» The Jungle Book / Das ...   » Freaky Friday   » Die Legende von Barney...   » Final Portrait   » Mission: Impossible - ...   » Mortal Engines: Krieg ...
 
Amazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Für meine Tochter

(Für meine Tochter)

TV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Deutschland , Originalsprache: Deutsch

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)

(Musik)
(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Emma als Kind
: Benno Winkler
: Djamilla Skeif
: Namira Skeif
: Valid Skeif
: Rasin
: Nabil
: Ilkay
: Emma Winkler
: Hanne Leibold
: Max
: Sabine Winkler
: Herr Behrens
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
"Für meine Tochter" ist ein deutscher Fernsehfilm aus dem Jahr 2018. Das für den Sender ZDF produzierte Kriegsdrama feierte am 29. Juni 2018 auf dem Filmfest München Premiere. Der erste Ausstrahlungstermin erfolgte am 8. August. Hauptort der Handlung ist das vom Krieg gezeichnete türkisch-syrische Grenzgebiet, in dem ein beherzter Vater aus Deutschland mit allem Einsatz versucht, seine verschwundene Tochter wiederzufinden.

Titel zu diesem Film:

» Für meine Tochter

Handlung:

Benno Winkler ist ein recht durchschnittlicher Deutscher mittleren Alters; ein gutbürgerlicher Apotheker mit Wohlstandsbauch, der, ein wenig abgeschottet von seiner Umwelt, nach wie vor um seine vor einiger Zeit verstorbene Ehefrau Sabine trauert. Von seiner in Berlin studierenden Tochter Emma hat der reservierte Witwer sich mit der Zeit entfremdet. Als er aber erfährt, daß Emmas Reisepass ohne eine Spur von ihr an der türkisch-syrischen Grenze auftaucht, macht sich der besorgte Vater auf den Weg nach Berlin, um nach dem Rechten zu sehen. Benno betritt ein verlassenes Studenten-Apartment. Fotos an den Wänden deuten darauf hin, daß Emma einen festen Freund hat. Zudem scheint sie sich aktiv für einen Hunger streikenden Syrer namens Valid Skeif eingesetzt zu haben. Benno besucht den stark geschwächten Mann im Krankenhaus. Valid erklärt, daß Emma und ihr Freund Max nach Syrien gereist seien, um seine Familie nach Deutschland zu schleusen.

Benno fliegt sofort nach Ankara zur deutschen Botschaft. Doch dem Botschaftsmitarbeiter Behrens sind die Hände gebunden. Er empfiehlt Benno, sich im Flüchtlingslager an der syrischen Grenze nach Emma umzuschauen. Aufgewühlt reist dieser ins gefährliche türkisch-syrische Grenzgebiet, wo ihm der plötzlich auftauchende Türke Ilkay seine Dienste als Fahrer anbietet. Benno verschafft sich Zutritt zu dem riesigen Flüchtlingslager und hört sich mit Hilfe eines Fotos von Emma und Max aufs Geratewohl nach seiner Tochter um. Lediglich ein syrischer Familienvater mittleren Alters und dessen aufgeweckter Sohn Rasin laden ihn in ihr Zelt ein, wo die drei feststellen, daß sie ein ähnliches Schicksal teilen; Rasins Familie hat ihre gehobene Mittelstandsexistenz und die Mutter verloren. Kurz vor seiner Rückfahrt wird Benno von einem Mann namens Nabil angesprochen, der Emma kennengelernt haben will, bevor sie nach Syrien gefahren sei. Nabil bietet großzügig Hilfe und Kontakte an, allerdings müsse Benno 10.000 $ für Checkpoints und etwaige Lösegelder aufbringen. Tags darauf fahren sie über die Grenze. Nachdem Nabil sich versichert hat, daß Benno über die enorme Menge Bargeld verfügt, schlägt er diesen zusammen mit einem Komplizen bei einer Rast in der Wüste nieder.

Ohne Geld, Pass und Proviant erwacht Benno in der prallen Sonne und sieht sich der existentiellen Herausforderung gegenüber, einen langen Marsch durch die menschenfeindliche Wüste zu überstehen. Nach langer Wanderschaft entschließt er sich angewidert, seinen eigenen Urin zu trinken, doch ohne nachhaltigen Erfolg; erschöpft bricht er bald zusammen. Benno wird von einer paramilitärischen Einheit entdeckt und in ein provisorisches Lager mitgenommen. Die Retter stellen sich als eine IS-nahe Gruppierung heraus. Ihr Anführer will den "Ungläubigen" erschießen lassen, bevor sie weiterziehen. Doch Benno hat Glück; der mit der Hinrichtung beauftragte Krieger bekommt Skrupel und täuscht die Erschießung bloß vor. Benno kann über den türkischen Grenzzaun fliehen. Am Flüchtlingslager angekommen, wird ihm der Einlass verwehrt, da er keinen Pass vorzeigen kann. Benno ist fassungslos: "Sag mal, spinnst du? Ich bin Deutscher, deutscher Staatsbürger." Benno muß sich mit Diebstahl von Brot über Wasser halten, bis die Mitarbeiter einer Hilfsorganisation den recht verwahrlosten Deutschen schließlich ins Lager bringen und versorgen. Dort wird er von Rasin mit einer Neuigkeit überrascht. Dieser führt ihn zu einem blonden jungen Mann, den Benno als Emmas Freund Max identifiziert. Max ist tief traumatisiert von einem brutalen Überfall des IS hinter der Grenze, bei dem Emma in einem Haus verschüttet worden sei. Todtraurig kehren sie in Bennos Hotel zurück, wo dieser sich betrinkt. In einem Gespräch stellt sich heraus, daß Max Emmas Leiche allerdings nie wirklich gesehen hat. Hoffnung keimt in Benno auf.

Zusammen mit Ilkay überqueren die beiden erneut die Grenze und suchen das besagte Haus mitten im Kriegsgebiet auf. Während eines erneuten Granatbeschusses verschwindet Max, wird vermutlich getötet. Benno und Ilkay werden von bewaffneten Frauen gestellt. Diese stellen sich überraschend als Emma und Namira Skeif, Valids Ehefrau, heraus. Gemeinsam mit Namiras Kindern machen sie sich auf den Rückweg.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Mi.
20:15-21:45

Externe Links zu diesem Film:

Für meine Tochter in der dt. Wikipedia
Für meine Tochter in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Für meine Tochter" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2018 NFL / Opetus Software GmbH