» Anna   » The Mule   » Asteroid-a-Geddon - De...   » Parasite   » Eine ganz heiße Nummer...   » She Dies Tomorrow   » Wrong Turn   » Yalda, a Night for For...
 
Amazon.deMenü
 
 

Kopfjagd

(Eddie Macon's Run)

Noch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 16

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Carl Marzack
: Eddie Macon
: Jilly Buck
: Kay Potts
: Chris Macon
: Daryl Potts
: Shorter
: Logan
: Rudy Potts
: Sergeant
: Sheriff Nightblack
Amazon.de




Kopfjagd (Originaltitel: Eddie Macon's Run; Alternativtitel: Eddie Macons Flucht) ist ein US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 1983. Die Regie führte Jeff Kanew, der das Drehbuch anhand des Romans Der Bluthund (Originaltitel: Eddie Macon's Run) von James McLendon schrieb. Die Hauptrollen spielten Kirk Douglas und John Schneider.

Titel zu diesem Film:

» Kopfjagd
» Eddie Macon's Run

Handlung:

In einem Gefängnis in Texas wird ein Rodeo organisiert. Der inhaftierte Eddie Macon flieht mit einem Viehtransporter. Der US-Marshal Carl Marzack bietet sich an, Macon aufzuspüren. Er hatte ihn bereits bei einem früheren Fluchtversuch gefangen, dabei wurde er verletzt und trägt seitdem eine Narbe.

Macon findet unter einer Brücke das dort von seiner Frau deponierte Paket mit der Verpflegung. Er will laufend in vier Nächten die mexikanische Grenze erreichen, wo ihn seine Frau und sein Kind erwarten sollen. Für diesen Anlass hat er im Gefängnis, wann immer er konnte, Dauerlaufen trainiert.

In einigen Rückblenden wird erzählt, wie es zur Verurteilung Macons kam. Die Krankheit seines Kindes brachte die Familie in finanzielle Schwierigkeiten. Macon zog nach Texas, wo ein Unternehmen gute Arbeit versprach. Nachdem er jedoch um einem Teil seines Lohns betrogen und verhöhnt wurde, als er von seinem kranken Sohn erzählte, schlug er seinen Vorgesetzten.

Kurze Zeit später wurde er in seinem Auto von einer Polizeistreife angehalten, die bereits über den Vorfall informiert war. Macon leistete keinen Widerstand, die Polizisten täuschten dies jedoch vor, schlugen ihn und nahmen ihn fest. Macon wurde von einem Richter zu fünf Jahren Haftstrafe verurteilt - nach seiner anschließenden ersten Flucht wurde die Strafe auf 20 Jahre erhöht. Sollte er erneut verhaftet werden, droht ihm lebenslange Haft.

Als er sich nach einigen Tagen Flucht bei tiefer Nacht querfeldein in Richtung Mexiko vorankämpft, wird Macon von zwei Landwirten überrascht, die auf ihren Ländereien bewaffnet auf der Lauer liegen. Sie halten Macon für einen Viehdieb und transportieren ihn auf ihre Ranch, wo Macon vom Jüngeren der beiden beinahe erhängt wird. Danach kann er jedoch den in seiner Tasche befindlichen Revolver ergreifen, beide anschießen und aus dem Haus flüchten.

Einige Zeit später trifft er an einer einsamen Stelle auf einen Wagen, in dem ein Mann versucht eine Frau zu vergewaltigen. Macon schlägt den Vergewaltiger nieder und kapert den Wagen mitsamt der Frau. Es stellt sich erst später heraus, dass sie die Nichte des Gouverneurs Jilly Buck und somit sehr einflussreich ist. Im weiteren Verlauf hilft sie ihm bei der Flucht, nachdem sie von seiner Geschichte gehört hat.

Der Polizist Marzack ist Macon inzwischen dicht auf den Fersen, da er am Morgen nach dem Schusswechsel im Haus der Rancher Macons akribisch ausgearbeiteten Fluchtplan in dessen dort zurückgelassenen Rucksack gefunden hat. Er entdeckt mit Hilfe der örtlichen Polizei den weißen Mercedes der Gouverneursnichte vor einem Hotel, in dem sich Macon und seine neue Verbündete eingemietet haben. Macons Frau hat dort gefälschte Personalpapiere für ihren Mann in einem Schließfach deponiert.

Marzack stellt die Frau und Macon in ihrem Hotelzimmer. Die Nichte des Gouverneurs schlägt Marzack jedoch nieder und flieht gemeinsam mit Macon weiter. Nach einer Verfolgungsjagd über einen Friedhof überschlägt sich Marzacks Wagen. Er ist jedoch bei Bewusstsein und überrascht Macon mit vorgehaltenem Revolver, als dieser nach Marzack sehen will. Als Macon zugibt, von Marzack gefangen worden zu sein, lässt dieser ihn laufen und er kann endlich zu seiner Frau und seinem Sohn, die schon auf der Brücke über dem Grenzfluss warten.

Externe Links zu diesem Film:

Kopfjagd in der dt. Wikipedia
Kopfjagd in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Kopfjagd" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2021 NFL / Opetus Software GmbH