» Die abhandene Welt   » Colonia Dignidad - Es ...   » Escobar: Paradise Lost   » Das Wasser des Lebens   » Der Schweinehirt   » Der Wein und der Wind
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Der Staatsfeind Nr. 1

(Enemy of the State)

Ein Trailer vorhandenFilmnews vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenDrei Bewertungen vorhandenEin Kommentar vorhanden
USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

 
 
 
****-
Ø1,67
gut bis sehr gut, sehenswert

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)

(Musik)
(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Robert Clayton Dean
: Edward 'Brill' Lyle
: Thomas Brian Reynolds
: Rachel F. Banks
: Carla Dean
: Detective John Bingham
: Krug
: Jones
: Jamie Williams
: Daniel Leon Zavitz
: Falscher Brill
: Kongressabgeordneter Sam Albert
: Fiedler
: Pintero
: David Pratt
: Hammersley
: Selby
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
Der Staatsfeind Nr. 1 (Originaltitel: Enemy of the State) ist ein US-amerikanischer Actionthriller von Regisseur Tony Scott aus dem Jahre 1998 mit Will Smith, Gene Hackman und Jon Voight in den Hauptrollen. In den USA fand die Premiere am 16. und in Deutschland am 17. Dezember 1998 statt.

Titel zu diesem Film:

» Der Staatsfeind Nr. 1
» Enemy of the State

Filmtrailer:



Handlung:

In den USA soll ein neues, verschärftes Überwachungsgesetz vom Kongress beschlossen werden. Thomas Brian Reynolds, Abteilungsleiter des US-Geheimdienstes NSA, bedrängt im Occuquan Park in Maryland den Vorsitzenden der Republikanischen Partei im Kongress, Hammersley, dieser Gesetzesänderung zuzustimmen. Als Hammersley sich aus moralischen Gründen weigert, wird er durch einen von Reynolds Agenten getötet und der Mord als Unfall dargestellt. Der Mord wie auch die Spurenbeseitigung werden durch die aufgestellte Videokamera eines Ornithologen zufällig aufgezeichnet. Auf der Flucht vor Agenten der NSA, die auf den Ornithologen angesetzt wurden, um das Videoband zu beschaffen, begegnet dieser in einem Dessous-Laden dem erfolgreichen Anwalt Robert Clayton Dean aus Washington (D.C.), wo der gerade ein Weihnachtsgeschenk für seine Frau Carla sucht. Er bekommt von ihm dessen Visitenkarte und steckt ihm unbemerkt eine Kopie des Videos zu. Auf seiner weiteren Flucht stirbt er in einem Verkehrsunfall.

Anhand der Visitenkarte kommt Reynolds schnell auf die Spur des ahnungslosen Anwalts. Er macht sich mit seinem Team daran, Deans Ruf zu ruinieren und seine Glaubwürdigkeit zu zerstören, um im Falle einer polizeilichen/gerichtlichen Aussage seine Integrität als Zeuge in Abrede zu stellen. Dean verliert daraufhin seinen Job. Außerdem setzt ihn seine Frau vor die Tür, nachdem ihm eine Affäre mit der Studienfreundin Rachel Banks, die für ihn beruflich als Informantin arbeitete, angedichtet wird.

Robert Clayton Dean flüchtet vor seinen übermächtigen Gegnern. Seine einzige Chance bietet sich ihm durch den im Untergrund arbeitenden Überwachungsexperten Edward "Brill" Lyle, der früher für die NSA tätig war. Nach anfänglichem Zögern hilft Brill dem Anwalt und zeigt Dean, dass dieser durch die NSA vollständig verwanzt wurde. Nachdem sie die heimlich angebrachten Wanzen gefunden haben, weigert sich Brill jedoch, Dean weiterhin zu helfen, weil beide beinahe von der NSA gefangen genommen worden wären. Dean kann, wieder auf sich allein gestellt, die NSA vorübergehend abschütteln. Außerdem kommt er dem Beweisvideo auf die Spur, das sein kleiner Sohn nichts ahnend an sich genommen hatte. Er versucht daraufhin, Kontakt zu Rachel aufzunehmen, die er jedoch ermordet in ihrer Wohnung auffindet, zusammen mit Gegenständen, die auf ihn als den Mörder hindeuten.

Erneut sucht Dean Brill auf und kann diesen nun davon überzeugen, ihm zu helfen. Nach Sichtung des Bandes sind Dean und Brill in der Lage nachzuvollziehen, wieso Dean verfolgt wird. Jedoch finden Reynolds Leute Brills Unterschlupf, und bei der erneuten Flucht wird das Video zerstört. Da Dean und Brill nun ohne Beweismittel sind, arbeiten sie nun mit der gleichen Methode wie Reynolds: Sie bringen ihrerseits Wanzen und Kameras in der Hotelsuite eines Kongressabgeordneten an, der in der Öffentlichkeit als starker Verfechter des neuen Sicherheitsgesetzes auftritt. Bei der Überwachung wird offenkundig, dass dieser ein Verhältnis mit seiner Sekretärin hat. Durch eine technische Störung werden die Wanzen entdeckt und lösen eine Ermittlung aus, die Reynolds in Bedrängnis bringt.

