» Sie sagt. Er sagt.   » Dune: Part Two   » Das fliegende Klassenz...   » Sound of Freedom   » Hör auf zu lügen   » Butcher's Crossing   » DogMan   » Mein Ende. Dein Anfang.
 
Amazon.deMenü
 
 

Voice from the Stone - Ruf aus dem Jenseits

(Voice from the Stone)

Noch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
USA, Italien , Originalsprache: Englisch, Italienisch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Verena
: Klaus Rivi
: Jakob Rivi
: Malvina Rivi
: Alessio
: Lilia
Amazon.de




"Voice from the Stone - Ruf aus dem Jenseits" (Originaltitel: "Voice from the Stone") ist ein US-amerikanisches Filmdrama mit Mystery- und Thriller-Elementen aus dem Jahr 2017. Es handelt sich um das Spielfilmdebüt des Regisseurs Eric Dennis Howell. Es spielen u.a. Emilia Clarke, Marton Csokas, Caterina Murino, Remo Girone und Kate Linder. · Der Film basiert auf dem Roman "La voce della pietra" ("Voice from the Stone") des italienischen Schriftstellers Silvio Raffo und wurde in Italien gedreht. · In Deutschland erschien der Film am 30. Juni 2017 als DVD- und Blu-Ray-Premiere.

Titel zu diesem Film:

» Voice from the Stone - Ruf aus dem Jenseits
» Voice from the Stone

Filmtrailer?

Filmtrailer einschalten (Datenschutzhinweis)


Handlung:

Italien in den 1950er Jahren: Der Junge Jakob Rivi befindet sich am Sterbebett seiner Mutter Malvina, die ihm mit ihren letzten Worten vertröstet, daß eine andere Frau kommen und ihn lieben wird, seine nächsten Worte sie jedoch zurückrufen werden.

Monate später erreicht das Kindermädchen Verena das Anwesen der Rivis, da Klaus - Jakobs Vater - Hilfe für seinen Sohn benötigt. Dieser spricht seit dem Tod seiner Mutter kein Wort mehr. Nachdem Klaus Verena empfangen und sie vor der bevorstehenden Aufgabe gewarnt hat, übernimmt Verena die Aufgabe dennoch und lernt Jakob kennen, der sich ihr gegenüber jedoch stumm und weitestgehend desinteressiert zeigt. Als Jakob ihr davonläuft, lernt Verena bei ihrer Suche auch den abweisenden Angestellten der Rivis, Alessio, und Lilia, die Mutter der verstorbenen Malvina, kennen. Sie erfährt, daß das Anwesen seit 1200 Jahren im Besitz der Familie gewesen ist, und Malvina als erstes Familienmitglied eine Karriere als erfolgreiche Pianistin der von der Familie betriebenen Steinmine vorgezogen hat. Die Mine ließ sie fluten, und Jakob geht dort regelmäßig schwimmen.

Schließlich entdeckt Verena Jakob in seinem Zimmer, wo er an die Wand gepresst zu lauschen scheint. Von seinem Vater erfährt sie, daß er dort seine Mutter zu hören scheint. Verärgert, darüber nicht früher informiert worden zu sein, zweifelt Verena, ob sie Jakob erfolgreich betreuen kann und schlägt eine professionelle Behandlung vor, die Klaus jedoch ablehnt. Als sie auf dem Hof nachdenkt, sieht sie Jakob auf einem Turm des Hauses. In Sorge, daß der Junge in den Tod springt, eilt sie auf den Turm, wodurch ihr bewusst wird, daß sie sich bereits zu sehr um Jakob sorgt, um ihn zu verlassen. Am nächsten Tag folgt sie ihm mit Alessio in das Familienmausoleum, wo Jakob am Grabstein seiner Mutter lauscht. Von Alessio erfährt sie, daß in dem Mausoleum bereits vierzig Generationen der Rivis ruhen. Ihr Versuch, Jakob davon zu überzeugen, daß die Stimmen, die er zu hören glaubt, seiner Fantasie entspringen, dringt jedoch nicht zu dem Jungen durch. Jakob weigert sich auch, Klavier für sie zu spielen, wie er es mit seiner Mutter zusammen tat, und Verena selbst kann kein Klavier spielen.

Verena spricht nun des Öfteren mit Lilia, die ihr Ähnlichkeiten mit der Verstorbenen attestiert und es zu genießen scheint, wieder jemanden zu haben, um den sie sich kümmern kann. Unterdessen wird Verena mehr und mehr von den Stimmen, die Jakob zu hören glaubt, in Bann gezogen, und versucht nun selbst, die Stimmen in der Wand zu hören. Als sie sich bei einer Gelegenheit ihr Kleid beschädigt, erhält sie von Lilia ein Kleid Malvinas. Als Klaus sie in der Kleidung seiner verstorbenen Frau erblickt, ist er zunächst erzürnt, gestattet ihr dann jedoch, die Kleider weiter zu tragen. Später tritt er mit der Bitte an sie heran, ihm in seiner Werkstatt Modell zu stehen, wo eine unvollendete Steinskulptur seiner Frau auf ihre Fertigstellung wartet. Als sie nackt für die Skulptur Modell steht, stellt sie sich vor, mit Klaus zu schlafen.

Als sie Jakob ein weiteres Mal an der Wand in seinem Zimmer sieht, hockt sie sich zu ihm und hört daraufhin selbst die Stimme in der Wand, woraufhin sie schockiert erkennt, daß der Junge keine Wahnvorstellungen zu haben scheint. Während sie in den nächsten Tagen tatsächlich mit Klaus zusammen kommt und Jakob sich ihr gegenüber etwas zu öffnen scheint, ist Verena selbst zunehmend verwirrt. Sie spricht mit einem Gemälde Malvinas und verspricht ihr, sich um Klaus und Jakob zu kümmern und bittet sie zu gehen. Da Jakob jedoch nach wie vor nichts sagt, spricht Klaus, der von seinen Gefühlen zu Verena überfordert ist, ihr die Kündigung aus. Die inzwischen an Fieber leidende Verena will nicht gehen und fleht Jakob an, zu sprechen, damit sie nicht fortgeschickt wird, doch als sie Lilia um Rat fragen möchte und erfährt, daß diese nach Malvinas Tod Selbstmord begangen hat und somit schon vor ihrer Ankunft verstorben ist, flieht sie in Panik aus dem Haus. Alessio folgt ihr, und als sie in der Zufahrt zusammenbricht, bringt er sie zurück ins Haus. Dort leidet Verena an Fieberträumen, in denen sie zusammen mit Malvina eingemauert wird, und fürchtet, das gleiche Schicksal wie Malvina zu erleiden, die am Fieber starb.

Als sie schließlich wieder gesund erwacht, spricht Jakob erstmals zu ihr und sagt, daß er seine Mutter vermisst. Verena erwidert darauf, daß sie nun hier sei. Sie trägt den Ring der Verstorbenen und spielt nunmehr tadellos Klavier und bleibt bei der Familie.

Externe Links zu diesem Film:

Voice from the Stone - Ruf aus dem Jenseits in der dt. Wikipedia
Voice from the Stone - Ruf aus dem Jenseits in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.

  › Zur Anmeldung

Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!

Schon registriert? Dann jetzt anmelden und Newsletter auswählen.

Noch nicht registriert? Dann jetzt nachholen.


Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Voice from the Stone - Ruf aus dem Jenseits" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Bewerten Sie diesen Film:

  › Zur Anmeldung

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl
  › Zur Anmeldung

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
    › Zur Anmeldung


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Voice from the Stone - Ruf aus dem Jenseits...

Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2024 NFL / Opetus Software GmbH