» The Rental - Tod im St...   » Die Drei von der Mülla...   » Johnny English - Man l...   » Tatort: Wo ist Mike?   » Cosmic Sin - Invasion ...   » Raw
 
Amazon.deMenü
 
 

Tunnel

(Teoneol)

Ein Trailer vorhandenFilmnews vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Südkorea , Originalsprache: Koreanisch

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Lee Jeong-su
: Se-hyeon
: Kim Dae-gyeong
: Mi-na
: Regierungs-Ministerin
: Regierungsbeamter
: Regierungsberater
: Reporter
Amazon.de




"Tunnel" (koreanischer Originaltitel "터널"; RR: "Teoneol") ist ein Katastrophenfilm des südkoreanischen Regisseurs Kim Seong-hun aus dem Jahr 2016. Es handelt sich um die Verfilmung des 2013 erschienenen gleichnamigen Romans von So Jae-won. Der Film kam am 10. August 2016 in die südkoreanischen Kinos und erreichte mehr als 7 Millionen Zuschauer. Im deutschsprachigen Raum erscheint der Film am 16. April 2021 als DVD sowie auf Blu-ray und ist ebenfalls per Video-on-Demand abrufbar.

Titel zu diesem Film:

» Tunnel
» Teoneol

Filmtrailer:


Handlung:

Lee Jeong-su ist gerade auf dem Weg nach Hause zu seiner Frau und Tochter, die Geburtstag hat. Als er durch einen Tunnel fährt, stürzt dieser plötzlich ein. Jeong-su ist nicht verletzt, ist jedoch zunächst in seinem Auto verschüttet und eingesperrt. Mit seinem Smartphone hat er auf der Rückbank des Autos schwachen Empfang und erreicht den Notruf. Als das Rettungsteam eintrifft sind diese zunächst erschüttert vom Ausmaß des Einsturzes, da fast der gesamte Tunnel eingestürzt ist. Die Rettungsaktion wird geleitet von Kim Dae-kyeong. Er nimmt mit Jeong-su Kontakt auf und sagt ihm, daß er sich die zwei Wasserflaschen in seinem Auto und den Kuchen einteilen soll da die Bergungsmaßnahmen eine Woche dauern würden. Jeong-su erreicht auch seine Frau und Tochter. Erstere ist fortan bei den Bergungsarbeiten anwesend und macht Essen für das Team. Im verschütteten Tunnel taucht plötzlich ein Hund auf. Jeong-su befreit sich aus dem Auto und findet einen schmalen Weg zu einer zweiten Person, die im Auto gefangen ist. Ihr Name ist Mi-na und ein Steinbalken fesselt sie an den Sitz. Auch Jeong-su kann sie nicht befreien, doch gibt er ihr Wasser und lässt sie mit seinem Handy ihre Mutter anrufen. Ein paar Tage später klagt sie über stärkere Schmerzen und, daß sie keine Luft mehr bekomme. Als Jeong-su Wasser für sie holt und zurückkommt, ist sie nicht mehr bei Bewusstsein. Jeong-su nimmt alle seine Kraft, um den Balken zu bewegen und bemerkt erst dann, daß sie schwer verletzt war und Eisenstangen ihren Bauch durchbohrten. Sie ist verstorben. Jeong-su legt seine Jacke über sie. Die Bergungsarbeiten beanspruchen derweil immer mehr Zeit. Doch nach siebzehn Tagen kommen sie endlich durch. Doch Jeong-su ist nicht dort. Sie sprechen mit Jeong-su, der auf seine Rettung wartet. Sie haben an der falschen Stelle gebohrt, da die Blaupausen des Tunnels falsch sind, wie sie mit Hilfe eines Videos schließlich feststellten. Dae-gyeong informiert Jeong-su, daß sie erneut starten müssen und er durchhalten soll. Nach kurzer Zeit kommt es zu einem Todesfall im Bergungsteam. Die Mutter des Verstorbenen macht Jeong-sus Ehefrau Vorwürfe, da so viele Menschen an Jeong-sus Rettung arbeiten, für den es jedoch zu spät sei, da er bereits so lange verschüttet ist. Zur gleichen Zeit geht auch die Batterie von Jeong-sus Smartphone leer, sodass er nur noch über das Autoradio über die Situation informiert wird. Außerdem wird aktuell ein zweiter Tunnel gebaut, die Arbeiten wurden jedoch aufgrund der Rettungsmaßnahmen nicht fortgeführt. Da jedoch so wenig Hoffnung besteht, entschließen sich die Beteiligten, die Bergung einzustellen und stattdessen die Arbeit am zweiten Tunnel zu erlauben. Für letztere ist der Einsatz von Sprengstoff notwendig, die Jeong-su gefährden könnte. Dae-gyeong unternimmt noch einen letzten Versuch, ein Lebenszeichen von Jeong-su zu erhalten. Dies gelingt ihm auch und die Sprengung wird gestoppt. Die erste Sprengung verletzte Jeong-su jedoch. Nach fünfunddreißig Tagen kann Jeong-su aus dem Tunnel befreit werden. Der Film endet mit einem regenerierten Jeong-su, geeint mit seiner Familie, wie sie einen Tunnel durchfahren.

News zu diesem Film:

  • Di. 13.04.2021 12:00:
    Premiere: Das Katastrophenthrillerdrama "Tunnel" von Kim Seong-hun aus dem Jahr 2016 mit Ha Jung-woo, Bae Doo-na, Oh Dal-su, Nam Ji-hyun, Kim Hae-sook, Park Hyuk-kwon u.a. erscheint in Deutschland am Freitag, 16. April 2021, auf DVD und Blu-Ray.

Externe Links zu diesem Film:

Tunnel in der dt. Wikipedia
Tunnel in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Tunnel" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Eingeblendete Inhalte von Filmtrailern stammen von YouTube. Celeo macht sich diese nicht zu eigen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an YouTube.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2021 NFL / Opetus Software GmbH