» Ambulance   » Raya und der letzte Dr...   » Furiosa: A Mad Max Saga   » Nacktbaden - Manche br...   » Crawlers - Angriff der...   » Nicht ganz koscher
 
Amazon.deMenü
 
 

Im Schatten der Angst - Du sollst nicht lügen

(Im Schatten der Angst - Du sollst nicht lügen)

Filmverbindungen vorhandenFilmnews vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Österreich, Deutschland , Originalsprache: Deutsch

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Karla Eckhardt
: Irene Radek
: Anna Lobrecht
: Martin Heller
: Dr. Lorenz Lodenscheidt
: Péter Sándor
: Ursula "Uschi" Eckhardt
: Margarete Lobrecht
: Christoph Schäfler
: Sylvia Heller
: Niklas Teubert
: Einsatzleiter WEGA
: Pathologin
: Polizist
Amazon.de




"Im Schatten der Angst - Du sollst nicht lügen" (Arbeitstitel "Im Schatten der Angst 2") ist ein österreichisch-deutscher Thriller aus dem Jahr 2023, der für das Fernsehen produziert wurde. Regie führte Till Endemann. Es spielen u.a. Julia Koschitz, Susi Stach und Mercedes Müller. · Es handelt sich um die Fortsetzung von "Im Schatten der Angst" (2019). · Auf Flimmit wurde der Film am 12. Februar 2023 veröffentlicht. Die Erstausstrahlung im ORF erfolgte am 19. Februar 2023. Im ZDF wurde der Film am 17. April 2023 erstmals gezeigt werden.

Titel zu diesem Film:

» Im Schatten der Angst - Du sollst nicht lügen
» Im Schatten der Angst 2

Filmtrailer?

Filmtrailer einschalten (Datenschutzhinweis)


Handlung:

An einem Flußufer wird ein Mann erschlagen, noch in der Tatnacht stellt sich Anna Lobrecht der Polizei und gesteht den Mord an Christoph Schäfler, ihrem einstigen Psychologen. Kriminalkommissarin Irene Radek findet in den Akten über Anna Lobrecht ein Gutachten der forensischen Psychiaterin Karla Eckhardt. Diese hatte Lobrecht zwei Jahre zuvor als zwanghafte Lügnerin mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung eingestuft. Radek nimmt daher mit Eckhardt Kontakt auf.

Laut Lobrecht hatte Eckhardt sie damals falsch beurteilt, trotzdem will sie nicht mit dem ihr zugeteilten Dr. Lorenz Lodenscheidt sprechen, sondern nur mit Eckhardt. Die Funkzellenauswertung ergibt, daß Anna Lobrechts Mobiltelefon zur Tatzeit nicht in der Nähe des Tatorts, sondern bei ihrer Mutter Margarete eingeloggt war. Margarete Lobrecht bestätigt, daß ihre Tochter den ganzen Tag bei ihr war. Die Leiche von Schäfler wurde in der Nähe jenes Wasserkraftwerkes gefunden, an dem sich Schäfler und Lobrecht häufiger getroffen hatten.

Die Spuren deuten auf den vorbestraften Gewalttäter Martin Heller hin. Er war Pfleger in der Psychiatrie, während Anna Lobrecht Patientin war. Heller wurde vom Dienst suspendiert, weil er eine Kollegin tätlich angegriffen hatte, nachdem er Streit wegen Anna hatte. Martin hatte sich in Anna verliebt. Außerdem war sein Mobiltelefon zur Tatzeit in der Nähe des Tatortes eingeloggt. Laut seiner Schwester Sylvia Heller war ihr Bruder aber zur Tatzeit bei ihr. Während Radek mit Sylvia Heller spricht, gelingt ihrem Bruder Martin die Flucht.

Christoph Schäfler wurde am Todestag des Vaters von Anna Lobrecht ermordet, ihr Vater starb bei einem Brand. Martin Heller hatte Anna Lobrecht vom Donauufer aus zur Tatzeit angerufen. Anna gibt an, daß sie sich schuldig gefühlt und deswegen die Tat gestanden hatte. Sie glaubt, daß Heller den Mord begangen hat. Der flüchtige Martin Heller lautert Karla Eckhardt in ihrem Stiegenhaus um ihr etwas zu sagen, weil die Polizei ihm nicht glauben würde. Dabei fällt ihr Begleiter Péter Sándor die Stiege hinunter, der daraufhin ins Krankenhaus eingeliefert wird.

Für Radek ist Martin Heller der Täter, nachdem auch die Schuhabdrücke vom Tatort mit jenen von Heller übereinstimmen. Für sie ist der Fall damit abgeschlossen, Lobrecht wird nach Genehmigung durch den Amtsarzt freigelassen. Martin Heller sucht Karla Eckhardt nochmals auf, er behauptet Schäfler nicht ermordet zu haben. Außerdem habe er Anna angerufen, allerdings war nicht deren Stimme am anderen Ende der Leitung. Eckhardt wurde auf Anweisung von Radek observiert, Martin Heller wird bei dem Treffen von der Polizei festgenommen.

Eckhardt sucht Martin Heller im Gefängnis auf und spielt ihm eine Aufnahme von Margarete Lobrecht vor. Heller bestätigt aufgrund des Klanges der Stimme, in der Mordnacht mit ihr, und nicht mit Anna telefoniert zu haben. Außerdem findet sie heraus, daß Annas Vater, Pfarrer Schorn, damals wegen Verdacht auf Brandstiftung obduziert wurde. Schorn ist damals bei dem Brand erstickt. Margarete Lobrecht war Haushälterin bei Schorn und wurde von ihm verstoßen, nachdem sie sein Kind behalten wollte. Eckhardt vermutet, daß Anna ihrer Mutter damals ein falsches Alibi gegeben hatte und im Gegenzug dafür nun ein falsches Alibi von ihr erhalten hatte.

Anna Lobrecht nimmt Eckhardt in ihre Gewalt, dabei gesteht sie ihr den Mord an Christoph Schäfler. Anna glaubt, Schuld am Tod ihres Vaters zu haben, sie hätte in damals möglicherweise retten können. Margarete Lobrecht alarmiert noch die Polizei bevor sie sich selbst erhängt, Anna wird schließlich von der Polizei wegen Mordes an Christoph Schäfler festgenommen.

Verweise zu diesem Film:

Erster Film:

News zu diesem Film:

  • So. 16.04.2023 12:00:
    Das ZDF zeigt die deutsche Free-TV-Premiere des Thrillers "Im Schatten der Angst - Du sollst nicht lügen" von Till Endemann, Nachfolger zum Film von 2019, mit Julia Koschitz, Susi Stach, Mercedes Müller u.a. am Montag, 17. April 2023, um 20:15 Uhr.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Mo.
20:15-21:45
ZDF  Free-TV-Premiere
· Fr.
00:40-02:10

Externe Links zu diesem Film:

Im Schatten der Angst - Du sollst nicht lügen in der dt. Wikipedia
Im Schatten der Angst - Du sollst nicht lügen in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.

  › Zur Anmeldung

Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!

Schon registriert? Dann jetzt anmelden und Newsletter auswählen.

Noch nicht registriert? Dann jetzt nachholen.


Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Im Schatten der Angst - Du sollst nicht lügen" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Bewerten Sie diesen Film:

  › Zur Anmeldung

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl
  › Zur Anmeldung

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
    › Zur Anmeldung


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Im Schatten der Angst - Du sollst nicht lügen...

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2024 NFL / Opetus Software GmbH