» Mit einem Tiger schlafen   » Furiosa: A Mad Max Saga   » Spencer   » High Tension   » Für immer und ewig   » Axiom   » Resident Evil: Welcome...   » Ein verborgenes Leben
 
Amazon.deMenü
 
 

Dr. Who und die Daleks

(Dr. Who and the Daleks)

Ein Trailer vorhandenFilmverbindungen vorhandenFilmnews vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
UK , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 6

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)

(Musik)
(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Dr. Who
: Ian Chesterton
: Barbara Wright
: Susan Foreman
: Alydon
: Ganatus
: Dyoni
: Antodus
: Elyon
: Temmosus
Amazon.de




"Dr. Who und die Daleks" (Originaltitel "Dr. Who and the Daleks") ist ein Science-Fiction-Film aus dem Jahr 1965. Regie führte Gordon Flemyng. Das Drehbuch schrieb Milton Subotsky. Die Hauptrollen spielen Peter Cushing als "Dr. Who", Roberta Tovey als Susan, Jennie Linden als Barbara und Roy Castle als Ian. · Es ist der erste von zwei auf der britischen Serie "Doctor Who" basierenden Kinofilmen von Amicus. Der folgende Film ist "Dr. Who - Die Invasion der Daleks auf der Erde 2150 n. Chr." aus dem Jahr 1966. · Die Geschichte basiert auf dem Doctor-Who-Handlungsstrang "Die Daleks" von der BBC. Der in Technicolor produzierte Film war die erste in Farbe und im Breitbildformat produzierte "Doctor-Who"-Geschichte. Der Film spielt nicht im Kanon der Fernsehserie, benutzt jedoch verschiedene Charaktere, die Daleks und eine als Polizeinotrufzelle getarnte Zeitmaschine, wenn auch in neuen Formen.

Titel zu diesem Film:

» Dr. Who und die Daleks
» Dr. Who and the Daleks

Filmtrailer?

Filmtrailer einschalten (Datenschutzhinweis)


Handlung:

Dr. Who, seine Enkelinnen Susan und Barbara, sowie Barbaras Freund Ian werden versehentlich von Dr. Whos neuester Erfindung, einer Zeit- und Raummaschine namens Tardis, auf einen anderen Planeten transportiert.

Beim Erkunden sehen die Reisenden eine Stadt in der Ferne. Sie finden auch einen kleinen Behälter mit Medikamenten, den sie mit an Bord der Tardis nehmen. Dr. Who möchte weitere Nachforschungen anstellen und täuscht ein Leck in einer Flüssigkeitsverbindung vor, einem lebenswichtigen Bestandteil von Tardis, um sicherzustellen, daß die Gruppe in die Stadt geht, um nach dem Quecksilber zu suchen, das angeblich zum Nachfüllen der Komponente benötigt wird. Sobald sie in der Stadt angekommen sind, werden sie von Cyborg-Kreaturen gefangen genommen, die sich selbst als "Daleks" bezeichnen und die Flüssigkeitsverbindung zur Untersuchung beschlagnahmen. Dr. Who erkennt dann, daß die Gruppe an Strahlenkrankheit erkrankt ist und daß die Medikamente, die sie zuvor entdeckt haben, ihre einzige Hoffnung auf Überleben sein könnten.

Während die Daleks die Gefangenen heimlich beobachten, diskutieren sie über ihre eigene Notlage. Sie sind in ihren Metallgehäusen und in der Stadt durch die Strahlung gefangen. Sie wollen die Stadt verlassen, um alles andere Leben zu zerstören und den Planeten für sich zu beanspruchen. Als die Daleks hören, wie die Gefangenen über die Medikamente sprechen, machen sie ihnen einen Vorschlag. Wenn die Menschen ihnen die gefundenen Medikamente bringen, werden sie ihnen genug geben, um sich selbst zu behandeln. Susan geht, da sie die Einzige ist, die noch stark genug ist, um die Aufgabe zu übernehmen.

Als sie Tardis erreicht, sammelt Susan die Medikamente ein und trifft auf Alydon, den Anführer der Thals, einer Spezies, die Jahrhunderte zuvor in einem Atomkrieg gegen die Daleks gekämpft hat. Alydon gibt Susan einen zweiten Behälter mit Anti-Strahlen-Medikamenten, den sie verwenden kann, wenn die Daleks ihr Versprechen nicht halten.

