» Die abhandene Welt   » Colonia Dignidad - Es ...   » Escobar: Paradise Lost   » Das Wasser des Lebens   » Der Schweinehirt   » Der Wein und der Wind
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn

(Weird Science)

Ein Trailer vorhandenFilmnews vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenAcht Bewertungen vorhandenEin Kommentar vorhanden
USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 16

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

 
 
 
*****
Ø1,00
sehr gut, absolut sehenswert

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)
(Schnitt)
(Schnitt)

: Gary Wallace
: Lisa
: Wyatt Donnelly
: Chet Donnelly
: Deb
: Hilly
: Ian
: Max
: Lord General
: Mutantenbiker
: Art
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
"L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn" (Alternativtitel: "Cooler Zauber mit Lisa"; Originaltitel: "Weird Science") ist eine US-amerikanische Filmkomödie von John Hughes aus dem Jahr 1985. · Es spielen u.a. Kelly LeBrock, Anthony Michael Hall und Ilan Mitchell-Smith. · In (West)Deutschland lief der Film am 19. Dezember 1985 in den Kinos an.

Titel zu diesem Film:

» L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn
» Weird Science
» Cooler Zauber mit Lisa

Filmtrailer:



Handlung:

Die schüchternen Teenager Gary Wallace und Wyatt Donnelly zählen zu den geborenen Verlierern: sie sind bei ihren Mitschülern unbeliebt, haben spießige Eltern, wirken eher unauffällig und hatten außerdem bisher kein Glück bei den Mädchen. Während Wyatts Eltern an einem Wochenende verreist sind und Gary bei ihm übernachtet, beschließen sie, zumindest Letzteres zu ändern: nachdem sie einen Frankenstein–Film im Fernsehen angeschaut haben, fassen sie den Entschluss, sich ein künstliches und vollkommenes Mädchen am Computer zu erschaffen. Nach etlichen Eingaben über die gewünschten körperlichen und geistigen Fähigkeiten, der Präparierung einer Barbiepuppe sowie unabsichtlicher Mithilfe eines mysteriösen Gewitters klappt der eigentlich unmögliche Plan: vor Wyatt und Gary steht die gewünschte idealisierte Traumfrau, welche von den Jungs „L.I.S.A.“ getauft wird.

Mit unerklärlichen magischen Kräften peppt L.I.S.A. nun den tristen Alltag der beiden auf. Sie lässt die Jungs ins Nachtleben stürzen, macht sie mutiger und sorgt dafür, dass sich das weibliche Geschlecht für sie interessiert. Speziell Wyatt wird von L.I.S.A. dazu gebracht, gegenüber seinem Bruder Chet, einem tyrannischen Militaristen, endlich Rückgrat zu zeigen.

Auf dem Höhepunkt des turbulenten Wochenendes stellt L.I.S.A. für die beiden Underdogs eine Riesenparty in Wyatts Elternhaus auf die Beine, die ein großer Erfolg wird. Doch dann werden die Jungs übermütig: im Glauben angeblicher Freundschaft für die Schulproleten Max und Ian, welche sie früher aufs Heftigste getriezt haben, wollen Gary und Wyatt eine weitere Traumfrau erschaffen, was aber schief geht. L.I.S.A. ist sauer auf die beiden, da diese es anscheinend noch immer nicht gelernt haben, dass Beliebtheit und Anerkennung von den inneren Werten her kommen. Schlussendlich entwickeln die beiden Freunde aber mehr Selbstvertrauen und vereiteln auf diese Weise den Angriff einer Rockerbande, den L.I.S.A. organisiert hat. Das bringt ihnen nicht nur die Anerkennung der kreierten Traumfrau zurück, sondern auch die Zuneigung ihrer Kommilitoninnen Hilly und Deb ein.

Am nächsten Morgen ist daher alles bestens: Gary und Wyatt sind endlich selbstbewusst und haben Freundinnen. Und durch ein wenig magische Mithilfe benimmt sich auch Chet gegenüber seinem Bruder mitfühlender und menschlicher. L.I.S.A. hat somit ihren Auftrag erfüllt und verschwindet wieder aus dem Leben der Teenager. Zuvor beseitigt sie allerdings noch sämtliche Schäden der Party, bevor Wyatts Eltern zurückkehren.

Am Schluss des Films sieht man, wie L.I.S.A. als Trainerin ein (offensichtlich erfolgloses) Schulsportteam übernimmt.

Externe Links zu diesem Film:

L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn in der dt. Wikipedia
L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn in der Internet Movie Database

News zu diesem Film:

