» Liebe möglicherweise   » Zwiespalt des Herzens   » Piggy   » Ticket ins Paradies   » Ich Ich Ich   » Sonne   » Mehr denn je   » Im Himmel ist auch Pla...
 
Amazon.deMenü
 
 

Gipfel der Götter

(Le sommet des dieux)

Noch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Frankreich, Luxemburg , Originalsprache: Französisch

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Schnitt)
(Schnitt)

: Makoto Fukamachi (orig. Stimme)
: Makoto Fukamachi (dt. Stimme)
: Jouji Habu (orig. Stimme)
: Jouji Habu (dt. Stimme)
: Tsuneo Hase (orig. Stimme)
: Tsuneo Hase (dt. Stimme)
: Kouichirou Itou (orig. Stimme)
: Kouichirou Itou (dt. Stimme)
: Chefredakteur (orig. Stimme)
: Chefredakteur (dt. Stimme)
: Ang Tsering (orig. Stimme)
: Ang Tsering (dt. Stimme)
: Buntarou Kishi (orig. Stimme)
: Buntarou Kishi (dt. Stimme)
: Makio Inoue (alt) (orig. Stimme)
: Makio Inoue (alt) (dt. Stimme)
: Makio Inoue (jung) (orig. Stimme)
: Makio Inoue (jung) (dt. Stimme)
: Nima (orig. Stimme)
: Nima (dt. Stimme)
: Ryouko Kishi (orig. Stimme)
: Ryouko Kishi (dt. Stimme)
: Toshiro / Tanaka (orig. Stimme)
: Toshiro / Tanaka (dt. Stimme)
Amazon.de




"Gipfel der Götter" (Originaltitel "Le sommet des dieux") ist ein französisch-luxemburgischer Animationsfilm aus dem Jahr 2021. Regie führte Patrick Imbert. · Der Film beruht auf dem gleichnamigen Manga des japanischen Zeichners Jiro Taniguchi. · "Gipfel der Götter" erlebte am 10. Juli 2021 im Rahmen der 'Internationalen Filmfestspiele von Cannes 2021' seine Premiere, wo er im Wettbewerb der Sektion 'Cinéma de la Plage' lief. Der Film kam am 22. September 2021 in die französischen Kinos. Netflix veröffentlichte "Gipfel der Götter" am 30. November 2021 in zahlreichen Ländern digital, darunter auch in Deutschland.

Titel zu diesem Film:

» Gipfel der Götter
» Le sommet des dieux

Handlung:

Fotograf und Journalist Makoto Fukamachi begleitet eine Gruppe Japaner bei einem Aufstieg an der Südwestwand des Mount Everest. Der Aufstieg wird wegen einer Schlechtwetterwand abgebrochen. In der Bar, in der sich die Gruppe anschließend aufhält, wird Fukamachi plötzlich eine Fotokamera zum Kauf angeboten, die angeblich George Mallory gehörte. Fukamachi hält die Herkunft für einen Witz und lehnt ab. Kurze Zeit später wird er Zeuge, wie die Kamera gestohlen wird. Er ist sich sicher, daß es sich bei dem Dieb um den seit drei Jahren verschollenen Bergsteiger Jouji Habu handelt. Zurück in Japan beliest sich Fukamachi zu George Mallory, den legendären Bergsteiger, der 1924 als erster den Mount Everest besteigen wollte, jedoch verschollen ist. Niemand weiß, ob er je den Gipfel erreicht hat, doch wollte er den Aufstieg fotografisch begleiten. Die Kamera wäre also eine Sensation. Fukamachis Chef bietet ihm an, an den Tantiemen beteiligt zu werden, sollte er die Kamera je finden und Fotos entwickeln. Fukamachi entschließt sich, Habu zu finden.