Brill versucht mit Deans Hilfe während eines Treffens mit Reynolds von diesem ein Geständnis zu erlangen und aufzuzeichnen. Als dies misslingt, werden beide durch die NSA gefangen genommen. Dean kann aber Reynolds und seine Männer unter dem Vorwand, dass sich dort das Videoband befinde, in das Haus einer lokalen Mafiagröße locken, das bereits vom FBI überwacht wird. Bei einem von Dean absichtlich herbeigeführten Schusswechsel mit den dort anwesenden Verbrechern sterben Reynolds und einige seiner Leute. Ein vom NSA-Agenten Fiedler mitgeschnittenes Geständnis von Reynolds, das nach dem Schusswechsel vom FBI entdeckt wird, liefert am Ende den Beweis für dessen Schuld. Dean kehrt in sein ursprüngliches Leben zurück, während Brill wieder untertaucht. Das geplante neue Überwachungsgesetz wird nicht verabschiedet, die Öffentlichkeit erfährt jedoch nichts von den Machenschaften, die der Einbringung der Gesetzesvorlage zugrunde lagen.

Externe Links zu diesem Film:

Der Staatsfeind Nr. 1 in der dt. Wikipedia
Der Staatsfeind Nr. 1 in der Internet Movie Database

News zu diesem Film:

  • Fr. 07.02.2014 21:21:
    Jahre vor dem NSA-Skandal gedreht, heute fast schon eine Dokumentation: Tony Scotts "Der Staatsfeind Nr. 1" von 1998 mit Will Smith, Gene Hackman und Jon Voight läuft am Montag, 10. Februar 2014, um 20:15 Uhr auf KABEL 1.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Mo.
20:15-23:00
· Di.
01:55-04:13
· Sa.
22:40-00:55
· Fr.
20:15-22:50
· So.
15:05-17:35
· Mi.
20:15-23:10
· Sa.
20:15-22:55
· So.
03:30-05:40
· Mo.
03:30-05:30
· Do.
22:05-00:45
· Fr.
02:30-04:35
· Sa.
20:15-22:55
· So.
03:10-05:20

Positionen in Toplisten:

Filme des Jahres 1998:
· Dezember 2017: Platz 4 (Note 1,67, 3 Stimmen, 29x aufgerufen)
· November 2017: Platz 4 (Note 1,67, 3 Stimmen, 29x aufgerufen)
· Oktober 2017: Platz 3 (Note 1,67, 3 Stimmen, 28x aufgerufen)
Am besten bewertete Filme:
· Dezember 2017: Platz 36 (Note 1,67, 3 Stimmen, 29x aufgerufen)
· November 2017: Platz 36 (Note 1,67, 3 Stimmen, 29x aufgerufen)
· Oktober 2017: Platz 36 (Note 1,67, 3 Stimmen, 28x aufgerufen)

Bewertung dieses Films durch Nutzer:

Bewertungsdurchschnitt: 1,67 (drei Stimmen) Bewertungssterne: 4 von 5Bewertungssterne: 4 von 5Bewertungssterne: 4 von 5Bewertungssterne: 4 von 5
Fazit: Gut bis sehr gut, sehenswert.

Kommentare zu diesem Film:

Nick (43), männlich, aus Hamburg (DE), Wertung positiv
Die häßliche Fratze des Überwachungsstaates, Jahre vor z.B. Veröffentlichungen eines Edward Snowden (Enthüllungen über die NSA), hier in Spielfilmform. Die totale Überwachung, die Abschaffung der Privatsphäre und sonstiger Bürgerrechte, hier visuell verdeutlicht.
Die Überwachungstechnik erscheint teilweise hollywoodmäßig aufgehübscht, wobei man sich nicht täuschen lassen sollte, was wirklich möglich ist und... wieviel Zeit zur Weiterentwicklung die Überwachungsfetischisten inzwischen hatten. Kriminelle Machenschaften von Staatsorganisationen, hier als Abendunterhaltung.

Nebenbei, der Dessousladen ist der Hammer... :-)

Ein Hollywoodfilm, der inzwischen fast als Doku herhalten kann: Der Staatsfeind Nr. 1.
Der Unterschied zur Realität: Der Film hat so eine Art Happy End... :-O
Fr. 11.10.2013 22:48 · 78.54.77.172 · f054077172.adsl.alicedsl.de


Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Eingeblendete Inhalte von Filmtrailern stammen von YouTube. Celeo macht sich diese nicht zu eigen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an YouTube.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH