» The Limehouse Golem - ...   » Dumbo   » Vienna Blood - Vor der...   » Der Seewolf   » The Gentlemen   » Wendy 2 - Freundschaft...   » Don't Breathe 2
 
Amazon.deMenü
 
 

Madres - Der Fluch

(Madres)

Noch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
USA , Originalsprache: Englisch, Spanisch
, FSK ab 16

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)

(Musik)
(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Diana
: Beto
: Anita
: Tomas
: Marisol Hernandez
: Rafael Ernesto
: Dr. Whelton Bell
: Rosa
: Gabriela
: Teresa Flores
: Dr. Nelson
: Veronica
: Schwester Carol
: Schwester Molly
Amazon.de




"Madres - Der Fluch" (Originaltitel "Madres", deutsch: "Mütter") ist ein US-amerikanisches Filmdrama mit Horrorelementen von Regisseur Ryan Zaragoza, der am 8. Oktober 2021 auf Prime Video veröffentlicht wurde. In den Hauptrollen sind Ariana Guerra und Tenoch Huerta zu sehen.

Titel zu diesem Film:

» Madres - Der Fluch
» Madres

Handlung:

Die werdende Mutter Diana zieht 1977 gemeinsam mit ihrem mexikanischen Ehemann Beto in die Kleinstadt Golden Valley in Kalifornien, wo er einen Job als Manager einer Farm gefunden hat. Zwar werden beide vom Farmbesitzer Tomas freundlich empfangen, doch die Sprachbarriere gegenüber den anderen, größtenteils mexikanischen Arbeiterfamilien stellt Diana vor große Probleme. In kurzen Gesprächen mit den Anwohnerinnen Gabriela und Rosa kann Diana trotzdem feststellen, daß es in der Gemeinde nur wenige Kinder gibt. Auch die spirituelle Anita möchte ihr Ketten andrehen und Gebete sprechen, die das noch ungeborene Kind beschützen sollen. Nachdem sie die Angebote ausgeschlagen hat, wird sie mit starken Schmerzen ins örtliche Krankenhaus eingeliefert.

Zwar stellt der behandelnde Arzt Dr. Bell fest, daß es Dianas Kind soweit gut geht, doch die junge Mutter steht der ganzen Situation misstrauisch gegenüber. Als sie im Krankenhaus Bekanntschaft mit der ebenfalls schwangeren und unter starken Schmerzen leidenden Marisol macht, wird gegenüber Diana erstmals ein Fluch auf Müttern erwähnt. So ist man in der Stadt davon überzeugt, daß vor allem mexikanische Frauen nur sehr schwer und mit vielen Komplikationen Kinder bekommen können, was die Anwohner auf einen Fluch zurückführen. Als Diana beginnt, Recherchen über das Thema anzustellen, findet sie in ihrem Haus Aufzeichnungen der auf mysteriöse Weise verschwundenen Vormieterin Teresa Flores. Diese war davon überzeugt, daß neuartige Pestizide die Probleme während den Schwangerschaften auslösen würden, doch Beto hält von dieser Theorie nur wenig, als Diana sie an ihn heranträgt.

Stattdessen recherchiert die werdende Mutter weiter und macht so weitere Städte ausfindig, in denen die Geburtenrate weit unter dem Durchschnitt lag, sich in den letzten Jahren aber wieder normalisiert hat. Wenig später muß Diana erneut aufgrund starker Schmerzen ins Krankenhaus, weshalb sie Beto für weitere Nachforschungen nach Arbington schickt. Dieser ist nach weiteren Vorfällen in der Stadt und Gesprächen mit seinen Arbeitskollegen mittlerweile auch davon überzeugt, daß ein Fluch auf schwangeren Frauen lastet. Während Diana im Krankenhaus beobachten kann, wie die völlig neben sich stehenden Marisol von Schwester Carol dazu gebracht wird, Dokumente zu unterschreiben, findet ihr Ehemann in Arbington heraus, daß die niedrige Geburtenrate dort nur während der Zeit auftrat, als das örtliche Krankenhaus von Dr. Bell geleitet wurde. Daraufhin kann Diana geheime Akten finden, aus denen hervorgeht, daß der Arzt vorrangig mexikanische Mütter ohne ihr Wissen sterilisiert; unter anderem starb auch Teresa bei Komplikationen während einer solchen Operation.

Diana wird von Dr. Bell überrascht, betäubt und in einen Operationssaal gebracht, wo er das Leben der jungen Frau aufgrund ihrer Entdeckungen beenden möchte. Der aus Arbington schnell zurückgekommen Beto kann dies jedoch verhindern und Dr. Bell erstechen. Sein Glück ist jedoch nur von kurzer Dauer, als Tomas erscheint und auf ihn schießt. Wie sich herausstellt, war der Farmbesitzer ein Komplize vom Arzt, der mexikanische Frauen vergiftet hat, damit sie das Krankenhaus aufsuchen müssen. Gegenüber Diana offenbart er seine Motivation: er möchte im Zuge einer Eugenikbewegung die Verbreitung von Einwanderern in seinem Land stoppen. Diana kann ihn jedoch überwältigen und umbringen. Einige Zeit später sieht man, wie sie und Beto ein gesundes Kind bekommen haben, während Schwester Carol die Praktiken nun in Los Angeles fortführt.

Externe Links zu diesem Film:

Madres - Der Fluch in der dt. Wikipedia
Madres - Der Fluch in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Madres - Der Fluch" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Madres - Der Fluch...

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2021 NFL / Opetus Software GmbH