Celeo.de wünscht einen fröhlichen Nikolaus!
» Wir können nicht anders   » Familie Bundschuh - Wo...   » Don't Breathe 2   » West Side Story   » The Negotiation   » Der Boandlkramer und d...   » Matthias & Maxime
 
Amazon.deMenü
 
 

Leben zu zweit

(Leben zu zweit)

Noch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
DDR , Originalsprache: Deutsch
, FSK ab 0

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Karin Werner
: Peter Freund
: Nora Werner
: Mark
: Sascha
: Frau Braun
: Prof. Wolle
: Bibliothekar
: Sekretärin
: Klapproth
: Noras Freundin
: Sechszehnjähriges Mädchen
: Segebrecht
: Dozent
: Partygast
Amazon.de




"Leben zu zweit" ist ein deutscher Spielfilm aus dem DEFA-Studio für Spielfilme von Herrmann Zschoche aus dem Jahr 1968. · "Leben zu zweit" wurde von der Künstlerischen Arbeitsgruppe „Berlin“ unter den Arbeitstiteln "Ein gewisses Mädchen" und "Wer liebt, wird sehen" als Schwarzweißfilm gedreht und erlebte seine Uraufführung am 16. Februar 1968 im Geraer Panorama-Palast. Im Fernsehen der DDR wurde der Film das erste Mal am 7. Oktober 1969 im ersten Programm gezeigt.

Titel zu diesem Film:

» Leben zu zweit
» Life Together
» Ein gewisses Mädchen
» Wer liebt, wird sehen

Handlung:

Karin Werner ist Standesbeamtin und lebt mit ihrer fünfzehnjährigen Tochter Nora allein, da sie seit langer Zeit geschieden ist. Jetzt ist sie Mitte Dreißig und hat seit einem halben Jahr eine Beziehung zu dem Mathematiker Peter Freund, der sie gern heiraten würde. Doch Karin möchte nicht, denn sie hat bisher ihrer Tochter nichts von dem Verhältnis erzählt und es ist ihr auch nicht klar, wie sie ihr das beibringen soll. Aber Nora hat bereits gemerkt, daß ihre Mutter einen Freund hat, nur weiß sie nicht, wer es ist.

Da Peter jedoch nicht nachgibt, Nora kennen lernen zu wollen, kommen sie auf die Idee, daß er sich mit Nora bekanntmachen, ihre Sympathie gewinnen und dann von ihr einladen lassen soll. Hier kann er dann ihre Mutter kennenlernen, um sich dann in diese zu verlieben. Das erste Zusammentreffen ist in einer Bibliothek geplant, wohin Nora ein Buch zurückbringen will. Nur das Kennenlernen klappt nicht so richtig und deshalb geht Peter Nora hinterher und reicht ihr erst einmal ihren Bibliotheksausweis, den sie vergessen hat. Doch Nora lässt sich nicht aufhalten, ist sie doch mit ihrem Schulfreund Mark verabredet. In einer Eisbar kommt es zwischen den beiden zum Streit und nachdem Mark gegangen ist, setzt sich Peter, der ihr weiterhin folgte, zu ihr und erklärte Nora, was sie falsch gemacht hat. So lernen sie sich kennen.

Am Tag ihres sechzehnten Geburtstags holt Peter Karins Tochter von der Schule ab und bringt sie mit dem Auto nach Hause. Seinen Wunsch, mit in die Wohnung zu kommen, um ihre Mutter kennen zu lernen, lehnt sie jedoch ab. Am Abend feiert sie ihren Geburtstag mit mehreren Freunden. Eine ihrer Freundinnen bringt ihren Bruder Sascha mit, in den sie sich sofort verliebt. Mark, der sie zwar liebt und den sie aber nur als Freund sieht, ist sofort abgeschrieben. Karin verbringt den Abend bei Peter und gesteht ihm den wahren Grund ihrer ablehnenden Haltung zur Heirat. Sie war in ihrer ersten Ehe nicht wirklich frei, jetzt lebt sie ihr eigenes Leben und hat Angst davor, wieder abhängig zu werden.

Durch Zufall erfährt Karin von Frau Professor Wolle, daß Peter für zwei Jahre im Ausland arbeiten soll. Sie ist so enttäuscht, daß er das nicht schon eher gesagt hat und trennt sich im Streit von ihm. Wieder mit Nora allein, muß sie feststellen, daß beide Probleme mit der Liebe haben. Peter will aber Karin nicht aufgeben und schleicht sich unter einem Vorwand mit einer Hochzeitsgesellschaft in eine Trauung. Als Karin ihn unter den Besuchern entdeckt, legt sie ihren ganzen Frust in die Rede, doch anschließend geht sie mit ihm noch ein Stück mit, was mit einer Versöhnung im Bett endet. Als es an der Wohnungstür klingelt und er die Tür öffnet, steht Nora davor und bittet ihn, ihr in Mathematik zu helfen. Er schickt sie in die Küche, Nora wäscht ab und Peter bindet ihr eine Schürze um. Als Nora merkt, daß es die Schürze ist, die sie selbst genäht und ihrer Mutter geschenkt hat, weiß sie Bescheid und verabschiedet sich schnell wieder.

Jetzt nimmt Nora die Angelegenheit in die Hand und macht mit Peter gemeinsame Sache. Sie bringt ihre Mutter dazu, Peter in die Wohnung einzuladen und ihn vorzustellen. Nun steht einer Hochzeit nichts mehr im Weg und Nora kann sich ihrer Liebe zu Sascha widmen.

Externe Links zu diesem Film:

Leben zu zweit in der dt. Wikipedia
Leben zu zweit in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Leben zu zweit" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2021 NFL / Opetus Software GmbH