» Broll + Baroni - Für i...   » David Copperfield - Ei...   » Hunted - Blutiges Geld   » Trümmermädchen - Die G...   » Wo bleibt der Weihnach...   » Corsage
 
Amazon.deMenü
 
 

Free Guy

(Free Guy)

Zwei Trailer vorhandenFilmnews vorhandenEine Bewertung vorhandenEin Kommentar vorhanden
USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

 
 
 
**---
3CP Ø3,00
ganz okay, bedingt sehenswert

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Guy
: Millie / Molotovgirl
: Antwan
: Keys
: Buddy
: Mouser
: Bombshell
: Missy
: Revenjamin Buttons
Amazon.de




"Free Guy" (Originaltitel ebenso) ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Actionkomödie aus dem Jahr 2020. Regie führte Shawn Levy. Die Titelrolle spielt Ryan Reynolds. · Der Film sollte ursprünglich am 2. Juli 2020 in die deutschen und am darauffolgenden Tag in die US-Kinos kommen. Aufgrund der SARS-CoV-2-Pandemie wurde der US-Starttermin jedoch auf den 11. Dezember 2020 verschoben. Der Kinostart in Deutschland sollte am Tag zuvor erfolgen. Letztendlich lief der Film am 12. August 2021 in den deutschen Kinos an.

Titel zu diesem Film:

» Free Guy

Filmtrailer:




Bewertung dieses Films durch Nutzer:

Celeo-Punkte: 3.
Bewertungsdurchschnitt: 3,00 (eine Stimme)
Bewertungssterne: 2 von 5Bewertungssterne: 2 von 5

Fazit: Ganz okay, bedingt sehenswert.


Kategorisierungen zu diesem Film:

Ernst/Seriosität (1 St.):
0,00%
 
Anspruch/Niveau (1 St.):
20,00%
 
Spannung/Thrill (1 St.):
30,00%
 
Action/Tempo (1 St.):
50,00%
 
Gewalt/Brutalität (1 St.):
20,00%
 
Grusel/Horror (1 St.):
0,00%
 
Humor/Witz (1 St.):
10,00%
 
Erotik/Sex (1 St.):
0,00%
 
Romantik/Liebe (1 St.):
10,00%
 
Emotionalität/Gefühl (1 St.):
20,00%
 


Kommentare zu diesem Film:

1 Nick (51), männlich, aus Hamburg (DE), Wertung positiv
Ryan Reynolds ist der Typ im Spiel... "Free City"... und das Blauhemd entdeckt eine Sonnenbrille... yippie... wie-was-wo, was'n das für eine Story? Ist doch egal, Mann! Völlig sinnlos irgendwie, macht aber halbwegs Spaß... launig, daunig... also einfach fliessen lassen... oder so ähnlich... ;-)
So. 14.11.2021 19:43 · 77.3.198.x · telefonica.de


Handlung:

Guy lebt in einer glitzernden Metropole namens "Free City", wo er jeden Morgen aus dem Bett springt, Mariah Careys 'Fantasy' hört, ein frisches blaues Hemd anzieht und sich auf den Weg zu seinem Job macht. Er arbeitet in einer Bank, in der auch sein bester Freund Buddy als Sicherheitsmann tätig ist. Guy ist mit dieser Routine zufrieden und ist nicht überrascht, wenn ihn Bankräuber auf der Arbeit überfallen, was mehrmals am Tag passiert. Was ihm allerdings in seinem Leben fehlt, ist eine Frau an seiner Seite.

Er weiß nicht, dass er lediglich ein Nicht-Spieler-Charakter (NPC) in dem Open-World-Videospiel "Free City" des Publishers Soonami ist. Chef des Publishers ist der extrovertierte Antwan. In "Free City" sind die "Sonnenbrillenmenschen" die Helden, und alle NPCs wie Guy leben ihr unbeschwertes, aber belangloses Leben in einer Endlosschleife.

