» Der Boandlkramer und d...   » Deadpool & Wolverine   » Winnie the Pooh: Blood...   » Abigail   » Rehragout-Rendezvous   » The King's Man: The Be...
 
Amazon.deMenü
 
 

Liz und der Blaue Vogel

(Rizu to Aoi Tori)

Filmnews vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Japan , Originalsprache: Japanisch, Englisch
, FSK ab 6

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)
(Musik)

(Kamera)

: Nozomi Kasaki (orig. Stimme)
: Nozomi Kasaki (dt. Stimme)
: Mizore Yoroizuka (orig. Stimme)
: Mizore Yoroizuka (dt. Stimme)
: Natsuki Nakagawa (orig. Stimme)
: Natsuki Nakagawa (dt. Stimme)
: Yūko Yoshikawa (orig. Stimme)
: Yūko Yoshikawa (dt. Stimme)
: Kumiko Ōmae (orig. Stimme)
: Kumiko Ōmae (dt. Stimme)
: Hazuki Katō (orig. Stimme)
: Sapphire Kawashima (orig. Stimme)
: Sapphire Kawashima (dt. Stimme)
: Reina Kōsaka (orig. Stimme)
: Reina Kōsaka (dt. Stimme)
: Satomi Niiyama (orig. Stimme)
: Satomi Niiyama (dt. Stimme)
: Masahiro Hashimoto (orig. Stimme)
: Masahiro Hashimoto (dt. Stimme)
: Noboru Taki (orig. Stimme)
: Noboru Taki (dt. Stimme)
: Ririka Kenzaki (orig. Stimme)
: Ririka Kenzaki (dt. Stimme)
: Liz / Blauer Vogel / myst. Mädchen (orig. Stimme)
: Liz (dt. Stimme)
: Blauer Vogel / mysteriöses Mädchen (dt. Stimme)
Amazon.de




"Liz und der Blaue Vogel" (auch "Liz und ein Blauer Vogel", Originaltitel "リズと青い鳥", "Rizu to Aoi Tori", weltweit englisch "Liz and the Blue Bird") ist ein Animefantasydrama aus dem Jahr 2018. Regie führte die japanische Regisseurin Naoko Yamada. · Der Film durch das Animationsstudio Kyoto Animation produziert wurde. Es basiert auf der Light-Novel-Reihe "Hibike! Euphonium: Kitauji Koko Suisogaku-bu e Yokoso", auch "Sound! Euphonium", und ist nach zwei Zusammenfassungsfilmen der erste eigenständige Film des Franchises. · Der Film wurde am 21. April 2018 landesweit in den japanischen Kinos gezeigt und hat internationale Aufführungen unter anderem auf dem Annecy International Animation Festival, dem LA Femme International Film Festival sowie dem Japan Film Festival of San Francisco erfahren. Der Film wurde für einen Satellite Award in der Kategorie "Bester Film (Animationsfilm oder Real-/Animationsfilm)" nominiert.

Titel zu diesem Film:

» Liz und der Blaue Vogel
» Rizu to Aoi Tori
» Liz und ein Blauer Vogel
» Liz and the Blue Bird

Filmtrailer?

Filmtrailer einschalten (Datenschutzhinweis)


Handlung:

Die Handlung des Films ist in zwei Teile gegliedert. Ein Teil gibt die Geschichte der beiden Oberschülerinnen Mizore Yoroizuka und Nozomi Kasaki wieder, während der andere vom Märchen "Liz und ein Blauer Vogel" erzählt. Diese Handlungsabschnitte wechseln sich durch Einschübe mehrmals miteinander ab.

Hauptgeschichte:

Die ruhige und zurückhaltende Mizore Yoroizuka und die im Gegensatz zu ihr sehr lebhafte Nozomi Kasaki sind beste Freundinnen und besuchen gemeinsam das letzte Schuljahr der Kitauji-Oberschule, wo beide in der Schulband spielen. Dort spielt Mizore Oboe und Nozomi Querflöte. An einem Sonntag findet Nozomi auf dem gemeinsamen Weg zum Musikraum eine blaue Feder, die sie Mizore schenkt. Dann wollen sie das vom Club ausgewählte Musikstück, welches auf dem Märchen "Liz und ein Blauer Vogel" basiert, für einen landesweiten Musikwettbewerb üben. Nozomi zeigt ihrer Freundin ein Kinderbuch mit der Geschichte des Märchens und erzählt ihr, worum es darin geht. Währenddessen erinnert sich Mizore an ihr erstes Aufeinandertreffen mit Nozomi. Nozomi schlägt ihrer Freundin vor, die Stelle mit dem Oboen- und Flötensolo zu üben. Nach und nach treffen weitere Mitglieder des Musikclubs im Schulmusikraum ein.

In einer Pause schleicht Mizore mit dem Kinderbuch unterm Arm in ein anderes Klassenzimmer und beginnt dieses zu lesen. In dem Buch geht es um das Mädchen Liz, welches alleine in einem Haus fernab der Stadt lebt und einsam ist. Eines Tages findet sie nach einem verheerenden Sturm ein mysteriöses Mädchen mit blauem Haar und Kleid bewusstlos am Wegesrand liegen und bringt es zu sich nach Hause. Gemeinsam verbringen diese nun viele lebhafte Tage, bis sie eines Tages voneinander Abschied nehmen müssen, da sich das Mädchen als blauer Vogel entpuppt und frei sein sollte.

Am Ende des Probetags erklärt die Klubvorsitzende, daß bald ein Vorspielen dazu ansteht, wer das Solo in dem Musikstück spielen wird. Nach der Probe erhält Mizore eine Einladung von Ririka, die ebenfalls Oboe spielt und auf die Harmonie innerhalb der Flötisten-Gruppe vermerkt. Mizore lehnt ab und lässt Ririka enttäuscht zurück. Mizore gibt ihrer Freundin das Kinderbuch beim Abschied zurück und erfährt, daß Nozomi die Geschichte gefällt, auch wenn sie das Ende etwas traurig findet. Bevor Nozomi die Schule verlässt tritt Ririka an sie heran und fragt sie, wie sie das Eis zwischen ihr und Mizore brechen kann. Währenddessen liest Mizore in der Bibliothek ein Exemplar von "Liz und ein Blauer Vogel".

Am darauffolgenden Tag sehen Mizore und Nozomi in der Schule, wie sich zwei Mittelschülerinnen umarmen. Nozomi hat das früher oft gemacht, Mizore jedoch nie. Nozomi stellt sich ihr mit offenen Armen entgegen, doch bevor die völlig verdutzte ihre Freundin umarmen kann, lässt diese ihre Arme fallen und meint, daß es nur ein Scherz gewesen sei und sie sich nicht angegriffen fühlen müsse. Als sich die Wege der beiden für die nächsten Unterrichtsstunden trennen, wird Mizore von ihrem Lehrer angesprochen, daß sie ihren Zukunftsfragebogen noch ausfüllen muss.

Die Zeit vergeht und das Vorspielen für das Instrumental-Solo rückt immer näher. Mizore erhält überraschend Besuch von Satomi Niiyama, einer langjährigen Freundin ihres Musiklehrers Noboru Taki. Niiyama sagt, daß sich die Band ein schönes Stück für den Musikwettbewerb ausgesucht hätte und erklärt Mizore, daß die Oboe und die Querflöte Liz und den blauen Vogel symbolisieren. Mizore erinnert sich an ihr erstes Jahr an der Oberschule, als sie erfuhr daß Nozomi die Schulband verlassen hat. Auf dem Nachhauseweg erkennt Nozomi die Broschüre einer Musikschule in Mizores Händen und beide beschließen, zusammen auf diese Schule zu gehen.

In einer Pause vor dem Vorspielen unterhalten sich die Schülerinnen über ihre weitere Zukunft und die beiden Freundinnen erzählen, daß sie zusammen auf die Musikschule wechseln wollen. Als sie darüber sprechen, daß bald ein Festival ansteht, lädt Nozomi ihre Freundin sowie Natsuki und Klubvorsitzende Yuko dazu ein. Während Natsuki erfreut zusagt, stimmt Yuko nur widerwillig zu. Auf dem Weg in die Klasse hört Ririka, wie sich Nozomi über ein kommendes Date unterhält und geht kurz darauf zu Mizore. Beim Säubern ihres Mundstückes bemerkt sie die blaue Feder von Mizore, von der sie umgehend zu schwärmen beginnt. Während Mizore in "Liz und ein Blauer Vogel" liest, wird sie erneut von Ririka zu einer Party eingeladen, sagt aber wiederum ab. Einige Zeit später gibt Mizore das Buch in der Bibliothek mit deutlicher Verspätung ab und wird deswegen von der Verwalterin zurechtgewiesen. In diesem Moment erscheint Nozomi und springt ihrer Freundin zur Seite. Etwas später stößt Ririka zu Mizore, die gerade ein Rohrblatt für ihre Oboe anfertigt. Ririka beginnt zu weinen, da sie das Vorspielen nicht bestanden hat. In der Mittagspause verabreden sich Nozomi und Mizore für die Sommerferien im Schwimmbad. Mizore fragt, ob sie jemanden mitbringen könne, was ihre Freundin verblüfft, da sie das von ihr nicht gewohnt ist. Sie nimmt Ririka mit, die sich im Nachhinein sehr über die Einladung gefreut hat und ihr zum Dank ein gemeinsames Foto an ihr Smartphone sendet. Gemeinsam spielen die beiden im Anschluss auf ihren Instrumenten.

Bei einer weiteren Musikprobe spielen Mizore und Nozomi das gemeinsame Solo, werden aber alsbald von ihrem Musiklehrer Noboru unterbrochen, da Nozomi zwar gut spielt, ihren Teil aber zu emotional herüberbringt. Mizore kann nicht auf das Spiel von Nozomi eingehen, was aber für das Solo wichtig ist, da es ein Hin- und Her zwischen den beiden – im Buch Liz und den blauen Vogel – verkörpern soll. Ein paar Tage später sieht Yuko Mizore beim Anfertigen eines Rohrblattes für Ririka und unterhält sich mit ihr über ihre Zukunft nach der Oberschule. Auf Yukos Frage, ob sie nur wegen ihrer Freundin auf die Musikschule wechseln will, entgegnet Mizore, daß Nozomis Entscheidung auch die ihre sei. Kurz darauf kommt Reina, ein weiteres Mitglied der Schulband, und fragt Mizore, ob sie überhaupt die passende Partnerin für das Solo sei. Sie habe den Eindruck, daß sie und Nozomi nicht auf einer Wellenlänge spielen. Mizore entschuldigt sich bei Yuko, da Reina Recht hat und äußert ihre Angst, Nozomi ein weiteres Mal zu verlieren.

Als Nozomi spricht mit Natsuki über ihr Gefühl, daß sich Mizore immer mehr von ihr distanziert. Vielleicht sei Mizore wegen ihrer damaligen Entscheidung, die Band zu verlassen, noch immer wütend. In einer weiteren Übungsstunde stellt Noboru Satomi Niiyama und Masahiro Hashimoto dem Musikclub vor, welche die Gruppe fortan beim Üben beobachten werden. Nach der Probe trifft Nozomi auf Niiyama und erzählt davon, auf eine Musikschule zu wechseln. Diese wünscht ihr viel Glück, doch Nozomis Unsicherheit wird noch weiter bestärkt. Bei einer weiteren Übungsstunde bemerkt Mizore, daß mit ihrer besten Freundin etwas nicht stimmt. Sie fragt ihre Freundin, was geschehen sei, und streckt ihr ihre Arme entgegen. Doch Nozomi will den Wunsch umarmt zu werden nicht erwidern.

Ein paar Tage darauf fragen Yuko und Natsuki Nozomi, ob zwischen den beiden Freundinnen etwas vorgefallen ist. Sie hören wie Reina und Kumiko in der Ferne das Solo auf ihren Instrumenten spielen, woraufhin Nozomi den beiden erklärt, daß sie nicht an die Musikschule wechseln wird. Es kommt zum Streit zwischen den drei Mädchen. Mizore trifft sich während dessen mit Niiyama und erklärt ihr, daß sie nach wie vor nicht in der Lage ist, das Solo perfekt zu spielen. Sie sagt, daß sie zwar Liz’ Handlungen ausdrückt, diese aber nicht seine Gefühle benennen kann. Auf dem Vorschlag Niiyamas, sich in den blauen Vogel hineinzuversetzen und dessen Gefühle nachzuvollziehen und Nozomis gleichzeitigem Geständnis gegenüber Yuko und Natsuki, ihren Fragebogen über ihre Zukunft ebenfalls nicht ausfüllen zu können, erkennen beide, daß ihre Freundschaft gerade der Beziehung zwischen Liz und dem blauen Vogel in der Geschichte gleicht.

Bei einer weiteren Musikprobe bitte Mizore ihren Musiklehrer den dritten Satz des Stückes, das gemeinsame Solo mit Nozomi, einzustudieren. Obwohl die Probe gut verläuft, sieht sich Nozomi abermals mit ihren Gefühlen konfrontiert, die sie nur schwer in der Musik kompensieren kann. Während Mizore nach dem Spiel gelobt wird, hat ihre Freundin das Musikzimmer verlassen. Mizore folgt ihr und versucht mit ihrer Freundin zu reden. Nozomi bezeichnet sich als Klotz am Bein, da sich Mizore die ganze Zeit zurückgehalten hat. Mizore verneint dies, umarmt ihre Freundin und gesteht ihr ihre wahren Gefühle für Nozomi. Im Anschluss bedankt sich diese bei ihr. Auf dem Weg durch die Schule denkt Nozomi an das erste Aufeinandertreffen mit Mizore und erinnert sich, daß sie es war, die Mizore eingeladen hat der Schulband beizutreten. Wenige Tage später steht Mizore abermals vor der Verwalterin der Schulbibliothek, die sie erneut zurechtweist. Erneut kommt Nozomi ihr zur Hilfe und steht ihr bei. Während Nozomi die nächsten Tage in der Bibliothek verbringt, um zu lernen, begibt sich Mizore in den Musikraum, wo sie auf ihrem Instrument spielt.

"Liz und ein Blauer Vogel":

"Liz und ein Blauer Vogel" beginnt mit einer Sequenz in der ein Mädchen, dessen Name zu Beginn der Handlung unbekannt ist, im Wald verschiedene Tiere füttert und dabei einen blauen Vogel wahrnimmt und diesen mit funkelnden Augen beobachtet bis der Vogel zu ihr herüber- und dann fortfliegt. Es stellt sich später heraus, daß es sich bei dem Mädchen um Liz handelt. Liz, die alleine in einem Haus abgelegen von der Stadt lebt, macht sich auf dem Weg zum Bäcker um ihm dort beim Verkauf der Backwaren auszuhelfen und Brot zu besorgen. Als eines Nachts ein schlimmer Sturm über das Land hinwegfegt findet sie am Morgen des nächsten Tages ein bewusstloses Mädchen mit blauem Haar und blauem Kleid am Wegesrand liegen und nimmt es bei sich auf. Sie kümmert sich liebevoll um das unbekannte Mädchen und verbringen viele Tage gemeinsam miteinander: Das Mädchen hilft bei der Wäsche, begleitet Liz zu ihrer Arbeit beim Bäcker, unterstützt sie beim Pflücken von Beeren und beim Zubereiten von Konfitüre. Als beide eines Tages an einem Hügel essen fragt Liz wo das Mädchen herkommt und warum sie hergekommen sei. Die erste Frage kann das Mädchen nicht wirklich beantworten, aber sie sei zu Liz gekommen weil diese einsam ist und viel mit ihr spielen wolle. Daraufhin bittet Liz das Mädchen für immer bei ihr zu bleiben.

Das Mädchen ist überglücklich, das der Mond wieder sichtbar am Firmament steht und steigt kurz darauf zu Liz ins Bett. Mitten in derselben Nacht steigt sie aus dem Bett und öffnet das Fenster. Die Silhouette eines Vogels fliegt aus dem Fenster. Am frühen Morgen muß Liz feststellen, daß das Mädchen fort und das Fenster offen ist. Kurz darauf fliegt ein Vogel durch das Fenster, verwandelt sich in das Mädchen und kuschelt sich wieder zu der scheinbar schlafenden Liz ins Bett. Am darauffolgenden Morgen erklärt Liz dem Mädchen, das der Winter naht. Nur Liz bemerkt, daß nachts das Fenster geöffnet ist und findet eines Tages eine blaue Feder auf dem Boden des Dachzimmers liegen. Als die beiden eines Tages die Tiere mit Brotkrümel füttern, bemerkt Liz wie das Mädchen zwei Vögel mit strahlendem Blick beim Fliegen zusieht und wird traurig. Liz schenkt ihr die Freiheit, woraufhin das Mädchen traurig wird und sich weigert, Liz alleine zu lassen. Als diese das Mädchen bittet frei zu sein und ihr den schönsten Flug zu zeigen, verlässt sie das Haus, verwandelt sich in den Vogel und fliegt schweren Herzens in die Lüfte. Auch Liz ist traurig – und zugleich froh darüber, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

News zu diesem Film:

  • Mo. 18.09.2023 12:00:
    ProSieben MAXX zeigt die Free-TV-Premiere des Animefantasydramas "Liz und der Blaue Vogel" von Naoko Yamada aus dem Jahr 2018 am Freitag, 22. September 2023, um 22:25 Uhr.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Fr.
22:15-00:00
PRO7 MAXX  Free-TV-Premiere
· Sa.
03:05-04:30
· Fr.
20:15-22:00
· Sa.
00:50-02:15

Externe Links zu diesem Film:

Liz und der Blaue Vogel in der dt. Wikipedia
Liz und der Blaue Vogel in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.

  › Zur Anmeldung

Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!

Schon registriert? Dann jetzt anmelden und Newsletter auswählen.

Noch nicht registriert? Dann jetzt nachholen.


Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Liz und der Blaue Vogel" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Bewerten Sie diesen Film:

  › Zur Anmeldung

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl
  › Zur Anmeldung

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
    › Zur Anmeldung


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Liz und der Blaue Vogel...

Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2024 NFL / Opetus Software GmbH