» Sie sagt. Er sagt.   » Dune: Part Two   » Das fliegende Klassenz...   » Sound of Freedom   » Hör auf zu lügen   » Butcher's Crossing   » DogMan   » Mein Ende. Dein Anfang.
 
Amazon.deMenü
 

Bei diesem Film handelt es sich um "Salto Mortale" aus dem Jahr 1931.
Es existiert auch noch "Salto Mortale" (1953).
 

Salto Mortale

Noch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Deutschland , Originalsprache: Deutsch

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)

(Musik)
(Musik)
(Musik)

(Kamera)
(Kamera)

(Schnitt)
(Schnitt)

: Marina
: Robby, genannt der "Studienrat"
: Jim
: Pressechef
: Grimby
: Robbys Freundin
Amazon.de




"Salto Mortale" ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 1931. Regie führte E. A. Dupont. Anna Sten und Adolf Wohlbrück spielen in den Hauptrollen. · Die gleichnamige Romanvorlage lieferte Alfred Machard. · Mit "Salto Mortale" kehrte Regisseur Dupont in dasjenige Filmgenre zurück, in dem er 1925 mit "Varieté" seinen größten Erfolg gefeiert hatte. Gedreht wurde ab dem 29. Januar 1931 im Zirkus Busch. Die Atelieraufnahmen begannen am 16. Februar desselben Jahres in den UFA-Ateliers von Neubabelsberg. Die Uraufführung erfolgte Ende Mai 1931 in Wien. Die Berliner Premiere erfolgte am 14. August 1931.

Titel zu diesem Film:

» Salto Mortale

Filmtrailer?

Filmtrailer einschalten (Datenschutzhinweis)


Handlung:

Jim und Robby arbeiten ziemlich lustlos als Löwenwärter im Cirkus Central. Ihr eintöniges Leben ändert sich schlagartig an dem Tag, an dem die junge blonde Artistin Marina, eine Kunstreiterin aus Russland, sich dem finanziell maroden Zirkusbetrieb anschließt. Die Dinge ändern sich, als Zirkustüftler Grimby eine neue Sensation aufnehmen möchte, die so genannte "Todesschaukel", mit der ein sensationeller Trick, in deren Mittelpunkt der Salto Mortale steht, dargeboten werden soll. Für diese Nummer werden zwei Artisten benötigt. Marina ist fasziniert von dem sensationellen Act und will gern dabei sein. Einen zweiten Artisten zu finden, erweist sich als deutlich schwieriger. Erst nach einigem Hin und Her zeigt sich Jim dazu bereit, mit Marina die Nummer einzustudieren. Grimby erklärt den Ablauf: Beide Artisten schwingen in einem Gefährt, der Todesschaukel, hin und her durch die Lüfte. An einem bestimmt Punkt löst sich der Wagen von der Befestigung und fliegt quer über die Manege durch das Zirkuszelt, um schließlich im Nichts zu verschwinden. Am höchsten Punkt folgt der Moment, in dem die beiden Artisten frei durch die Luft fliegen und ein herabhängendes Trapez ergreifen müssen, um sich zu retten und unter der Zirkuskuppel hin- und herzuschwingen. Nach dem ersten erfolgreichen Probedurchlauf beschließen Marina und Jim, diese Nummer fortan gemeinsam zu machen. Robbys Aufgabe in dieser Nummer wird sein, im richtigen Moment den Schalter zum Auskoppeln der schwingenden Wagenschaukel zu betätigen.

Eines Tages kommt es zu einem schweren Unglück, bei dem Jim lebensgefährlich verletzt wird. Fortan wird er nicht mehr einsatzfähig sein. Aus Mitleid willigt Marina ein, ihn zu heiraten. Jim versucht Robby dazu zu überreden, statt seiner den Salto Mortale mit Marina zu machen, während er fortan den Auslösemechanismus zum Abkoppeln des Wagens betätigen will. Doch Robby ist weiterhin widerstrebend, zumal er die Sorge hat, daß er sich in Marina verlieben und infolgedessen in einen schweren Gewissenskonflikt geraten wird. Tatsächlich verliebt sich auch Marina in den attraktiven Artisten. Auch sie versucht zu verhindern, daß irgendjemand etwas davon mitbekommt, denn beide fürchten, daß der behinderte Jim sich etwas einfallen lassen könnte, um sich an beiden zu rächen. Robby kann diese Heimlichkeiten nicht länger ertragen und sucht mit Jim die Aussprache. Anders als vermutet, ahnt Jim rein gar nichts von beider Liaison, sodass Robby nun tatsächlich den tief verletzten Jim zu fürchten hat. Es geschieht wie befürchtet: Eines Tages betätigt Jim absichtlich den Schalter zu spät, sodass es zum freien Fall von Robby und Marina kommt. Während es Robby dennoch gelingt, das Trapez zu ergreifen, kann sich Marina an einer Fahne festklammern. Robby gelingt es anschließend, Marina zu retten. Jim hat ein Einsehen, daß er Marina verloren hat, und kehrt reumütig zu seinem alten Job als Löwenwärter zurück.

Externe Links zu diesem Film:

Salto Mortale in der dt. Wikipedia
Salto Mortale in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.

  › Zur Anmeldung

Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!

Schon registriert? Dann jetzt anmelden und Newsletter auswählen.

Noch nicht registriert? Dann jetzt nachholen.


Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Salto Mortale" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Bewerten Sie diesen Film:

  › Zur Anmeldung

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl
  › Zur Anmeldung

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
    › Zur Anmeldung


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2024 NFL / Opetus Software GmbH