Guys tägliche Routine wird gestört, als er auf Molotovgirl trifft, die sein Lieblingslied singt. Molotovgirl ist in der realen Welt die Programmiererin Millie. Sie entwickelte zusammen mit ihrem früheren Geschäftspartner Keys das Videospiel "Life Itself", das von Antwan aufgekauft, aber nie veröffentlicht wurde. Millie ist überzeugt, daß "Free City" auf dem Code ihres einstigen Spiels aufbaut, und reicht eine Klage gegen Antwan ein. Sie sucht im Spiel Beweise dafür, daß der Code ihres Programms weiter genutzt wird. Keys arbeitet für Antwan in dessen Beschwerdeabteilung.

Durch seine Begegnung mit Molotovgirl beflügelt, beginnt Guy seine eigene Persönlichkeit zu entwickeln. Er überwältigt einen der Bankräuber und bemächtigt sich seiner Sonnenbrille, wodurch er "Free City" im Spieler-Modus sehen kann. Keys und sein Kollege Mouser vermuten einen Hacker hinter Guy. Dieser animiert auch andere Nicht-Spieler-Charaktere, über ihr Handeln zu reflektieren, und schafft es, Molotovgirl ausfindig zu machen und anzusprechen. Sie hält ihn für einen Noob und trägt ihm auf, sich mindestens zu Level 100 hochzuarbeiten. Anders als im Spiel üblich levelt sich Guy durch gute Taten nach oben und wird als "Blue Shirt Guy" in der Spielercommunity bekannt. Antwan sieht darin eine gute Werbung für das Nachfolgespiel "Free City 2" und lässt ihn zunächst gewähren.

Millie hat derweil im Spiel Hinweise gefunden, daß ein Spieler in seinem virtuellen Lagerhaus einen Videoclip aufbewahrt, der die Existenz ihres Codes beweist. Als sie als Molotovgirl mit Hilfe von Keys in das Versteck einbricht und angegriffen wird, kommt ihr Guy zu Hilfe. Bei einem romantischen Abend mit Bubblegum-Eis und Schaukeln kommen sie sich näher und küssen sich. Keys findet derweil heraus, daß Guy tatsächlich ein NPC ist. Der Code von "Life Itself" ermöglichte es, daß er sich zu einer wirklichen KI entwickeln konnte. Da mit dem Start des Sequels "Free City" überschrieben wird, drohen jedoch jegliche Beweise zu verschwinden.

Molotovgirl erklärt Guy, daß seine Welt nicht real ist und für immer gelöscht werden könnte. Dieser reagiert aufgebracht. Sein Freund Buddy vermittelt ihm jedoch, daß nichts realer ist, als einem Freund zu helfen, den man liebt. Mit Buddys Hilfe bricht Guy erneut in das virtuelle Lagerhaus ein. Aufgrund Guys Popularität bei der Spielercommunity händigt der Besitzer den Clip freiwillig aus, der die von Millie und Keys entwickelte Welt versteckt in "Free City" zeigt. Antwan will Guy derweil loswerden, da die Vorverkäufe für das nicht abwärtskompatible "Free City 2" einbrechen, und lässt das Spiel neu starten. Hierdurch wird die KI von Guy zurückgesetzt und er erinnert sich nicht mehr an Molotovgirl. Mit einem Kuß schafft sie es jedoch, seine Erinnerungen zu reaktivieren. Guy erkennt die Welt, die im Videoclip zu sehen war, aufgrund einer Spiegelung an der Jalousie seiner Wohnung: Die ursprüngliche Welt von "Life Itself" ist weiter vorhanden und wurde von Antwan hinter einer 'physischen' Barriere versteckt. Sie müssen diesen Ort erreichen, um zu beweisen, daß Antwan den Code weiterverwendet hat.

