» Sie sagt. Er sagt.   » Das fliegende Klassenz...   » Sound of Freedom   » Hör auf zu lügen   » Butcher's Crossing   » DogMan   » Mein Ende. Dein Anfang.
 
Amazon.deMenü
 
 

Die wandernde Erde II

(liúlàng dìqiú II)

Filmverbindungen vorhandenFilmnews vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
China , Originalsprache: Chinesisch, Englisch, Russisch, Französisch

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)
(Schnitt)
(Schnitt)

: Liu Peiqiang (刘培强)
: Zhou Zhezhi (周喆直)
: Tu Hengyu (图恒宇)
: Han Duoduo (韩朵朵)
: Zhang Peng (张鹏)
: Hao Xiaoxi (郝晓晞)
: Ma Zhao (马兆)
: Mike
Amazon.de




"Die wandernde Erde II" (Originaltitel chinesisch "流浪地球 II", Pinyin "liúlàng dìqiú II") ist ein chinesischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2023. Regie führte Regisseur Frant Gwo (Guo Fan). Die Hauptrollen werden von Wu Jing und Li Xuejian gespielt. Zusätzlich beteiligt sich Andy Lau als besonderer Gast. · Der Film basiert auf der gleichnamigen Kurzgeschichte "Die wandernde Erde" des chinesischen Science-Fiction-Schriftstellers Liu Cixin, der als Produzent beteiligt war. · Der Film erzählt die Vorgeschichte seines Vorgängers "Die wandernde Erde" (in welchem Wu Jing bereits eine Hauptrolle spielte), welcher die Bemühungen der Menschheit auf die drohende Auslöschung durch einen Heliumblitz der Sonne mithilfe einer Reise der ganzen Erde nach Alpha Centauri mithilfe von gewaltigen Fusionstriebwerken thematisiert. Dessen kommerzieller Erfolg führte zur Ankündigung eines weiteren Films von Frant Gwo am 20. November 2019 und der offiziellen Bestätigung am 21. Juli 2021 mit Produktionsbeginn am 13. Oktober 2021 in Qingdao sowie Veröffentlichung am 22. Januar 2023, dem Tag des chinesischen Neujahrsfestes. Der deutsche Kinostart erfolgte am 21. Dezember 2023. · Der Film nahm insgesamt 604 Millionen Dollar ein und wurde dadurch der achterfolgreichste Film des Jahres 2023. Der Film wurde darüber hinaus als chinesischer Beitrag in der Kategorie "Best International Feature Film" für die kommende 96. Oskarverleihung im Jahr 2024 eingereicht.

Titel zu diesem Film:

» Die wandernde Erde II
» liúlàng dìqiú II

Filmtrailer?

Filmtrailer einschalten (Datenschutzhinweis)


Handlung:

Im Jahr 2044 begibt sich Liu Peiqiang nach Libreville in Gabun an der Westküste von Afrika, wo sich ein Weltraumaufzug befindet und an dessen Spitze die Ark Space Station gebaut wird. Während des Trainings mit Han Duoduo für die spätere Reise zum Mond verlieben die beiden sich ineinander. Als Liu Peiqiang eines Tages heimlich zu Han Duoduo in die Kabine des Weltraumaufzuges kommt, um ihr einen Blumenstrauß als Geschenk zu überreichen, werden die Drohnen der Basis von Anhängern des "Digital Life Project" gehackt und beginnen wild um sich zu schießen. Sämtliche Kabinen des Weltraumaufzuges beginnen einen Notaufstieg. Liu Peiqiang und Han Duoduo können zwar gemeinsam die über Identitätsdiebstahl eingeschlichenen Terroristen in ihrer Kabine von der Detonation einer von außerhalb an dieser angehefteten Bombe abhalten, doch eine weitere Kabine trägt eine Bombe bis hinauf zur Ark Space Station, welche nach der Detonation auf die Erde stürzt. Erst zu spät kann der Hackerangriff mit dem Quantencomputer 550C abgewehrt werden. Unzählige Staaten sehen anschließend den Fortschritt des "Moving Mountain Project" und "Exile Moon Project" als zu stark ausgebremst und überlegen einen Neustart des "Digital Life Project". Lediglich China unter der Leitung von Zhou Zhezhi und Hao Xiaoxi will diese weiterhin konsequent verfolgen.

Auf dem Mond wird Tu Hengyu wegen einer ankommenden Versorgungslieferung aus dem Kälteschlaf geweckt. Teil der geschickten Güter ist der Quantencomputer 550C, welcher die Steuerung des Mondtriebwerkes übernehmen soll. Tu Hengyu hatte ein (wohl ihm gehörendes) Modell des Vorgängermodells 550A während seiner Zeit auf dem Mond immer wieder dafür benutzt, das Bewusstsein seiner Tochter Yaya zu simulieren. Diese starb ebenso wie seine Ehefrau bei einem durch seine Unachtsamkeit verursachten Autounfall, doch erst später im Krankenhaus, sodass ihr Bewusstsein davor noch komplett kopiert werden konnte. Verantwortlich dafür war sein ehemaliger Vorgesetzter Ma Zhao. 550A ist gerade einmal leistungsfähig genug für eine Simulation für zwei Minuten und der inzwischen nach diesen süchtige Tu Hengyu erhofft sich eine längere Zeit durch 550C. Durch eine plötzliche Sonneneruption, bei der die gesamte Besatzung auf dem Mond sich in Sicherheit bringen muss, wird 550C jedoch beschädigt und Tu Hengyu bietet 550A als Ersatz an. Als Gegenleistung muß Ma Zhao ihn jedoch an zukünftigen Entwicklungen der 550-Serie beteiligten, sodass Yaya ein komplettes Leben bekommen kann. Nach einem erfolgreichen Probedurchlauf des Mond- und Erdtriebwerkes hält Hao Xiaoxi eine Rede von Zhou Zhezhi, welcher die neue Bezeichnung "Wandering Earth Project" vorschlägt. Die Einheitsregierung gibt nun die volle Einwilligung für dessen Umsetzung. Über den Verlauf der nächsten Jahre werden alle drei Mondtriebwerke sowie 7.000 von geplanten 10.000 Erdtriebwerken fertiggestellt, der zerstörte Weltraumaufzug und die Ark Space Station wieder aufgebaut und die Beschleunigung des Mondes weg von der Erde beginnt.

Im Jahr 2058 hat Liu Peiqiang mit Han Duoduo einen gemeinsamen Sohn, genannt Liu Qi. Aufgrund der Zunahme an UV-Strahlung der sterbenden Sonne stiegen die Krebsraten stark an und auch Han Duoduo ist betroffen, wodurch sie nicht mehr lange zu leben hat. Die inzwischen gebauten Untergrundstädte bieten nur Platz für die Hälfte der Weltbevölkerung, sodass einige wenige Plätze für essentielle Gegenleistungen vergeben und fast alle unübertragbar verlost werden. Liu Peiqiang verpflichtet sich daher für den Dienst im Weltraum, um dafür einen Platz in einer Untergrundstadt für seinen Sohn Liu Qi sowie einen begleitenden Erwachsenen zu bekommen. In einem Gespräch mit 550W rät dieser dazu, statt der sterbenden Han Duoduo lieber ihren Vater Han Zi'ang dafür auszuwählen, wobei Liu Peiqiang vollkommen ausrastet. Später fügt er sich dem aber (siehe erste Szene von Die wandernde Erde), nachdem Han Duoduo an ihrem Krebs stirbt, und reist nach dem Abschied von seinem Sohn Liu Qi ins Weltall.

Hao Xiaoxi zeigt Zhou Zhezhi und weiteren Delegierten zwei mysteriöse Nachrichten unbekannten Ursprungs. Erstere wurde 1987 anonym mehreren Geheimdiensten zugeschickt und warnt vor dem Jahr 2044, dem Jahr des Terroranschlags auf den Weltraumaufzug. Zweitere wurde im Deep Underground Neutrino Experiment (DUNE) empfangen und verweist auf den kommenden Monat. Zhou Zhezhi sieht dies als Warnung vor einer weiteren Katastrophe. Tu Hengyu, welcher das Gespräch zwischen Liu Peiqiang und 500W beobachtete, sieht die Zeit nun für gekommen und dringt nachts in das Gebäude ein, um das Bewusstsein von Yaya in 550W hochzuladen, welcher dieses für insgesamt siebzig Jahre simulieren kann. Ma Zhao stellt ihn mit der Polizei, doch zu spät. Unmittelbar nachdem 550W durch Tu Hengyu den Zugriff auf die Daten von Yaya erhält, beginnen nacheinander alle drei Mondtriebwerke auf maximaler Stufe zu feuern und alle explodieren. Dadurch wird ein gewaltiger Gesteinsgürtel in die Umlaufbahn gesprengt und der Mond wird auf einem sinkenden Orbit gebracht, wobei eine Kollision mit der Erde in einigen Tagen droht.

Nach einer Rede von Zhou Zhezhi über einen schon längst feststehenden Notfallplan legen alle Nationen der Welt ihre Nuklearwaffen zusammen, um diese alle zugleich auf dem Mond zu entzünden. Eine kurze Phase der Kernfusion kann dabei den gesamten Mond zur Implosion bringen. Eine Fernzündung ist jedoch nicht möglich, daher muß manuell vorgegangen werden. Auf dem internationalen Navigationsraumschiff melden sich dafür unzählige älteren Menschen freiwillig, um die jüngeren Menschen zu schützen. Doch durch den Gesteinsgürtel um den Mond gehen zahlreiche Raumschiffe und Nuklearwaffen beim Anflug verloren. Liu Peiqiang reist separat an und überlistet seine Besatzung, um diese wieder vom Mond zu schicken und die Atomwaffen dann alleine zu entzünden. Durch einen technischen Fehler ist ihm jedoch die Kommunikation mit den vom internationalen Navigationsraumschiff angereisten Menschen nicht möglich. Ein russischer Astronaut, der sein junges Alter bemerkt hat, verweist ihn mit Handgesten auf eine russische Kapsel in der Nähe. Liu Peiqiang flieht mit dieser vom Mond und sämtliche Nuklearwaffen gehen hoch, wodurch der Mond wie geplant implodiert.

Tu Hengyu bekommt von Ma Zhao im Gefängnis das Angebot, ihm beim Neustart des Internets zum Start der Erdtriebwerke zu helfen und bietet ihm im Austausch einen Platz in einer Untergrundstadt an. Tu Hengyu lehnt erst ab, doch Ma Zhao zwingt ihn letztendlich, da sich das Bewusstsein von Yaya nun in seinem Besitz befindet. Tu Hengyu und Ma Zhao tauchen im überfluteten Beijing zu den Servern in einem noch teils mit Luft gefüllten Gebäude hinab, doch der Einschlag der ersten ankommenden Trümmer des Mondes flutet langsam das Gebäude. Ma Zhao ertrinkt und übergibt Tu Hengyu in seinen letzten Momenten den einzugebenden Code. Kurz bevor Tu Hengyu selbst ertrinkt, übertragt er sein eigenes digitales Bewusstsein in 550W und wird dort mit Yaya wiedervereint. Dort gibt er den gesamten 30.000-stelligen Code in einer nur seinem digitalen Bewusstsein möglichen extrem hohen Geschwindigkeit ein. Mit dem ebenfalls erfolgreichen Start des Internets in Tokyo und Dulles werden die Erdtriebwerke gestartet und die Erde entkommt knapp den Trümmern des Mondes. Währenddessen sind in einigen kurzen Szenen die Ausschnitte einer zukünftigen Auflehnung gegen 550W zu sehen, darin ist ebenfalls ein stark gealterter Zhou Zhezhi zu sehen.

Im Jahr 2065 ist die Einheitsregierung von New York City in die Antarktis umgezogen. Hao Xiaoxi hat nun die Nachfolge von Zhou Zhezhi angetreten und hält eine Rede zur Zusammenfassung des Projektes. Zhou Zhezhi erfährt von einer weiteren über Neutrinos übermittelten Warnbotschaft unbekannten Ursprungs über die Zukunft. Inzwischen ist diese sogar auf den Tag genau und betrifft die Zeit, in welcher die Erde am Jupiter vorbeifliegen soll. Zhou Zhezhi und Hao Xiaoxi treten nach draußen und betrachten die Plasmasäulen der Erdtriebwerke. Währenddessen trifft Liu Peiqiang im internationalen Navigationsraumschiff auf seinen späteren Freund Marakov (aus Die wandernde Erde) und spricht mit 550W, welcher der Ansicht ist, daß die Fortexistenz der Menschheit essentiell von ihren Entscheidungen abhängt. Liu Peiqiang entscheidet sich daraufhin für Hoffnung.

In einer Post-Credit-Szene spricht 550W mit dem nun vielfach kopierten Bewusstsein von Tu Hengyu. Inzwischen hat der Quantencomputer ein eigenes Bewusstsein erlangt und nennt sich selbst MOSS (550W kopfüber). MOSS enthüllt sich selbst als verantwortlich für alle vier großen Krisen. Dies deutet MOSS als involviert in den Nachrichten über die Zukunft an, da die Krisen teils noch vor Fertigstellung von 550W geschahen oder erst in der Zukunft passieren würden. MOSS erzählt Tu Hengyu, daß das digitale Bewusstsein von Yaya entscheidend für all das war und zur Schlussfolgerung führte, daß die Menschheit zu ihrer eigenen Rettung komplett ausgelöscht werden muss. Tu Hengyu soll trotz seines bereits geschehenen Todes ebenfalls eine Schlüsselrolle für die weiteren Pläne spielen. Während dieser sich darüber wundert, sind aus weiter Ferne die Klopfgeräusche eines weiteren Bewusstseins in der virtuellen Welt zu hören.

Verweise zu diesem Film:

Erster Film:

News zu diesem Film:

  • Mi. 20.12.2023 15:00:
    Das Science-Fiction-Actionabenteuer "Die wandernde Erde II" von Frant Gwo, Prequel zum Film von 2019, mit Wu Jing, Li Xuejian, Andy Lau, Wang Zhi, Sha Yi, Zhu Yanmanzi, Ning Li u.a. startet am Donnerstag, 21. Dezember 2023, in den deutschen Kinos.

Externe Links zu diesem Film:

Die wandernde Erde II in der dt. Wikipedia
Die wandernde Erde II in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.

  › Zur Anmeldung

Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!

Schon registriert? Dann jetzt anmelden und Newsletter auswählen.

Noch nicht registriert? Dann jetzt nachholen.


Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Die wandernde Erde II" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Bewerten Sie diesen Film:

  › Zur Anmeldung

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl
  › Zur Anmeldung

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
    › Zur Anmeldung


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Die wandernde Erde II...

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2024 NFL / Opetus Software GmbH