Er recherchiert zu ihm und befragt Wegbegleiter des Bergsteigers, der legendär ist. Mit Kouichirou Itou bestieg Habu einst im Winter erstmals den Teufelshang und erlangte dadurch Bekanntheit. Durch Tipps von Habu schaffte es kurz darauf sein Konkurrent Tsuneo Hase, den Berg allein zu besteigen und berühmt zu werden. Aufgrund seiner egozentrischen Art wurde Habu bald zum Einzelkämpfer. Als er allein die Sturmwand besteigen wollte, ließ er sich von dem Jugendlichen Buntaro überreden, ihn mitzunehmen. An der Wand stürzte der Junge jedoch durch einen eigenen Fehler. Habu wollte ihn retten, doch schnitt sich Buntaro selbst vom Seil und stürzte in die Tiefe in den Tod. Hase schickte Buntaros Schwester seither monatlich Geld, schrieb jedoch in seiner letzten Sendung vor drei Jahren, daß es da, wo er nun hingehen werde, keine Möglichkeit mehr gibt, Briefe zu versenden. Fukamachi recherchiert die Zeit nach Buntaros Tod, so leistete sich Habu mit Hase einen Zweikampf aus der Ferne und beide reisten nach Europa, um unabhängig voneinander die Drei Großen allein und im Winter zu besteigen. Habu lag in dem Wettkampf vorn, scheiterte jedoch im Juras und wurde durch Hases Rettungsmannschaft vom Berg geholt. Dabei erfroren ihm mehrere Finger der linken Hand. Habu gab das Bergsteigen auf und erfuhr aus den Nachrichten, daß Hase beim Versuch, den Mount Everest zu besteigen, ums Leben gekommen ist.

Fukamachi ist sich sicher, daß sich Habu in Nepal aufhält, um selbst den Mount Everest zu besteigen. Vor drei Jahren beantragte er eine entsprechende Lizenz, die abgelehnt wurde. Auch der letzte Brief, den Buntaros Schwester erhielt, stammte aus der letzten Siedlung vor dem Mount Everest. Fukamachi reist nach Nepal und findet Habu tatsächlich in einer Berghütte unweit des Everest-Aufstiegs. Zunächst ablehnend stimmt Habu schließlich zu, daß Fukamachi ihm beim Aufstieg über die Südwestwand folgt und diesen fotografisch festhält. Die einzigen Regeln sind dabei, daß jeder allein für sich läuft und keiner dem anderen hilft: Dieser Aufstieg ist bisher noch nie allein und ohne Sauerstoff geschafft worden. Fukamachi stimmt zu und schafft es am ersten Tag gerade so, zu Habu aufzuschließen. Am Folgetag erhält Habu eine Warnung über Funk, daß ein Sturm aufkommt und der Aufstieg über die Südwestwand zu gefährlich ist, doch klettert Habu weiter. Fukamachi sichert sich am Berg, ist jedoch dehydriert. Entgegen der Abmachung kehrt Habu um und zieht Fukamachi auf ein sicheres Stück Fels. Dadurch verliert er Zeit, die er jedoch benötigt hätte, um den Aufstieg rechtzeitig zu schaffen. Nur über das Gelbe Band käme man noch zum Gipfel, was jedoch unter den Witterungsbedingungen als unmöglich gilt. Fukamachi kehrt zum Basislager zurück, während Habu sich für den Aufstieg über das Gelbe Band entscheidet. Habu erreicht den Gipfel, kommt jedoch auf dem Rückweg am Berg im Sturm ums Leben. Fukamachi und Sherpa Ang Tshering warten mehrere Tage auf ihn, bauen dann jedoch das Lager ab. Ang Tshering gibt Fukamachi die Kamera, die tatsächlich einst George Mallory gehörte und die Habu in einen Abschiedsbrief gewickelt hat. Habu fand George Mallorys Leiche zufällig, als er einst orientierungslos am Berg eine Aufstiegsmöglichkeit suchte. Fukamachi kehrt nach Japan zurück und beginnt, die Fotos der Expedition zu entwickeln. In Habus letztem Brief hatte dieser geschrieben, nichts von dem zu bereuen, was er getan habe und was ihn schließlich das Leben gekostet hat.

Externe Links zu diesem Film:

Gipfel der Götter in der dt. Wikipedia
Gipfel der Götter in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.

  › Zur Anmeldung

Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!

Schon registriert? Dann jetzt anmelden und Newsletter auswählen.

Noch nicht registriert? Dann jetzt nachholen.


Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Gipfel der Götter" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Bewerten Sie diesen Film:

  › Zur Anmeldung

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl
  › Zur Anmeldung

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
    › Zur Anmeldung


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Gipfel der Götter...

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2022 NFL / Opetus Software GmbH