Guy und Molotovgirl können die anderen Nicht-Spieler-Charaktere überzeugen, aus ihrer Routine auszubrechen. Antwan hat derweil herausgefunden, daß hinter Molotovgirl Millie steckt. Da es nicht gelingt, sie zu bannen, fordert er Mouser auf, die Topografie im Spiel zu verändern, um Guy und Molotovgirl zu töten, doch Keys interveniert seinerseits durch Eingriffe. Schließlich lässt Antwan alle Spieler aus dem Spiel nehmen und schickt Dude, eine nur unvollständig programmierte Kopie von Guy, in das Spiel. Guy gelingt es, Dude abzulenken und eine von Keys heimlich programmierte Brücke zu erreichen, die zu dem Ort führt, den Millie und Keys geschaffen haben. Antwan feuert Keys, der aber noch einen Livestream an alle Spieler starten kann, und begibt sich zu den Servern, um diese mit einer Axt zu zerstören. Mouser stellt ihn zur Rede und erfährt so, daß die Anschuldigungen von Millie tatsächlich der Wahrheit entsprechen. Obwohl die Welt im Spiel durch die Zerstörung zusammenbricht, gelingt es Guy, die Brücke zu überqueren, und die gesamte Welt kann über den Livestream sehen, was sich dort befindet.

Bevor Antwan den letzten Server zerstören kann, stellt ihn Millie und weist ihn darauf hin, daß er überführt wurde. Sie ist bereit, die Klage fallen zu lassen, wenn Antwan ihr das ursprüngliche Spiel übereignet. Antwan behält alle Rechte an "Free City" und seinem Nachfolger.

"Free City 2" wird zu einer Katastrophe. Millie, Keys und Mouser bringen ihr eigenes Spiel "Free Life" auf den Markt, in dem sich die verbliebenen Nicht-Spieler-Charakter aus "Free City" frei entwickeln können. Millie erkennt, daß Guys Programmierung mit seiner Liebe zu ihr ein Liebesbrief Keys' ist.

News zu diesem Film:

  • Do. 30.09.2021 06:00:
    Die Science-Fiction-Actionkomödie "Free Guy" von Shawn Levy aus dem Jahr 2020 mit Ryan Reynolds, Taika Waititi, Jodie Comer, Joe Keery, Lil Rel Howery, Utkarsh Ambudkar, C. Kostek u.a. erscheint am Donnerstag, 7. Oktober 2021, auf DVD und [4K-]Blu-Ray.
  • Di. 10.08.2021 06:00:
    Die Science-Fiction-Actionkomödie "Free Guy" von Shawn Levy aus dem Jahr 2020 mit Ryan Reynolds, Taika Waititi, Jodie Comer, Joe Keery, Lil Rel Howery, Utkarsh Ambudkar, Camille Kostek u.a. läuft am Donnerstag, 12. August 2021, in den deutschen Kinos an.

Positionen in Toplisten:

Filme des Jahres 2020:
· November 2022: Platz 49 (3 CP, Note 3,00, eine St., 2x aufgerufen)
· Oktober 2022: Platz 26 (3 CP, Note 3,00, eine St., 2x aufgerufen)
· September 2022: Platz 27 (3 CP, Note 3,00, eine St., 2x aufgerufen)
Beste Filme der 2020er Jahre:
· November 2022: Platz 93 (3 CP, Note 3,00, eine St., 2x aufgerufen)
· Oktober 2022: Platz 46 (3 CP, Note 3,00, eine St., 2x aufgerufen)
· September 2022: Platz 50 (3 CP, Note 3,00, eine St., 2x aufgerufen)

Externe Links zu diesem Film:

Free Guy in der dt. Wikipedia
Free Guy in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.

  › Zur Anmeldung

Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!

Schon registriert? Dann jetzt anmelden und Newsletter auswählen.

Noch nicht registriert? Dann jetzt nachholen.


Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Free Guy" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Bewerten Sie diesen Film:

  › Zur Anmeldung

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl
  › Zur Anmeldung

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
    › Zur Anmeldung


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Eingeblendete Inhalte von Filmtrailern stammen von YouTube. Celeo macht sich diese nicht zu eigen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an YouTube.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2022 NFL / Opetus Software GmbH