Als Susan zurückkehrt, entdecken die Daleks den zweiten Medikamentenvorrat, erlauben aber den Menschen, sich damit zu behandeln. Susan erklärt ihren Gefährten, daß laut Alydon die Thal-Ernte ausgefallen ist und sie in die Dalek-Stadt gekommen sind, in der Hoffnung, die Rezeptur des Anti-Strahlungs-Medikaments gegen Lebensmittel einzutauschen. Als die Daleks auch dieses Gespräch mithören, entscheiden sie, daß sie die Thals nicht brauchen, jetzt, da sie eine Probe des Medikaments haben. Sie bringen Susan dazu, einen Brief zu schreiben, den sie den Thals hinterlassen. In diesem erklären sie, als Akt der Freundschaft Essen zur Verfügung zu stellen, welches in der Stadt abgeholt werden soll. Als Susan den Brief beendet, enthüllen die Daleks, daß sie planen alle Thals zu töten, wenn diese ankommen.

Als ein Dalek ihre Zelle betritt, schaffen es die Reisenden, diesen zu deaktivieren. Sobald sie frei sind, können sie die Thals warnen, die die Stadt betreten und mit ihnen in den Dschungel fliehen. Nun testen die Daleks das Anti-Strahlungs-Medikament der Thal, stellen jedoch fest, daß es katastrophale Nebenwirkungen hat. Da ihr Plan damit vereitelt ist, entscheiden sie sich, eine Neutronenbombe zu zünden, um die Strahlung des Planeten auf ein Niveau zu erhöhen, das selbst die Thals nicht überleben können.

Zurück im Thal-Lager erkennt Dr. Who, daß die Reisenden auf dem Planeten gefangen sind, da die Daleks immer noch die Flüssigkeitsverbindung haben, und er die Hilfe der Thals braucht, um sie wiederzufinden. Er fordert Alydon auf, gegen die Daleks zu kämpfen, um seine Spezies zu retten, aber er weigert sich und besteht darauf, daß die Thals jetzt friedlich sind. Als Reaktion darauf gibt Dr. Who vor, Ian zu befehlen, eine Thal-Frau im Austausch für die beschlagnahmte Komponente zu den Daleks zu bringen. Entsetzt greift Alydon Ian an und erkennt dann, daß die Thals für Dinge kämpfen können, die ihnen wichtig sind. Alydon, Dr. Who und Susan führen dann die Thals zu einem Angriff auf die Stadt an, aber die Daleks wehren den Angriff ab und Dr. Who und Susan werden wieder festgenommen.

Währenddessen infiltrieren Ian, Barbara und eine kleine Gruppe Thals die Dalek-Stadt von hinten. Sobald sie drinnen sind, schließen sie sich dem Rest der Thals an, die einen Frontalangriff gestartet haben, um Dr. Who und Susan zu retten. Die Thals und die Menschen betreten den Kontrollraum, von dem aus die Daleks den Bomben-Countdown gestartet haben. Während des folgenden Kampfes zerstören die Daleks versehentlich ihre Hauptsteuerkonsole, was ihre Stromversorgung unterbricht, sie damit tötet und die Bombenexplosion stoppt.

Zurück im Dschungel, nachdem die Flüssigkeitsverbindung wieder eingebaut ist, reist die Gruppe in Tardis ab, um nach Hause zurückzukehren.

Verweise zu diesem Film:

Zweiter Film:

News zu diesem Film:

  • Sa. 27.05.2023 12:00:
    Der Science-Fiction-Film "Dr. Who - Die Invasion der Daleks auf der Erde 2150 n. Chr." von Gordon Flemyng aus dem Jahr 1966 mit Peter Cushing, Roberta Tovey, Bernard Cribbins u.a läuft bei TELE5 am Sonntag, 28. Mai 2023, um 20:15 Uhr als Free-TV-Premiere.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· So.
18:30-20:15
TELE5  Dr. Who and the Daleks
· Mi.
02:05-03:25
TELE5  Dr. Who and the Daleks
· So.
20:15-22:05
TELE5  Dr. Who and the Daleks
· Mo.
23:55-01:35
TELE5  Dr. Who and the Daleks

Externe Links zu diesem Film:

Dr. Who und die Daleks in der dt. Wikipedia
Dr. Who und die Daleks in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.

  › Zur Anmeldung

Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!

Schon registriert? Dann jetzt anmelden und Newsletter auswählen.

Noch nicht registriert? Dann jetzt nachholen.


Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Dr. Who und die Daleks" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Bewerten Sie diesen Film:

  › Zur Anmeldung

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl
  › Zur Anmeldung

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
    › Zur Anmeldung


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Dr. Who und die Daleks...

Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2024 NFL / Opetus Software GmbH