ihm, was Fähigkeiten und Fertigkeiten angeht, überlegener zu sein als anno 1996. Während eines Treffens mit Dr. Raymond Cocteau, dem Gründer von San Angeles, kommt es zu einem Zwischenfall mit einigen Rebellen, die Anhänger des Untergrundkämpfers Edgar Friendly sind. Obwohl alle übrigen Anwesenden Friendly für einen Anarchisten halten, kommen Spartan Zweifel am herrschenden System, als er Zeuge wird, wie die Untergrundkämpfer ein Restaurant überfallen, um nicht zu verhungern.

Mit Hilfe von Huxley findet Spartan heraus, dass Phoenix während seines Strafvollzugs durch unterbewusste Beeinflussung zum geistig überlegenen Verbrecher getrimmt wurde. Phoenix selbst weiß indes nicht, woher seine Fähigkeiten stammen. Bei Spartan hingegen wurden lediglich die Näh- und Strickkünste zu seiner Resozialisierung aufgewertet. Er entlarvt schließlich Cocteau als Auftraggeber von Phoenix Manipulation, da dieser mithilfe des Gangsters seinen Erzfeind Edgar Friendly eliminieren will. Cocteau überwirft sich jedoch bald mit Phoenix, der jedoch Cocteau trotz seines Verlangens nicht selber töten kann, da er aufgrund einer Sicherung, die in seinem Unterbewusstsein verankert wurde, daran gehindert wird. Daher taut Phoenix seine ebenfalls tiefgefrorene Verbrechergang aus den alten Zeiten auf, um Cocteau von ihnen töten zu lassen.

Spartan und Huxley steigen währenddessen in die Kanalisation hinab und treffen dort auf Friendly. Dieser lebt mit anderen Verarmten in einem System verzweigter Slums und entpuppt sich als harmloser Normalbürger, der einen Feldzug gegen Cocteaus Utopia führt. In den Kanälen versteckt sich auch Phoenix, der auf der Suche nach seinem Opfer Friendly ist. Spartan kann seinen Gegenspieler Phoenix aufstöbern und verfolgt ihn bis zum Kryo-Gefängnis, wo Simon und dessen Gang gerade dabei sind, eine große Anzahl von Schwerverbrechern, darunter Charles Manson, zu befreien. Nach der Überwältigung der Gang kommt es zum Showdown zwischen Spartan und Phoenix, bei dem Letzterer von Spartan getötet und das Gefängnis zerstört wird.

Die Bürger von San Angeles nähern sich Friendly an, um die keimfreie Welt wieder ein wenig normaler zu gestalten. Spartan und Huxley werden ein Paar und besiegeln dies mit einem vom bisherigen Regime verbotenen Kuss.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Mo.
00:25-02:30
· Mo.
20:15-22:30
· Di.
00:25-02:27
· Mo.
20:15-22:30
· Di.
02:30-04:25
· Mo.
20:15-22:30
· Di.
00:25-02:25
· Mo.
20:15-22:30
· Di.
01:30-03:30
· Fr.
22:30-00:50
· So.
00:40-02:40
· Mo.
20:15-22:25
· Mi.
22:25-00:40
· Mo.
20:15-22:20
· Mi.
22:55-01:05
· Mo.
20:15-22:35
· Di.
01:10-03:10
· Do.
22:10-00:25
· Mo.
20:15-22:30
· Di.
22:20-00:35
· Do.
20:15-22:30
· Fr.
00:45-02:40

Positionen in Toplisten:

Filme des Jahres 1993:
· Dezember 2018: Platz 2 (17 CP, Note 1,75, 4 St., 57x aufgerufen)
· November 2018: Platz 2 (17 CP, Note 1,75, 4 St., 57x aufgerufen)
· Oktober 2018: Platz 2 (17 CP, Note 1,75, 4 St., 57x aufgerufen)
Beste Filme der 1990er Jahre:
· Dezember 2018: Platz 6 (17 CP, Note 1,75, 4 St., 57x aufgerufen)
· November 2018: Platz 6 (17 CP, Note 1,75, 4 St., 57x aufgerufen)
· Oktober 2018: Platz 6 (17 CP, Note 1,75, 4 St., 57x aufgerufen)
Am besten bewertete Filme:
· Dezember 2018: Platz 34 (17 CP, Note 1,75, 4 St., 57x aufgerufen)
· November 2018: Platz 34 (17 CP, Note 1,75, 4 St., 57x aufgerufen)
· Oktober 2018: Platz 34 (17 CP, Note 1,75, 4 St., 57x aufgerufen)

Externe Links zu diesem Film:

Demolition Man in der dt. Wikipedia
Demolition Man in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Demolition Man" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2018 NFL / Opetus Software GmbH