  • So. 01.01.2017 03:21:
    Schon gewußt? Die Top Drei unserer Bestenliste auf celeo.de zum Jahreswechsel 2016/2017 waren die Komödien "L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn" (1985), "Zurück in die Zukunft" (1985) sowie der Thriller "Joyride - Spritztour" (2001).
  • Fr. 01.01.2016 03:21:
    Schon gewußt? Die Top Drei unserer Bestenliste auf celeo.de zum Jahreswechsel 2015/2016 waren erneut "Immer Ärger mit Bernie" (1989), "L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn" (1985) sowie "Zurück in die Zukunft" (1985) - allesamt Komödien aus den 1980ern.
  • Do. 01.01.2015 03:21:
    Schon gewußt? Die Top Drei unserer Bestenliste auf celeo.de zum Jahreswechsel 2014/2015 waren "Immer Ärger mit Bernie" (1989), "L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn" (1985) sowie "Zurück in die Zukunft" (1985) - allesamt Komödien aus den 1980ern.
  • Fr. 21.03.2014 14:59:
    Schon gewußt? Aktuell wird unsere Bestenliste auf celeo.de von einer Achtziger-Jahre-Teenie-Komödie angeführt, in der es um etwas verrückte Wissenschaft, etwas Magie, eine scharfe Traumfrau und die Liebe geht.
  • Mi. 01.01.2014 03:21:
    Schon gewußt? Die Top Drei unserer Bestenliste auf celeo.de zum Jahreswechsel 2013/2014 waren "Immer Ärger mit Bernie" (1989), "L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn" (1985) sowie "Hangover" (2009) - allesamt Komödien.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Sa.
10:45-12:30
· Sa.
06:20-08:00
· Sa.
07:15-08:55

Positionen in Toplisten:

Filme des Jahres 1985:
· Dezember 2017: Platz 1 (Note 1,00, 8 Stimmen, 115x aufgerufen)
· November 2017: Platz 1 (Note 1,00, 8 Stimmen, 113x aufgerufen)
· Oktober 2017: Platz 1 (Note 1,00, 8 Stimmen, 113x aufgerufen)
Am besten bewertete Filme:
· Dezember 2017: Platz 1 (Note 1,00, 8 Stimmen, 115x aufgerufen)
· November 2017: Platz 1 (Note 1,00, 8 Stimmen, 113x aufgerufen)
· Oktober 2017: Platz 1 (Note 1,00, 8 Stimmen, 113x aufgerufen)

Kategorisierungen zu diesem Film:

Ernst/Seriosität (1 St.):
20,00%
 
Anspruch/Niveau (1 St.):
50,00%
 
Spannung/Thrill (1 St.):
90,00%
 
Action/Tempo (1 St.):
40,00%
 
Gewalt/Brutalität (1 St.):
40,00%
 
Grusel/Horror (1 St.):
40,00%
 
Humor/Witz (1 St.):
100,00%
 
Erotik/Sex (1 St.):
100,00%
 
Romantik/Liebe (1 St.):
100,00%
 
Emotionalität/Gefühl (1 St.):
100,00%
 

Bewertung dieses Films durch Nutzer:

Bewertungsdurchschnitt: 1,00 (acht Stimmen) Bewertungssterne: 5 von 5Bewertungssterne: 5 von 5Bewertungssterne: 5 von 5Bewertungssterne: 5 von 5Bewertungssterne: 5 von 5
Fazit: Sehr gut, absolut sehenswert.

Kommentare zu diesem Film:

Nick (43), männlich, aus Hamburg (DE), Wertung positiv
Super, ich habe die DVD erstanden. Erinnerungen an die 1980er. Gut, da gab's noch keine DVDs, aber eben diesen Film! Wie man mit verrückter, schräger, komisch-übernatürlicher Wissenschaft zu einer Frau kommt.
Okay, alles klar, ein wenig Magie ist mit im Spiel, 100%-Realität-Fans müssen leider abschalten. Alle anderen dürfen diese Komödie geniessen!
Das (den deutschen Titel gebende) magische Mädel Lisa (Kelly LeBrock) ist heiß und hilft den Jungs (Anthony Michael Hall, Ilan Mitchell-Smith) etwas auf die Sprünge, was Coolness & Co. (insbesondere auch bei den Frauen) angeht. Die weiblichen Wunschobjekte (Suzanne Snyder, Judie Aronson) sind auch nett anzusehen und es kommt mir jetzt bitte keiner und rechnet mir vor, in welchem Alter die Darsteller heutzutage sind. Danke... :-)
Es ist krank, es ist dämonisch, einfach irre, es ist ein Film aus einer Zeit, wo Disketten und Akustikkoppler im Bild noch hip waren und es ist eben Lisa, der helle Wahnsinn... :-)
John Hughes als Regisseur ist ja kein Unbekannter, was Teeniefilme der Achtziger angeht.
Die ganze Grundidee ist naturwissenschaftlich natürlich hemmungsloser Schwachsinn, das interessiert die gute Laune beim Schauen aber überhaupt nicht. Mal so ganz nebenbei, mit den BHs auf dem Kopf nimmt sich der Film selbst auch nicht ganz so ernst.
Es gibt eine kleine Nummernschildtauscherei beim Porsche, wenn ich das richtig sehe. Der taucht nämlich vor dem Ferrari auf. Also genau hinsehen! :-)
GARY und/oder WYATT? Aber was das angeht: "Gary? Wer ist Gary?"
Also, super Film, völlig abgedreht, echt sympathisch.
"Lach' jetzt oder ich blas' Dir die Birne runter!"
Sa. 01.03.2014 21:59 · 78.54.64.46 · f054064046.adsl.alicedsl.de


Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Eingeblendete Inhalte von Filmtrailern stammen von YouTube. Celeo macht sich diese nicht zu eigen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an YouTube.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH